Gangsterpaar wird an die Niederlande ausgeliefert

Das Gangsterpaar aus den Niederlanden wird ausgeliefert. Die beiden hatten Ende Februar nach einem versuchten Mord mit einer Flucht quer durch die Niederlande und NRW die Polizei in Atem gehalten, bis sie in Schwerte geschnappt wurden.

Schwerte.. Das Oberlandesgericht Hamm hat jetzt die Auslieferung beschlossen, die beiden Niederländer hatten lieber in Deutschland bleiben wollen.

Quer durch die Niederlande und NRW waren der 25-jährige Antonio Marcos van der P. und die 19-jährige Enise Merve B. geflohen. Unterwegs sollen sie mehrere Raubüberfälle begangen und Geiseln genommen haben. Laut Polizei sollen sie in Deutschland allerdings kein Verbrechen begangen haben. Ihre Tour als Gangsterpaar endete nach der Fahrt von Münster nach Schwerte: Nach einem Tipp eines Pizzeriabetreibers haben Spezialkräfte der Polizei die beiden im Hotel Ostentor festgenommen. Das Paar hatte die Auslieferung in die Niederlande abgelehnt - doch das Oberlandesgericht Hamm hat am 20. Mai nun die Auslieferung für zulässig erklärt. Grundlage dafür seien ein entsprechender Antrag der niederländischen Behörden, Europäische Haftbefehle und dass die Straftaten sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden strafbar sind, so die Generalstaatsanwaltschaft Hamm in ihrer Erklärung.

Dass dieses Verfahren so lange dauert, sei laut Oberlandesgericht nicht ungewöhnlich. Die behördlichen Verfahrensgänge bräuchten immer eine gewisse Zeit.

Paar wird "zeitnah" ausgeliefert

All diese Kriterien sind in diesem Fall erfüllt. Zudem liegt kein Auslieferungshindernis vor - etwa dass zu befürchten wäre, dem Gangsterpaar drohe ein Prozess, der nicht mit dem Völkerrecht vereinbar wäre.

Die Auslieferung soll laut Generalstaatsanwaltschaft Hamm zeitnah geschehen. Einzelheiten und Ort gibt sie nicht bekannt.