Feuer in Klassenraum der Osterfeldschule

Feuer in der Osterfeldschule: Am Donnerstagmittag hat es in einem Klassenraum der Schule gebrannt, die Ursache ist noch unklar. Verletzte gibt es offenbar nicht. In dem Gebäude befanden sich 50 Kinder und 10 Lehrer. Die Schulleiterin selbst war zuletzt in dem betroffenen Raum, sie hatte nichts Ungewöhnliches bemerkt. Kurz darauf schlug der Rauchmelder an.

Lünen.. "Die Beamten haben erzählt, dass die Lehrer vorbildlich gehandelt haben und das Gebäude komplett evakuiert haben", erzählt Stadtsprecherin Simone Kötter. Die Ursache für das Feuer sei noch unklar, die Einsatzkräfte seien um 13.26 Uhr alarmiert worden.

Schaden noch unklar

Als die Feuerwehrleute eintrafen, standen Schüler und Lehrer schon draußen. Schulleiterin Iris Lüken hat gemeinsam mit dem Hausmeister das Gebäude durchkämmt. Das Feuer war im ersten Obergeschoss im Klassenraum der 2a ausgebrochen. Lüken ist ratlos: "Ich selbst war zuletzt in diesem Klassenzimmer. Da habe ich nichts von einem Feuer oder Rauch bemerkt." Als sie den Raum verlassen habe, habe sie den sogar abgeschlossen. Das sei so etwa eine halbe Stunde vorher gewesen. Dann hat der Rauchmelder angeschlagen.

Klassenraum und der Nebenraum sind nach Angaben der Stadt bis zu den Ferien nicht mehr nutzbar; der Unterricht geht aber normal weiter. Die Kinder werden in anderen Räumen im Erdgeschoss unterrichtet. Auf jeden Fall müsse ein Schrank ersetzt werden.

Alles weitere werde noch untersucht, so Stadtsprecherin Simone Kötter.