Energie- und Baumesse zum zehnten Mal in Schwerte

34 Aussteller präsentierten an diesem Wochenende wieder Infos rund ums Eigenheim im Schwerter Freischütz. Bei der zehnten Energie- und Baumesse konnten sich interessierte Besucher über alle Neuerungen im Bereich Häuserbau und Einrichtung informieren. Die Aussteller zeigten auch einige Neuheiten.

Schwerte.. Gut die Hälfte der Aussteller, die sich noch bis Sonntagabend im Freischütz präsentierten, waren Unternehmen aus Schwerte. Das sei auch wichtig, erzählt Veranstalterin Britta Siefer. "Die Leute brauchen einen Ansprechpartner, der schnell helfen kann, wenn es Probleme gibt."

Von Ständen zum Parkettlegen über Malerbetriebe bis hin zu Dachdeckermeistern und Solar-Spezialisten gab es Infos zu allem rund um das eigene Haus oder die Wohnung. Darüber hinaus fanden Sonntag Vorträge zu Heizkosten, Schimmelbefall und der modernsten Art von Solartechnologie statt, an denen die Besucher, wie an der gesamten Messe, kostenlos teilnehmen konnten.

Alles rund um Haus und Wohnung

Wie in den Jahren zuvor gab es viele Stände von Stammausstellern, die mitunter schon zum achten Mal dabei waren - wie auch der Malerbetrieb Fritz Bröcker. "Wir sind schon sehr lange dabei, und wir erfahren jedes Mal einen sehr guten Kundenzuspruch hier in Schwerte", erzählt der Sohn des Inhabers, Marius Müller. Und auch im Vergleich zu anderen Messestandorten steht für ihn fest: "Bei anderen Messestandorten ist nicht so viel los wie in Schwerte, und für uns ist es hier sowieso immer besser, da wir ein örtlicher Betrieb sind."