Diese Katze hält sich für einen Marder

Diese Katze muss sich etwas von einem Marder abgeguckt haben: In Iserlohn beobachteten Anwohner, wie das Kätzchen sich in den Motorraum eines geparkten Autos verkroch und nicht mehr herauskam. Die Feuerwehr demontierte die Haube und einige Abdeckungen, aber das Tier entwischte sofort in den nächsten Motorraum.

Iserlohn.. Dienstagvormittag riefen Anwohner die Feuerwehr Iserlohn in die Bleichstraße. Sie hatten beobachtet, wie eine kleine Katze in den Motorraum eines geparkten Autos gekrochen war und nicht mehr von alleine herauskam.

Die Einsatzkräfte demontierten die Motorhaube und verschiedene Abdeckungen im Motorraum und erreichten das Tier. Der kleine Stubentiger nutzte aber den Moment, verschwand blitzschnell und suchte sich ein neues Versteck im Motorraum eines weiteren geparkten Autos in der Nähe.

Hier konnte die Motorhaube allerdings durch den Eigentümer des Autos geöffnet werden. Das Tier wurde eingefangen und anschließend einem Tierarzt zugeführt.