Der Postbus macht nun auch in Schwerte halt

Mit dem Bus ohne Umsteigen von Schwerte nach München? Ab Freitag geht das. Der Schwerter Hauptbahnhof ist ab sofort täglich Haltestelle für den Postbus. Um 6.05 startet am 29. Mai die Jungfernfahrt. Hier bekommen Sie alle wichtigen Informationen.

Schwerte.. Über die Haltestellen Essen, Düsseldorf, Köln, Montabaur, Frankfurt, Stuttgart und Augsburg fährt der Postbus Richtung München (ZOB), wo er um 17.10 Uhr ankommt, nachdem er sieben Haltestellen angesteuert hat.

In Gegenrichtung ist die Abfahrt in München für 9.30 Uhr terminiert. Über Augsburg, Stuttgart, Frankfurt, Montabaur, Köln, Düsseldorf und Essen wird Schwerte um 20.25 Uhr erreicht. Mit dem Kooperationspartner Eurolines werden von Umstiegshaltestellen aus auch europäische Großstädte wie Paris oder Turin angesteuert.

Die Preise für die Strecke Schwerte-München variieren: Am Montag, 1. Juni, zum Beispiel ist die Fahrt ab 19,90 Euro zu haben, am Mittwoch, 3. Juni, würde die rund zwölfstündige Fahrt laut Fahrplanauskunft im Internet 29,50 Euro kosten.

Erfreuen sich immer größerer Beliebtheit

Fernbusse erfreuen sich, nicht zuletzt wegen der häufigen Bahnstreiks, immer größerer Beliebtheit. Aus diesem Grund fährt der Postbus ab sofort 120 Städte und Orte sowie Urlaubs- und Ferienziele an. Um das zusätzliche Fahrtenangebot bewerkstelligen zu können, wird die Postbusflotte von 60 auf 90 Busse erweitert.

Dazu kommen noch mittelständische Buspartner, womit sich die Gesamtzahl auf 130 erhöht. Schon seit 2014 stellt das Schwerter Traditionsunternehmen Quecke Fahrer für die Linie Dortmund-München. Die Quecke-Mitarbeiter sitzen aber nach Auskunft von Betriebsleiter Egden jeweils nur bis Montabaur oder Stuttgart hinterm Steuer, werden dort wegen der Ruhezeiten-Regelung abgelöst.

Die Post wirbt für ihre Flotte mit neuen Sicherheitstechnologien und Komfort wie Klimaanlage, Beinfreiheit, Stromanschluss, kostenlosem WLAN sowie Snacks und Getränken.

Tickets sind buchbar unter anderem in rund 12.000 Postfilialen, telefonisch unter 0180-6972797 (20 Cent je Verbindung aus den deutschen Festnetzen; maximal 60 Cent je Verbindung aus den deutschen Mobilfunknetzen) und im Internet. Spätentschlossene können Tickets auch direkt beim Postbusfahrer kaufen.