Das ist in Lünen rund um den 1. Mai los

Der Superstar des deutschen Party-Schlagers kommt zum Tanz in den Mai nach Lünen: Mickie Krause wird am Donnerstag im Busdepot an der Kupferstraße auftreten. Auch woanders wird in Lünen am 30. April und am 1. Mai gefeiert, demonstriert und gewandert. In unserer Übersicht zeigen wir, was an beiden Tagen los ist.

Lünen.. Tanz in den Mai in Lünen:

Siedlergemeinschaft Königsheide: Am Donnerstag, 30. April, stellt die Gemeinschaft Königsheide ihren Maibaum auf dem Festplatz an der Heimstraße auf. Ab 17 Uhr gibt es Speisen und Getränke und Gelegenheit zum Tanzen.

  • Lokal "Das Greif": Im "Greif", Münsterstraße 249, gibt es auch wieder eine besondere Veranstaltung zum "Tanz in den Mai". Los geht es um 20.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Livemusik bieten "The Gasoliners" und die Lüner Band "Owerstolz". Angeboten wird eine "An A-May-Zing part 2"-Rockshow. Overstolz bietet zum Aufwärmen Kohlenpott-Punkrock. "The Gasoliners" spielen nach Veranstalterangaben "Fullgas Rawk ‘n‘ Roll. Tickets zum Preis von 5 Euro an der Abendkasse.
  • VKU-Busdepot: Das VKU-Busdepot an der Kupferstraße ist der Ort der wohl größten Party in Lünen an diesem Abend. Hier veranstaltet die "Confusion Event Company" den großen Tanz in den Mai. Stargast ist Party-Künstler Mickie Krause. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn ist um 21 Uhr, Tickets an der Abendkasse für 10 Euro.
  • Lüner Kultur- und Aktionszentrum: "Lünen rockt", so heißt es am Donnerstag, 30. April, ab 21 Uhr im Lüner Kultur- und Aktionszentrum (Lükaz), Kurt-Schumacher-Straße 40. Dann laden die Band Birdie und DJ Stevie Hard zum "Tanz in den Mai" ein. Birdie rockt die Halle, DJ Stevie Hard legt die neuesten Partyhits auf, und das Lükaz lockt mit coolen Drinks und Cocktails zu Top-Preisen. Sechs Stunden Non-Stop-Programm: Da muss man eigentlich nur noch die Feierlaune mitbringen, sind sich die Veranstalter sicher. Birdies Mix aus alten und neuen Partyhits ist dabei generationsübergreifend Garant für Partystimmung pur und so hat sich Lünens Kultband wieder viel vorgenommen, um auch diese Party zu einem rauschenden Fest zu machen. Tickets für 14 Euro an der Abendkasse.

Keine Party gibt es in diesem Jahr beim Feuerwehr-Löschzug in Wethmar auf dem Schulhof der Grundschulen.

Maifeiertag in Lünen:

  • Treffen an der Grillwiese: Traditionell lassen viele Jugendliche aus Lünen, Selm, Bork, Cappenberg und dem näheren Umfeld in Münsterland und Ruhrgebiet ihre Maiwanderungen am Cappenberger See ausklingen. Das startete vor vielen Jahren mit einer Handvoll Leute - im letzten Jahr waren etwa 6500 Jugendliche anwesend. Einen offiziellen Organisator gibt es nicht. Dennoch gibt es ein paar Spielregeln: Kein Zelten im Vorfeld, keine Stromaggregate oder Kompressoren, kein Gas, kein Benzin, kein offenes Feuer, keine Einkaufswagen, kein Alkohol für Minderjährige, der Müll gehört in die Container.
  • Kundgebung und Familienfest: Im Seepark Horstmar. Los geht es um 11 Uhr. Die Festrede der Maikundgebung hält Ulrike Kletezka (Foto) von der IG Metall Dortmund. Bis 17 Uhr gibt es Musik, ein gastronomisches Angebot und für Kinder einen "Comanchi"-Piratenspaß für Kinder von drei bis zwölf Jahren. Kinder können sich beim Armbrustschießen und beim Piratenwurfspiel messen, sich schminken lassen oder am Goldwaschbecken "Gold" schürfen. Der Eintritt ist frei.
  • Siedlergemeinschaft Königsheide: Ab 11 Uhr starten Siedler und Gäste am Festplatz Heimstraße zur Maiwanderung. Der Verpflegungswagen ist dabei. Anschließend ist ein gemütliches Zusammensein auf dem Festplatz vorgesehen.
  • Sauerländischer Gebirgsverein: Im Wanderheim Netteberge, Hölterweg 47, wird gefeiert. Maiwanderer und Radfahrer sind im Haus willkommen, es wird Fleisch vom Thönes-Naturverband aus tierart-gerechter Haltung angeboten.