Das ist die Bilanz von Sturm Niklas in Lünen

Die zahlreichen Stürme der vergangenen Zeit haben schon viele kranke Bäume in Lünen weggefegt - daher gab es durch Orkan Niklas in dieser Woche deutlich weniger Flurschäden. "Absolutes Verkehrschaos" gab es trotzdem, so ein Feuerwehrsprecher. Und Hochwasser. Die Bilanz von Sturm Niklas.

Lünen.. "Jetzt steht ja auch nicht mehr viel, was noch fallen könnte", sagt Christian Eisenberg von der Feuerwehr Lünen. "In Lünen ist der Wind mit rund 90 Kilometern pro Stunde durchgefegt und hat die ungesunden Bäume gefällt. Nur, wenn es mittlerweile alle halbe Jahre einen Sturm gibt, dann stehen die kranken Bäume nicht mehr lange", sagt Eisenberg.

"Absolutes Verkehrschaos"

Zu 25 Einsätzen ist die Feuerwehr Lünen bis zur Nacht auf Mittwoch ausgerückt, an 14 Stellen wurden umgefallene Bäume von der Straße geräumt. "Zum Teil musste die Straße komplett gesperrt werden, wie an der Mengeder Straße", sagt Eisenberg. Da auch die öffentlichen Verkehrsmittel nur eingeschränkt fuhren, herrschte laut Eisenberg "absolutes Verkehrschaos".

Die Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) hatten mehr zu tun, als bei den letzten Stürmen. "Etliche Mülltonnen waren umgekippt. Die letzten Stürme waren immer am Wochenende, da stehen die Tonnen windgeschützt am Haus", sagt Thomas Möller von den WBL.

Stadtgrün und die Feuerwehr sammelten am Mittwoch die abgebrochenen Äste ein, die vielfach Bürgersteige blockierten und Radwege unbefahrbar machten. Zum Osterspaziergang sollen aber alle Wege wieder geräumt sein.

Lippe hat Hochwasser

Auf 3,80 Meter schwoll der Pegelstand der Lippe in Lünen in der Nacht zu Mittwoch an. Diese Marke fällt schon in die Kategorie Hochwasser. Der mittlere Wasserstand liegt seit Jahresbeginn bei etwa 2,60 Meter.

Am 11. Januar erreichte die Lippe schon einmal die 4-Meter-Marke, aber: "So schnell wie in den vergangenen drei Tagen geht es selten hoch", sagte Michael Steinbach, Pressesprecher der Emschergenossenschaft Lippeverband. Gestern ging der Wasserstand dann erstmals seit drei Tagen wieder zurück.

Den aktuellen Pegelstand der Lippe finden Sie hier.