Bewohner wollten Brand löschen - Rauchvergiftung erlitten

Weil sie ein Feuer im Dachstuhl ihres Hauses an der Niederadener Straße 18 selbst löschen wollten, haben zwei Bewohner am frühen Dienstagabend eine Rauchvergiftung erlitten. Die Feuerwehr der Hauptwache sowie aus Horstmar und Niederaden rückte an. Die Straße wurde gesperrt.

Lünen.. 
Die Feuerwehr war um 16.53 Uhr gerufen worden. Zu dem Zeitpunkt hatten die Bewohner selbst schon mit Löscharbeiten begonnen. Sie erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die Löschzüge Horstmar, Niederaden und die Hauptwache waren vor Ort und konnten die Flammen ersticken. Während der Löscharbeiten wurde die Niederadener Straße komplett gesperrt.Die Brandursache wird noch ermittelt, die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.