Angler vermieten nicht mehr für Jugend-Partys

Nach dem zweiten Fall von Vandalismus innerhalb weniger Wochen hat der Sportanglerverein nun Konsequenzen gezogen: Künftig will er sein Vereinsheim im Schwerter Ortsteil Wandhofen nicht mehr an Jugendliche für Partys vermieten.

WANDHOFEN.. Der letzte Fall ist noch nicht lange her: Am zweiten Advent hatten Vereinsmitglieder ihr Heim in der Nähe von Haus Ruhr schwer beschädigt vorgefunden. Sowohl an der Fassade als auch an der Außenbeleuchtung hatten sich die Gäste einer privaten Geburtstagsparty zu schaffen gemacht.

Auch die Deckel der Damentoiletten waren beschädigt worden. Und das, obwohl zwei Erwachsene vom Verein vor Ort waren. "Die haben das einfach nicht mehr in den Griff bekommen", so Thorsten Hainke, der Pressesprecher des Vereins.

Ersatz-Ort für Partys: Vereinsheim des VfB Westhofen

Die Folge: Künftig soll das Vereinsheim nur noch an älteres Publikum vermietet werden. Die Jugendlichen, deren Partys jetzt noch kurzfristig abgesagt wurden, haben aber Glück im Unglück: Sie finden Ersatz im Vereinsheim des VfB Westhofen.

Doch auch dort haben die Vereinsmitglieder schon schlechte Erfahrungen gemacht. "Wir haben ebenfalls Probleme gehabt", sagt Andreas Hövelmann stellvertretend für den Verein. Mindestens eine Aufsichtsperson müsse entsprechend vor Ort sein.

Schadensregulierungen würden mit den Eltern abgesprochen. Weitere Vorkehrungen gebe es indes nicht.