Am Samstag: Feiertag der Westhofener Männerwelt

Vor einer Woche wurde es mit Pauken und Trompeten in Westhofen angekündigt, am Samstag ist es soweit: der nächste Sup Peiter findet statt. Die drei Nachbarschaften des Ortseils laden ab 20 Uhr zum gemeinsamen Biertrinken und Potthastessen ein. Traditionell werden alle Teilnehmer dabei vor den "Kadi" gezerrt.

Westhofen.. Spätestens seit dem vergangenen Wochenende müssten alle Westhofener Männer wissen, wann der nächste Sup Peiter stattfindet. Die drei Nachbarschaften des Ortsteils zogen mit Trommeln und viel Radau umher, um auf das Fest am Samstag, 28. Februar, aufmerksam zu machen.

Auf dem Marktplatz kamen am Samstag die Östliche, die Westliche und die Niederste Nachbarschaft noch einmal zusammen, bevor jeder seinen Teil Westhofens abschritt. Mit lauter Stimme und Trompete verlasen die Ausrufer, etwa 50 gestandene Nachbarn, alles Wichtige zum höchsten Feiertag der Westhofener Männerwelt. Der Nachwuchs hieb dabei noch tüchtig auf die Trommeln.

Verhandeln der Sünden des vergangenen Jahres

Am Samstag nun treffen sich die Männer vor dem bullernden Kanonenofen, wo - bei reichlich Bier und Pfefferpotthast - die Sünden des vergangenen Jahres verhandelt werden. Die Chefankläger werden respektvoll "Schräpper" genannt - weil sie versuchen, dem Übeltäter möglichst viele Geldstücke für die Nachbarschaftskasse aus dem Portemonnaie zu schrappen.

Die Nachbarschaften laden alle Westhofener Männer für Samstag, 28. Februar, jeweils ab 20 Uhr ein:

  • Die Östliche Nachbarschaft trifft sich im Katholischen Pfarrheim, St.-Peter-Weg 2.
  • Die Westliche Nachbarschaft kommt im Evangelischen Gemeindehaus, Labuissirestraße 32, zusammen.
  • Die Niederste Nachbarschaft ruft ins Hotel Breer, Reichshofstraße 104.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE