47-Jährige wird neue KuWeBe-Leiterin

Die Entscheidung fiel einstimmig: Die Musikwissenschaftlerin Dr. Christine Mast wird für fünf Jahre zum neuen Vorstand des städtischen Kultur- und Weiterbildungsbetriebs (KuWeBE) bestellt. Ihren bisherigen Posten als Kulturamtsleiterin in Esslingen hatte die 47-Jährige nicht ganz freiwillig geräumt.

Schwerte.. In nichtöffentlicher Sitzung entschieden sich alle 16 Mitglieder des Verwaltungsrates gestern für die anwesende Kandidatin. Die Sprecher aller Fraktionen hielten große Stücke auf ihre Kompetenz und ihr Engagement. Von "spektakulären Erfahrungen" sprach gar Andreas Roters (SPD). Die 47-Jährige soll ihr Amt zum 1. August antreten.

"Eine vorwärtsweisende Lösung"

Ausführlich besprochen - so Dr. Gernot Folkers (Grüne) - habe man die Umstände, die das einjährige Intermezzo von Dr. Mast als Kulturamtsleiterin in Esslingen beendeten. Erst im Herbst vergangenen Jahres hatte sie ihren Posten dort geräumt. Nicht ganz freiwillig, wie die Stuttgarter Nachrichten berichteten.

Man habe sich auf eine Vertragaufhebung geeinigt, weil das Verhältnis zwischen den 150 Mitarbeitern und der Chefin zerrüttet gewesen sei. Fachlich attestierten ihr die Verantwortlichen in Schwaben große Kompetenz. Defizite habe sie indes in Sachen Führungkultur gehabt, wird der örtliche SPD-Vertreter vom Esslinger Redaktionsleiter zitiert. Dr. Folkers berichtete von einer schwierigen Situation in Esslingen als Nachfolgerin eines charismatischen Kuluramtsleiters und mit einem Kampf zwischen Oberbürgermeister und Kulturbürgermeister: "Dazwischen wurde sie zerrieben." Er war sich klar, dass man eine "sehr energische und und ehrgeizige Person" gewählt habe: "Es ist nicht die bequeme Lösung, aber eine vorwärtsweisende Lösung."

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE