23-jähriger Lüner bei Motorradunfall verletzt

Am Montag Nachmittag wurde ein junger Motorradfahrer aus Lünen beim Abbiegen von einem Auto erfasst, kam mit seinem Motorrad zu Fall und verletzte sich. Noch ist nicht geklärt, wer die Schuld an dem Zusammenstoß in Höhe einer Tankstelle trägt.

Lünen.. Ein junger Motorradfahrer wurde am späten Montagnachmittag um 17.44 Uhr, auf der Dortmunder Straße in Lünen von einem Pkw erfasst und verletzt.

Nach Angaben des 20-jährigen Autofahrers aus Lünen fuhr er zur Unfallzeit auf der Dortmunder Straße in Richtung Osten. Als er nach links auf ein Tankstellengelände einbiegen wollte, übersah er nach eigenen Angaben einen entgegenkommenden Motorradfahrer.

Der 23-jährige Lüner kam mit seiner Honda zu Fall und verletzte sich. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte von dort aber glücklicherweise nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.500 Euro.


Für die Unfallaufnahme kam es im Bereich Dortmunder Straße, Konrad-Adenauer-Straße, Viktoriastraße aufgrund von Teilsperrungen zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Ermittlungen in dem Fall dauern an. Zeugen hatten angegeben, dass der Motorradfahrer sich vor dem Unfall nicht korrekt eingeordnet hatte.