Interview

„Zeitung lesen, wann immer ich will“

02.05.2012 | 15:17 Uhr
„Zeitung lesen, wann immer ich will“
Prof. Dr. Reinfried Pohl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung.

Frankfurt am Main.   Zeitung hilft Azubis, sich eigene, fundierte Meinungen zu bilden, findet Prof. Dr. Reinfried Pohl. Er ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung. Im Interview erzählt er, warum sich sein Unternehmen an ZeusAzubi beteiligt und warum Zeitung auch für ihn so unverzichtbar ist.

Zeitung hilft Azubis, sich eigene, fundierte Meinungen zu bilden, findet Prof. Dr. Reinfried Pohl. Er ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung. Im Interview erzählt er, warum Zeitung auch für ihn so unverzichtbar ist.

Warum beteiligt sich die Deutsche Vermögensberatung an ZeusAzubi?

Ich bin der Auffassung, dass sich junge Menschen schon frühzeitig mit dem auseinandersetzen sollten, was um sie herum geschieht. Nur so können sie sich ein eigenes Bild machen und zu mündigen Bürgern werden. Mit unserer Beteiligung möchten wir dazu beitragen, Auszubildende zum aktiven und regelmäßigen Zeitungslesen zu motivieren, damit sie sich eine eigene, fundierte Meinung bilden können.

Müssen Firmen in Deutschland viel mehr in die Bildung ihrer Azubis investieren?

Ich halte es grundsätzlich für wichtig, dass Unternehmen sich für die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter engagieren – das gilt genauso für Auszubildende, wie auch für Berufserfahrene. Darum investiert die Deutsche Vermögensberatung jährlich über 50 Millionen Euro in Qualifikationsmaßnahmen ihrer Mitarbeiter. Die Förderung unser jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle.

Was ist an Nachrichten für Auszubildende spannend und unverzichtbar?

Zum einen sind natürlich die Regionalnachrichten spannend – angefangen von lokalen Sportnachrichten bis hin zu Unternehmens- und Wirtschaftsinformationen aus der Region. Doch auch nationale und internationale Nachrichten sind für sie unverzichtbar. Die Auszubildenden gehen ihre ersten Schritte im Arbeitsleben, da ist ein Überblick über die Gesamt-Wirtschaftslage und internationale wirtschaftliche Zusammenhänge wichtig.

ZeusAzubi setzt auf einen Austausch mit Auszubildenden. Könnte die Tageszeitung im Gegenzug auch etwas von den Auszubildenden lernen?

Ich bin überzeugt, dass Tageszeitungen sehr viel von ihren Lesern – besonders den jungen Lesern – lernen können. Durch einen kontinuierlichen Austausch mit den „Lesern von Morgen“ können Zeitungen ihre Nachrichten an den Interessen der Jugendlichen ausrichten und Themen aufgreifen und vertiefen, die besonders die junge Leserschaft beschäftigen.

Was bedeutet die Tageszeitung für Sie persönlich?

Die Zeitung hat für mich einen sehr hohen Stellenwert, ich bin bekennender Zeitungsleser – jeden Tag. Denn auch wenn man heutzutage vieles im Internet findet, ist die Zeitung für mich die beste Informationsquelle. Hier erhalte ich neben tagesaktuellen Meldungen ausgiebige Hintergrundinformationen zu einzelnen Themen. Ich kann sie lesen, wann immer und in welchem Umfang ich möchte und überall mit hin nehmen, was ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen Medien ist.

Redaktion

Facebook
Kommentare
Umfrage
Was haltet Ihr von besonderen Teamtrainings zum Ausbildungsstart?

Was haltet Ihr von besonderen Teamtrainings zum Ausbildungsstart?

 
Arbeitsmarkt
Arbeitsmarkt NRW
Statistik

Die aktuelle Arbeitsmarktgrafik für Nordrhein-Westfalen. Monatlich veröffentlicht die Agentur für Arbeit die Arbeitslosenquote und zeigt aktuelle Werte und Veränderungen zum Vormonat.

Handgemacht
Wirtschaftsmagazin

Alles über die Rückkehr der alten Berufe.

Fotos und Videos
Auftakt von ZeusAzubi
Bildgalerie
Ausbildung
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Erster Sieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke
Aus dem Ressort
In der Wildnis die Gemeinschaft stärken
Ausbildung
Arbeitsplatz, Kollegen, Vorgesetzte: Beim Start in die Ausbildung ist noch alles neu. Damit sich Azubis schnell in die neue Umgebung einfinden und ein Gruppengefüge entsteht, greifen Unternehmen in Einführungswochen auf sogenannte „Teambuilding“_Maßnahmen zurück. Ob Geocaching, Kisten-Klettern oder...
Spaßaktionen mit pädagogischem Zweck
Ausbildung
Geocaching, Stadtrallye, gemeinsames Volleyballspielen und Barbecue: Die Aktionen, die allesamt eher nach viel Spaß als nach Arbeit klingen und die sich Unternehmen oftmals einiges Kosten lassen, fördern vor allen Dingen wichtige Schlüsselqualifikationen, finden Ausbilder der TK und Oxea.
Zehn Fragen zu aktuellen Nachrichten
ZeusAzubi-Quiz
Welchem Musiker droht eine Haftstrafe? Was ist Vevo? Und welche neuen Bundesländer sind im Zuge der Deutschen Einheit zur BRD hinzugekommen? Mit dem Start in die zweite ZeusAzubi-Projektrunde können die Auszubildenden der teilnehmenden Unternehmen beim Online-Quiz wieder ihr Nachrichtenwissen...
Azubis lernen im „Business Knigge“ den guten Ton
Aktion
Was ist die angemessene Distanz zwischen mir und meinem Gesprächspartner? Welche Kleidung sollte ich am Arbeitsplatz tragen? Diese und mehr Fragen kommen nicht nur auf den Unternehmensmanager, sondern auch auf den Azubi zu, wenn es um geschäftliche Interaktion geht. Acht Lehrlinge haben beim Seminar...
Richtig Lernen: Vom Mind-Map bis zu Reimen
Berufsschule
„Die Schulzeit ist geschafft, jetzt geht es endlich ran an die Praxis!“ Das mag sich so mancher Azubi gedacht haben, als er seinen Ausbildungsvertrag unterschrieben hat. Doch in der Berufsschule geht das Lernen munter weiter. Deshalb gibt es hier einige Tipps und Tricks fürs richtige Lernen.
Ansprechpartner
Kontakt zur Redaktion

Ihr habt Fragen zum ZeusAzubi-Projekt? Hier könnt Ihr uns eine Mail schreiben, oder ruft einfach an unter

Telefon: 0201 / 804 1959