Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Bundesverfassungsgericht

Verbot von Dreifachnamen auf der Kippe

17.02.2009 | 18:29 Uhr

Hagen. Namen sind Schall und Rauch? Von wegen! Müller-Lüdenscheid-Loriot vergisst man so schnell nicht. Das Bundesverfassungsgericht verhandelt zurzeit darüber, ob das geltende Verbot von Dreifachnamen gegen das Grundgesetz verstößt.

Seit 1993 können Ehepartner mit einem Doppelnamen nicht mehr den Namen des Partners anhängen oder voranstellen. Damit sollen Dreifachnamen oder gar Vierfachnamen wie den der Meinungsforscherin Elisabeth Noelle-Neumann-Maier-Leibnitz vermieden werden.

Seit 1993 können Ehepartner mit einem Doppelnamen nicht mehr den Namen des Partners anhängen. Foto: ddp

Nun wurde einer Zahnärztin namens Thalheim aus München, die einen Rechtsanwalt mit dem Doppelnamen Kunz-Hallstein heiratete, das Führen eines Dreifachnamens untersagt. Die Zahnärztin und der Anwalt machen geltend, dass sie ihren ursprünglichen Namen schon aus beruflichen Gründen beibehalten müssten. Als Zeichen der Verbundenheit möchte die Frau aber auch den Namen ihres Ehemannes führen. Sie sehen durch das Verbot sowohl den Schutz der Ehe als auch das Persönlichkeitsrecht verletzt. Beide Ehepartner sind inzwischen über sechzig Jahre alt und in jeweils zweiter Ehe verheiratet. Der Erste Senat verhandelte über ihre Verfassungsbeschwerde.

Kein Freund von überlangen Namensketten

Namenforscherin Dr. Kirstin Casemir aus Münster kann sich mit dem Gedanken an überlange Namensketten nicht anfreunden: „Man macht sich mit einem Fünf- oder Sechsfachnamen einfach nur lächerlich. Stellen Sie sich doch einmal Kinder vor, die als Grothe-Müller-Kadinski-Assauer durch die Welt laufen müssen.” Würden Doppel-Vornamen wie Lars Kevin hinzu kommen, sei die Verwirrung komplett.

Kirstin Casemir hat ihr Herz, aus nahe liegenden Gründen, an Namen verloren. Sie fasziniert ihre Herkunft, leitet sie historisch ab. „Namen sagen viel über eine Person aus, sie weisen auf einen alten Berufstand hin oder auf Charaktereigenschaften eines Ahnen.” Trotzdem würde sie eher auf einen verzichten, als einen zuviel zu besitzen. „Es muss Grenzen geben.”

„Man macht sich mit einem Fünffachnamen einfach nur lächerlich.” Dr. Kirstin Casemir

Das Familiennamensrecht, so Kirstin Casemir, böte Ehepaaren bereits heute viele Alternativen an. „Und es ist schon kompliziert genug.” Es sei durchaus möglich, setze man Scheidung und Wiederheirat voraus, dass drei Kinder einer Familie drei unterschiedliche Nachnamen besitzen. Sie hofft, dass das BVG die geltende Regelung nicht antastet.

Hoher Wiedererkennungswert

Sabine Oberste-Berghaus-Paulini freut sich über ihren gekoppelten Doppelnamen, der wie ein Dreifachname klingt. Die Hagenerin ist damit zufrieden: „Der Wiedererkennungswert ist groß. Ich bin dafür, allen Deutschen bei der Wahl die größtmögliche Freiheit zu gewähren.” Eher müssten Kinder vor Vornamen wie Pumuckl geschützt werden.

Eine Äußerung des Verfassungsrichters Brun-Otto Bryde deutet auf eine Lockerung des Namensrechts hin. Demnach fördere ein Dreifachname wie Thalheim-Kunz-Hallstein doch stärker die Identität des Trägers als ein Allerweltsname wie Maier.

Mehr zum Thema:

Von Rudi Pistilli



Kommentare
Aus dem Ressort
Das Geheimnis der schwarzen Hand, Folge 14
Fortsetzungskrimi
Wendler und Schulthof fluchten und fühlten sich an der Nase herumgeführt. In zwölf Städten und Gemeinden hatten sie vergeblich gesucht, hatten historische Stätten und touristische Sehenswürdigkeiten kennen gelernt und manchen städtischen Werbeblock gehört. Aber eine Spur von der Schwarzen Hand?
Das Geheimnis der schwarzen Hand, Folge 13
Fortsetzungskrimi
Die Wälder wurden immer tiefer und dunkler. Keine Menschenseele war zu sehen. Würde der Täter endlich Ernst machen?
Das Geheimnis der schwarzen Hand, Folge 11
Fortsetzungskrimi
Also auf nach Hallenberg. Am Ortseingang sah Schulhof das Naturbad und den neuen Kunstrasenplatz. Da hatte er früher oft gespielt und gegen die alte Garde vom SuS Hallenberg keine Schnitte bekommen. „Da müsste man noch mal Fussballspielen dürfen“ dachte er. Ihm taten heute noch die Schienbeine weh...
Das Geheimnis der schwarzen Hand, Folge 12
Fortsetzungskrimi
„Na, bist Du etwa wieder mit angezogener Handbreme gefahren oder macht Deine alte Kiste langsam schlapp? Ich warte hier schon eine halbe Ewigkeit auf Dich“, raunzte Kommissar Wendler seinen alten Freund an, als dieser endlich vor dem ehemaligen Hotel Claaßen in Winterberg parkte. „Das war gar nicht...
Das Geheimnis der schwarzen Hand, Folge 8
Fortsetzungskrimi
Schulthof ließ seine Gedanken noch einmal zum gestrigen Abend kurz vorm Einschlafen beim Schinkenwirt zurückschweifen.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
1. Kultur-Salon der WP
Bildgalerie
WP-Aktion
Jahreskonferenz
Bildgalerie
Jahreskonferenz...
Busunfall in Siegen
Bildgalerie
Unfall
Eggeabtrieb 2011
Bildgalerie
Fotostrecke