Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Finanzen

Immobilien sind 2013 beliebteste Geldanlage

04.01.2013 | 09:42 Uhr

Berlin. Für die Deutschen sind Immobilien 2013 die beliebteste Geldanlage, wie eine Umfrage ergeben hat. 46 Prozent der deutschen Anleger würden einen größeren Geldbetrag am ehesten in Häuser und Wohnungen investieren. Immobilien sind damit deutlich gefragter als noch vor einem Jahr.

Für die repräsentative Umfrage hat das Marktforschungsunternehmen GfK im vergangenen Monat insgesamt 950 erwachsene Deutsche befragt. Der Auftraggeber, der Bundesverband deutscher Banken (BdB), stellte die Ergebnisse jetzt in Berlin vor.

Nachdem Immobilien als Geldanlage bei einer entsprechenden Umfrage für 2012 mit 17 Prozent eher am unteren Ende der Beliebtheitsskala lagen, haben sie nun deutlich aufgeholt: 46 Prozent der Befragten versprechen sich offenbar am ehesten einen bleibenden oder steigenden Wert von Sachgütern wie Häusern und Wohnungen. Wie die Umfrage ergab, wollen 86 Prozent der Männer und 96 Prozent der Frauen kein Risiko eingehen, wenn sie ihr Geld investieren.

Auf Platz zwei der beliebtesten Geldanlagen liegt laut der Umfrage für 2013 Festgeld: 45 Prozent der Anleger würden einen größeren Geldbetrag auf ein Festgeldkonto einzahlen (2012: 38 Prozent). Mit 42 Prozent folgt das Tagesgeldkonto (2012: 34 Prozent). Auch Gold ist deutlich beliebter als noch vor einem Jahr: 30 Prozent der Anleger würden sich 2013 dafür entscheiden, 2012 waren es nur 9 Prozent. Weiterhin würden 23 Prozent der Befragten am liebsten in Fonds investieren (2012: 24 Prozent), 18 Prozent würden sich für Aktien entscheiden (2012: 17 Prozent).

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Der Feuerwehrverband beklagt, dass beim Notruf zunehmend Banalitäten gemeldet werden. Wo fängt für Sie ein Notruf-Missbrauch an?
 
Fotos und Videos
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Kölner Möbelmesse
Bildgalerie
Fotostrecke
Tapetentrends im Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke
Designer-Sessel
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
So putzt der Dampfreiniger richtig gut
Reinigung
Dampfreiniger können die Arbeit beim Frühjahrsputz erleichtern. Denn die Geräte lösen hartnäckigen Schmutz im Haushalt. Der TÜV München gibt Tipps für den richtigen Gebrauch. Für ein glänzendes Ergebnis sollten Verbraucher auf die Wasserart, -menge und -temperatur achten.
Mieter sind laut Studie anspruchsvoll
Wohnungssuche
Darmstadt. Eine neue Wohnung sollte im Idealfall eine zentrale Lage haben und den Mietern gleichzeitig eine nahe gelegene Grünfläche bieten. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, die von der TAG Immobilien GmbH in Kooperation mit der Uni Darmstadt durchgeführt wurde.
Ablaufrillen im Kühlschrank sind Brutstätte für Keime
Hygiene
Eine gute und regelmäßige Reinigung des Kühlschranks ist wichtig. Dabei sollte man besonders auf die Ablaufrillen an der Rückseite des Innenraums achten. Wenn sich dort das Wasser staut, kann das durchaus gesundheitliche Folgen haben.
Bei Wasserschaden die Haftung vom Vermieter prüfen
Immobilie
Ein Wasserschaden kann hohe Kosten verursachen. Denn wenn Möbel betroffen sind oder der Boden neu verlegt werden muss, wird es richtig teuer. Normalerweise übernimmt den Schaden eine Hausratversicherung. Doch auch der Vermieter kann finanziell in der Verantwortung stehen.
EU will stromfressende Kaffeemaschinen verbannen
Energieverbrauch
Brüsseler "Regelungs-Wut" oder sinnvolle Stromersparnis? Die EU will den Energieverbrauch von Kaffeemaschinen senken und für Hersteller eine automatische Abschaltung der Warmhaltefunktion zur Pflicht zu machen. Im Kaffeetrinkerland Deutschland stößt das Vorhaben nicht nur auf Zustimmung.