Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Finanzen

Immobilien sind 2013 beliebteste Geldanlage

04.01.2013 | 09:42 Uhr

Berlin. Für die Deutschen sind Immobilien 2013 die beliebteste Geldanlage, wie eine Umfrage ergeben hat. 46 Prozent der deutschen Anleger würden einen größeren Geldbetrag am ehesten in Häuser und Wohnungen investieren. Immobilien sind damit deutlich gefragter als noch vor einem Jahr.

Für die repräsentative Umfrage hat das Marktforschungsunternehmen GfK im vergangenen Monat insgesamt 950 erwachsene Deutsche befragt. Der Auftraggeber, der Bundesverband deutscher Banken (BdB), stellte die Ergebnisse jetzt in Berlin vor.

Nachdem Immobilien als Geldanlage bei einer entsprechenden Umfrage für 2012 mit 17 Prozent eher am unteren Ende der Beliebtheitsskala lagen, haben sie nun deutlich aufgeholt: 46 Prozent der Befragten versprechen sich offenbar am ehesten einen bleibenden oder steigenden Wert von Sachgütern wie Häusern und Wohnungen. Wie die Umfrage ergab, wollen 86 Prozent der Männer und 96 Prozent der Frauen kein Risiko eingehen, wenn sie ihr Geld investieren.

Auf Platz zwei der beliebtesten Geldanlagen liegt laut der Umfrage für 2013 Festgeld: 45 Prozent der Anleger würden einen größeren Geldbetrag auf ein Festgeldkonto einzahlen (2012: 38 Prozent). Mit 42 Prozent folgt das Tagesgeldkonto (2012: 34 Prozent). Auch Gold ist deutlich beliebter als noch vor einem Jahr: 30 Prozent der Anleger würden sich 2013 dafür entscheiden, 2012 waren es nur 9 Prozent. Weiterhin würden 23 Prozent der Befragten am liebsten in Fonds investieren (2012: 24 Prozent), 18 Prozent würden sich für Aktien entscheiden (2012: 17 Prozent).

sw

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Fotos und Videos
Modisches Design bei Möbelstücken
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Trends beim Küchendesign
Bildgalerie
Fotostrecke
Wandbilder von Essen
Bildgalerie
XXL-Fotos
Aus dem Ressort
So schützen Sie Ihr Heim im Winter wirksam vor Einbrechern
Sicherheit
Alle zwei Minuten wird in Deutschland irgendwo eingebrochen. Jeder kann betroffen sein. Im Herbst und Winter sind Einbrüche doppelt so häufig wie im Sommer. Hier sieben Sicherheitstipps anlässlich des Tages des Einbruchschutzes am 26. Oktober.
Moderne Kaminöfen wärmen, nachdem das Feuer erloschen ist
Feuerstelle
Kaminöfen erleben eine umweltfreundliche Renaissance. Die neuen Modelle sind schlank, schick und mit neuer Technik ausgestattet. Zum Beispiel hat die Feuerstelle der Neuzeit einen Wärmespeicher und produziert längst nicht mehr so viel Feinstaub wie Kamine älteren Jahrganges.
Was vor dem Ende des Gartenjahres noch zu erledigen ist
Gartenarbeit
Spätestens im November muss der Hobbygärtner im Garten die letzten Aufgaben erledigen. Denn jeden Tag kann der Winter ins Land einziehen. Es gibt noch ein bisschen was zu tun, zum Beispiel sollten Pflanzen zurückgeschnitten und Kletterpflanzen vor Stürmen gesichert werden.
Einfarbige Treppen können für Senioren gefährlich werden
Sicherheit
Besonders ältere Menschen, die an einer Sehschwäche leiden, benötigen bei Treppen einen deutlichen farblichen Kontrast. Einfarbige Treppe können dagegen zur Stolperfalle werden, ebenso Glastreppen, die eine Absturzgefahr simulieren. Auch sorgen Socken auf Holzstufen schnell für Rutschgefahr.
Hausbesitzer sollten ihre Mülltonnen vor Waschbären sichern
Wildtiere
Waschbären verbreiten sich immer mehr in den Städten. Doch so possierlich die Tierchen auch sind, an Häusern und in Gärten können sie große Schäden anrichten. Vor allem weggeworfene Lebensmittel locken die Waschbären an. Worauf Hausbesitzer bei der Müllentsorgung achten sollen, lesen Sie hier.