Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Wirtschaft

Streikende Gewerkschafter marschieren vor Athener Parlament

26.01.2013 | 14:14 Uhr
Foto: /AP/Petros Giannakouris

Aus Protest gegen geplante Lohnkürzungen und das verordnete Zwangsende ihrer Streikaktionen sind 2.000 Angestellte der griechischen Verkehrsbetriebe vor das Athener Parlament gezogen. Trotz der aufgeheizten Stimmung blieb der von der Gewerkschaft PAME initiierte Demonstrationsmarsch am Samstag zunächst friedlich.

Athen (dapd). Aus Protest gegen geplante Lohnkürzungen und das verordnete Zwangsende ihrer Streikaktionen sind 2.000 Angestellte der griechischen Verkehrsbetriebe vor das Athener Parlament gezogen. Trotz der aufgeheizten Stimmung blieb der von der Gewerkschaft PAME initiierte Demonstrationsmarsch am Samstag zunächst friedlich. Im Tagesverlauf wollten die Gewerkschaften der Verkehrsbetriebe über weitere Aktionen beraten.

Am Vortag hatten Polizisten ein von Arbeitern besetztes und verbarrikadiertes U-Bahn-Depot in der Hauptstadt gestürmt, nachdem die Regierung die seit mehr als einer Woche anhaltenden Streiks im Verkehrswesen beendet und alle Angestellten durch Notstandsregelungen zur Wiederaufnahme der Arbeit verpflichtet hatte. Zuvor hatte die Polizei die Zufahrtsstraßen gesperrt und Hunderte Unterstützer daran gehindert, sich den Streikenden anzuschließen.

Die Regierung will die Arbeitsverträge der Angestellten kündigen und ihre Bezahlung an die im Zuge der Staatsschuldenkrise gesenkten Löhne anderer Staatsbediensteter anpassen.

© 2013 AP. All rights reserved

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Nach Sommer fühlt sich der August in diesen Tagen nicht mehr an. Schlägt Ihnen das Wetter auf die Stimmung?

Nach Sommer fühlt sich der August in diesen Tagen nicht mehr an. Schlägt Ihnen das Wetter auf die Stimmung?

 
Aus dem Ressort
Ärzte im Ruhrgebiet fühlen sich finanziell benachteiligt
Ärzte
Die niedergelassenen Ärzte fordern deutlich mehr Geld von den gesetzlichen Krankenkassen – allen voran die Mediziner an Rhein und Ruhr. Sie beklagen, dass ein Arzt für die gleiche Leistung in fast jeder anderen Region Deutschlands mehr Honorar von den Kassen erhält als am Nordrhein und in Westfalen.
Alltours verlässt Duisburg - Volksbank zieht in die Zentrale
Wirtschaft
Der Reiseveranstalter Alltours sitzt praktisch auf gepackten Koffern. Im September zieht das Unternehmen von Duisburg nach Düsseldorf. Ein Verlust für den Standort Duisburg. In das leer stehende Gebäude am Innenhafen wird die Volksbank Rhein-Ruhr mit ihrer Zentrale einziehen.
Mars ruft aus Angst vor Bakterien mehrere Milchdrinks zurück
Rückruf
Weil sie möglicherweise mit Bakterien belastet sind, ruft Mars zahlreiche Milchgetränke aus der Reihe "Mars Chocolate Drinks" zurück. Es geht um Flaschen von Mars Milk, Bounty Drink, Snickers Shake und Milky Way Milk. Betroffen sind aber nur Getränke mit einem bestimmten Haltbarkeitsdatum.
Schalke geht auf Distanz zu Russland - China als neuer Markt
Wirtschaft
Wegen der Krise in der Ukraine will Fußball-Bundesligist Schalke 04 vorerst kein Marketing mehr in Russland betreiben. Stattdessen konzentriert sich der Verein jetzt auf China als Zukunftsmarkt. Teil des Strategiewechsels soll auch eine PR-Reise in das Land sein - womöglich schon im kommenden Jahr.
Interims-Chef von Karstadt muss nach zwei Monaten gehen
Karstadt
Der Interims-Chef des krisengeschüttelten Warenhaus-Konzerns Karstadt, Kai-Uwe Weitz, verlässt laut einem Medienbericht das Essener Unternehmen. Weitz hatte nur zwei Monate an der Karstadt-Spitze gestanden. Unterdessen hat der Aufsichtsrat seine Beratungen über den Sanierungsplan verschoben.