Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Mail-Panne

Netbank lädt versehentlich Kunden zum Grillen ein - und dann wieder aus

19.06.2012 | 07:27 Uhr
Netbank lädt versehentlich Kunden zum Grillen ein - und dann wieder aus

Essen.   Die Netbank sorgt mit einer Mail-Panne für Irritationen bei ihren Kunden: Zunächst verschickte die Bank am Montag Abend Einladungen zu einer Grillparty - offenbar an einen recht großen Verteiler. Knapp drei Stunden später dann der Rückruf: Die Bank lud ihre Kunden wieder aus.

Wer immer bei der Netbank für Kundenmaillings zuständig ist - für ihn geht es am Dienstag Morgen vermutlich um die Wurst. Denn die Bank, die keine Filialen, sondern nur Online-Kunden hat, schickte am Montag Abend eine Mail an ihre Kunden, die zunächst recht appetitlich klang: "Bei einem entspannten Sommerfest möchten wir viele gut gelaunte Menschen mit leckeren Spezialitäten vom Grill verwöhnen."

Was folgte, war eine Einladung zu einer Grillparty im August, mit der ausdrücklichen Aufforderung, gerne auch Kollegen mitzubringen. Die Formulierung lässt vermuten, dass die Einladung ursprünglich eher für Geschäftspartner oder Großkunden gedacht war. Später am Abend folgte dann der Rückruf: Die Bank lud ihre Kunden wieder aus und verwies recht allgemein auf einen "technischen Fehler".

Spott von wieder ausgeladenen Twitter-Nutzern

Wie viele Kunden auf diese Art ein- und wieder ausgeladen wurden, das ist bisher unklar. Bei Twitter machten sich jedenfalls einige Nutzer über die Mail-Panne lustig: "War schon beim Empfang der Einladung zum "Grillfest" der Netbank skeptisch. Jetzt kam die Entschuldigung mit gleichzeitiger Absage. Schade", schreibt Nutzer @renehamburg.

Auch @alvar_f war offenbar im Verteiler und frotzelt: "Stelle mir vor, wie hunderttausende Kunden im „Innenhof der Netbank AG“ Grillfest feiern. Facebook-Party von Thessa ‬ ist'n Scheiß dagegen!". Einen Vorschlag, wie die Bank die Panne ins Positive wenden kann, trägt @thspaeth bei: "Erst lädt die #Netbank alle Kunden zum Grillfest ein und stellt fest: Falscher Verteiler. Warum verlost ihr nicht wenigstens ein paar Grills?"

Katrin Scheib


Kommentare
19.06.2012
19:17
Netbank lädt versehentlich Kunden zum Grillen ein - und dann wieder aus
von jmeller | #1

Was schreiben denn die Nutzer in Facebook, google+, Studi VZ, Schüler VZ usw. darüber, das die Netbank eine falsche Mail versandt hat.

Und wo sind die Stellungnahmen des Papstes, die von Herrn Putin und von Herrn Obama.

Und morgen lesen wir hier an gleicher Stelle das im Hamburger Freihafen ein Sack Tee aus dem Regal gefallen ist.

Aus dem Ressort
Viele Paketdienste in NRW hebeln den Arbeitsschutz aus
Arbeitsschutz
Paket- und Kurierdienste an Rhein und Ruhr verstoßen oft eklatant und systematisch gegen den Arbeitsschutz und die Verkehrssicherheit. „Erschreckend und ernüchternd“ nannte NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) die Resultate einer landesweiten Kontrollaktion.
Franz Völkl, Erfinder des modernen Rennskis, ist tot
Trauer
Der frühere Chef des gleichnamigen Konzerns hat mit dem legendären "Renntiger" den Ski-Sport revolutioniert. Der Unternehmer starb im Alter von 87 Jahren.
Bayern hat Nordrhein-Westfalen als "Bierland Nr. 1" abgelöst
Brauereien
NRW scheint den Platz an der Spitze der Brauerei-Standorte verloren zu haben: Im Juni stieg der Bierabsatz vor allem in Bayern — wohl auch dank der Fußball-WM. Damit stieg die Produktion in Süddeutschland erstmals knapp über die der heimischen Brauer.
"Stau war für ihn das Schlimmste", sagt Middelhoffs Fahrer
Middelhoff-Prozess
Im Untreue-Prozess um den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff hat am Montag dessen langjähriger Chauffeur ausgesagt: "Stau war das Schlimmste für ihn." Middelhoff hatte mehrere Dutzend Male Privatjets und Hubschrauber für den Weg zur Arbeit genutzt - und über die Firma abgerechnet.
Commerzbank prüft weitere Einsparungen
Banken
Kaum ein Jahr nach der Ankündigung eines umfangreichen Stellenabbaus, plant die Commerzbank weitere Sparpläne. In einem Medienbericht von Montag ist von Auslagerungen im Bereich Finanzen die Rede, wozu auch die Buchhaltung gehört.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?