Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Mail-Panne

Netbank lädt versehentlich Kunden zum Grillen ein - und dann wieder aus

19.06.2012 | 07:27 Uhr
Netbank lädt versehentlich Kunden zum Grillen ein - und dann wieder aus

Essen.   Die Netbank sorgt mit einer Mail-Panne für Irritationen bei ihren Kunden: Zunächst verschickte die Bank am Montag Abend Einladungen zu einer Grillparty - offenbar an einen recht großen Verteiler. Knapp drei Stunden später dann der Rückruf: Die Bank lud ihre Kunden wieder aus.

Wer immer bei der Netbank für Kundenmaillings zuständig ist - für ihn geht es am Dienstag Morgen vermutlich um die Wurst. Denn die Bank, die keine Filialen, sondern nur Online-Kunden hat, schickte am Montag Abend eine Mail an ihre Kunden, die zunächst recht appetitlich klang: "Bei einem entspannten Sommerfest möchten wir viele gut gelaunte Menschen mit leckeren Spezialitäten vom Grill verwöhnen."

Was folgte, war eine Einladung zu einer Grillparty im August, mit der ausdrücklichen Aufforderung, gerne auch Kollegen mitzubringen. Die Formulierung lässt vermuten, dass die Einladung ursprünglich eher für Geschäftspartner oder Großkunden gedacht war. Später am Abend folgte dann der Rückruf: Die Bank lud ihre Kunden wieder aus und verwies recht allgemein auf einen "technischen Fehler".

Spott von wieder ausgeladenen Twitter-Nutzern

Wie viele Kunden auf diese Art ein- und wieder ausgeladen wurden, das ist bisher unklar. Bei Twitter machten sich jedenfalls einige Nutzer über die Mail-Panne lustig: "War schon beim Empfang der Einladung zum "Grillfest" der Netbank skeptisch. Jetzt kam die Entschuldigung mit gleichzeitiger Absage. Schade", schreibt Nutzer @renehamburg.

Auch @alvar_f war offenbar im Verteiler und frotzelt: "Stelle mir vor, wie hunderttausende Kunden im „Innenhof der Netbank AG“ Grillfest feiern. Facebook-Party von Thessa ‬ ist'n Scheiß dagegen!". Einen Vorschlag, wie die Bank die Panne ins Positive wenden kann, trägt @thspaeth bei: "Erst lädt die #Netbank alle Kunden zum Grillfest ein und stellt fest: Falscher Verteiler. Warum verlost ihr nicht wenigstens ein paar Grills?"

Katrin Scheib


Kommentare
19.06.2012
19:17
Netbank lädt versehentlich Kunden zum Grillen ein - und dann wieder aus
von jmeller | #1

Was schreiben denn die Nutzer in Facebook, google+, Studi VZ, Schüler VZ usw. darüber, das die Netbank eine falsche Mail versandt hat.

Und wo sind die Stellungnahmen des Papstes, die von Herrn Putin und von Herrn Obama.

Und morgen lesen wir hier an gleicher Stelle das im Hamburger Freihafen ein Sack Tee aus dem Regal gefallen ist.

Aus dem Ressort
Gewerbesteuer-Oase bleibt für Ruhrgebietsstädte ein Traum
Gewerbesteuer
Mehr und mehr Revierkommunen versuchen, durch die Gewerbesteuerschraube ihre maroden Finanzen in den Griff zu bekommen. Experten warnen vor einem Teufelskreis, weil die hohen Steuersätze die Haushaltsprobleme nicht lösen könnten und im Ruhrgebiet dringend benötigte neue Investoren abschreckten.
Duisburger Hochofen wird für etwa 200 Millionen Euro saniert
Stahlindustrie
Thyssen-Krupp Steel Europe stellt den Hochofen 2 in Duisburg neu zu. Die Runderneuerung kostet Deutschlands größten Stahlkonzern rund 200 Millionen Euro. Der Zeitplan ist anspruchsvoll: Im Juni stillgelegt, soll er im September wieder in Betrieb gehen. Die Bauzeit bedeutet Produktionseinbuße.
Ex-Stauffenberg-Mitarbeiter in Gelsenkirchen gewannen Klage
Arbeitsgericht
100 Beschäftigte haben nach Insolvenz der Großbäckerei Stauffenberg in Gelsenkirchen ihren Job verloren. Daraufhin kam es zu 70 Klageverfahren vor dem Arbeitsgericht. Denn viele Aspekte der Kündigungen sind juristisch zweifelhaft. Sechs Kläger waren jetzt erfolgreich. Weitere Verfahren stehen an.
Deutsche Braunkohle-Kraftwerke sind beim CO2-Ausstoß Spitze
Energiewende
Für das Klima ist es ein schlechter Zustand: Die Stromproduktion aus Braunkohle brummt. Die Bundesregierung gerät deshalb mit ihren Klimazielen in Bedrängnis — denn unter den vier europäischen Kraftwerken mit dem höchsten CO2-Ausstoß sind allein vier deutsche.
Prokon-Gläubiger entscheiden über Sanierungsplan
Windenergie
75 000 Anleger bangen bei der insolventen Windenergie-Firma Prokon um ihr Geld. Am Dienstag sollen sie in Hamburg die Weichen für die Sanierung stellen. 75.000 Kapitalgeber hatten 1,4 Milliarden Euro in der heute überschuldeten Firma angelegt.
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?