Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Opel

Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef - "Bochum darf nicht sterben"

23.05.2012 | 07:57 Uhr

Bochum.  Der Sänger Herbert Grönemeyer hat bei einem Konzert eindringlich vor einem möglichen Aus des Opel-Werks in seiner Heimatstadt Bochum gewarnt: "Das Opel-Werk Bochum darf nicht sterben." Er geißelte die Opel-Spitze für einen unwürdigen Umgang mit den Mitarbeitern.

In die Diskussion über eine mögliche Schließung des Opel-Standorts Bochum ab 2015 hat sich Herbert Grönemeyer mit kraftvoller Stimme zu Wort gemeldet. Der Sänger appellierte an den Opel-Mutterkonzern General Motors (GM), das Werk in seiner Heimatstadt Bochum "nicht sterben zu lassen".

Opel sei "eine Traditionsfirma mit Wurzeln in Deutschland", sagte der Musiker am Rande seines Open-Air-"Heimspiels" in Bochum am Dienstagabend. "Wenn der Mutterkonzern GM aufhört, in Bochum Autos zu bauen, wirft das auch ein schlechtes Licht auf das Unternehmen, das einer der größten Autohersteller der Welt ist", sagte Grönemeyer.

Hintergrund der Standortspekulationen ist die Furcht vor einer Verlagerung der Zafira-Produktion ins Opel-Stammwerk nach Rüsselsheim. Diese würde vermutlich einer Schließung des Standorts Bochums bedeuten, wenn 2014 die Beschäftigungsgarantie ausläuft.

Grönemeyer: "So geht man nicht mit Menschen um"

Dabei geht es nach Ansicht des Sängers nicht nur um eine Standortentscheidung, die aus reinem unternehmerischem Kalkül getroffen werde. "Die Art und Weise trifft die Menschen ins Mark", sagte Grönemeyer, der mit dem Album "4630 Bochum" einen seiner größten Hits landete.

"So geht man nicht mit Menschen um. Die Leute fühlen sich in ihrer Kultur verletzt", sagte der Musiker. Grönemeyer wurde zwar in Göttingen geboren, ist aber in der Revierstadt aufgewachsen. Er kennt die Menschen und ihre Mentalität bestens und hat sie in seinen Liedern ("Currywurst", "Bochum") immer wieder besungen. "Das Ruhrgebiet fußt auf einer Kultur der Verlässlichkeit", sagte Grönemeyer.

Das habe seine Wurzeln in der Arbeiterkultur des Bergbaus: "Und dieses Gespür für Verlässlichkeit hat sich bis heute erhalten", ist der Musiker überzeugt. Umso größer sei daher die Verunsicherung, die derzeit in der Stadt zu spüren sei. "Opel war für uns immer der Herzschlag von Bochum", erinnert sich der Sänger. Für ihn persönlich symbolisiere das 1962 auf einem ehemaligen Zechengelände errichtete Werk den Wechsel "weg vom Bergbau hin zu neuen Perspektiven", berichtete der 56-Jährige. Die Ansiedlung von Opel sei für ihn und viele andere Bochumer "der nächste Schritt auf diesem Weg" gewesen.

Heimspiel für Herbert Grönemeyer
"Lasst Opel nicht sterben"

  1. Seite 1: Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef - "Bochum darf nicht sterben"
    Seite 2: Grönemeyers Eltern fuhren Opel Olympia und Kapitän

1 | 2



Kommentare
24.05.2012
13:07
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von Hoffi65 | #15

Man sollte sich einmal Gedanken machen, warum OPEL angeblich unrentabel arbeitet und die Mutter GM selber gut dasteht.
OPEL darf keien Autos außerhalb von Europa verkaufen, dabei währe Asien ein Riesenmarkt. Die dreisten Amis verscherbeln ihre Chevrolets aber WELTWEIT, auch in Deutschland. Logisch das ein amerikanisches Unternehmen von GM entsprechend gepuscht wird, auch wenn die Karren voller OPEL-Technik stecken.
Also Leute, bevor ihr euch einen Chevi kauft, langt bei einem Corsa zu!

1 Antwort
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von darabu | #15-1

Der Auto- Massenmarkt ist im A.... , deshalb hat Opel keine Chance. Opel in China? Wie hoch soll er denn sein der chinesische Opel-Verkaufspreis, höher als hier+200%einfuhrsteuer=0 Kaufinteressenten. Rechnet mal nach Leute.
Im Premiumbereich spielt es keine Rolle wie teuer das Auto ist, aber im Opel-Massenmarkt sehr wohl. Die chin. Autohersteller verkaufen jedes Jahr Millionen Fahrzeuge, dazu kommen Koreaner und Inder. In dem Bereich hat Opel keine Chance zu teuer. Und wieviele Chhevis werden denn in China verkauft? Und wenn einer verkauft wird, dann wohl eher, weil der Chinese damit den Nimbus vergangener Tage mit einkauft. Aber OPEL? Vergeßt es.
Und Grölies Attacke ist nur "Bochum ich komm aus diiiiiiiiia" geschuldet.

23.05.2012
16:33
"Bochum darf nicht sterben" ...
von drMayer | #14

.. sagt der gebürtige Bochumer Grönemeyer aus seiner neuen Heimatstadt London und steigt in seinen Volvo um zum Tonstudio zu fahren. Vielleicht probt er ja neue Titel wie "Bochum darf nicht sterben" oder "meine alte Liebe OPEL" - die zu einträglichen Hits werden könnten. Von den Tantiemen wird Grönemeyer dann bestimmt etwas für die Suppenküchen spenden, die - nicht nur - Bochum in absehbarer Zeit benötigen wird. Aber - mal im Ernst - Hauptsache ist doch, dass alles schön "bunt" bleibt ... rund um das hoffentlich neue Bochumer Konzerthaus, dass "wir" ja unbedingt auch noch benötigen ....

23.05.2012
14:54
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von RaeteRepublik | #13

Herbert Grönemeyer attackiert zu recht den Opel-Chef, aber nicht zu vergessen ist hier die Rolle der Gewerkschaften, wenn die Belegschaft mal die Arbeit für längere Zeit nieder legen würde und sich somit die Produktion verzögert, wird man viel schneller eine Alternative finden ;), besser ists, wenn direkt die Arbeiter den Laden übernehmen, aber soweit sind wir hier nicht in Deutschland. Erstmal schön streicken lernen und verstehen, wem die Taschen voll gemacht werden.
Es gibt auch eine ähnliche Situation mit den TSTG-Arbeitern: Hier ein Link zum verfolgen:
http://www.netzwerkit.de/

Außerdem ist es irrelevant ob Gröni einen Opel oder BMW fährt, Ausbeutung bleibt Ausbeutung in so einem System!

23.05.2012
13:23
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von GermanRobinHood | #12

Grönemeyer will mithelfen, den Standort zu erhalten. Wieviele Opel hat er denn seit Bestehen seiner Fahrprüfung gekauft? Fährt seine Familie Opel? Fahren seine Bandmitglieder Opel? Hat er wirklich seinen Hauptwohnsitz in London und zahlt dort seine Steuern? Wenn das alles wahr ist, sollte man Grönemeyer den "Bundes-Heuchler-Orden" verleihen.

1 Antwort
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von Altenessener | #12-1

Ich bin mir relativ sicher dass seine Bandmitglieder eigenständig entscheiden können, was sie sich für Autos kaufen...

23.05.2012
12:43
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von Lieber_nicht | #11

Offen gesagt würde es mich auch einmal interessieren, wieviel Steuern er in Lodon zahlt oder ob er auch unter das Steuerschlupfloch fällt aufgrund dessen die Milliardäre in London ´(fast) keine Steruen zahlen ... Ich sach nur Abramovic, Mittal, etc

Außerdem, was für ein Auto fährst Du eigentlich Herbert ? Astra, Corsa oder Zafira ??? Ach ne , einen Volvo - klasse Entscheidung. Komischerweise machen das viele so: um Opel trauern, Solidarität einfordern und selbst andere Autos kaufen !!!

1 Antwort
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von wkah | #11-1

über die Steuererklärung von Grönemeyer kann ich aus naheliegenden Gründen wenig sagen.
Bei dem Auto wissen sie schon um was für ein Fahrzeug es sich handelt?
Habe so meine Zweifel ob es Opel retten würde, wenn Grönemeyer einen Oldtimer von Opel fahren würde.

23.05.2012
12:23
Herbert wer ?
von cwkl | #10

Wohnt er nicht in London und füllt dort mit seinen Steuerabgaben das Stadtsäckl der Queen?

Aber richtig: Opel darf nicht sterben. Wären sie doch nur bei Nähmaschinen geblieben.

1 Antwort
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von Altenessener | #10-1

Wenn ich so bekannt wäre, würde ich auch ins Ausland ziehen... der könnte doch hier nicht mal eine Zeitung kaufen gehen, ohne von Reportern und Fans stundenlang belagert zu werden.

Gutes Konzert übrigens gestern.

23.05.2012
12:23
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von Plem | #9

HERBERT GRÖNEMEYER FÄHRT EINEN VOLVO 123 GT AMAZON

Steht im Artikel auf Seite 2.

Erst lesen, dann kommentieren; das erspart der Datenbank des Westens jede Menge unnütz belegter Bytes.

Wir alle müssen sparen...

23.05.2012
12:01
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von drMayer | #8

"So geht man nicht mit Menschen um .." - richtig - aber auch nur ein Standardsatz.

Es war doch 1999 die SPD/Grüne Bundesregierung, die unter tosendem Beifall von CDU/CSU und FDP das Steuer- und Wirtschaftsrecht in der BRD "globalisierungsfreundlicher" machte - schon vergessen? Wer sich Haifische in das Becken holt und sie wachsen lässt - grosse Teile der ehemals "deutschen" Industrie gehört ausländischem Kapital - der darf sich nicht wundern, dass die irgendwann auch mal zubeissen.

Und - Krokodilstränen von Gewerkschaftsbonzen und Politschranzen sollten sich die betroffenen deutschen Arbeiter verbitten!

23.05.2012
11:44
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von mirap | #7

#5

das war lediglich eine angleichung an das europäische mittel....also nur gerecht...

die deutschen autobauer haben über jahrzehnte viel zu viel gezahlt...

und jetzt ist halt schluss mit lustig...

nur mal so nebenbei...man kann auch von 1500 euro netto gut existieren...

bochum WIRD geschlossen weil es zuviel kapazität und zuwenig verkäufe gibt...

so etwas nennt man freie marktwirtschaft....

aber vermutlich wird bald schon wieder nach dem staat gerufen...

1 Antwort
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von wkah | #7-1

Angleichung an das europäische Mittel........
Sie sollten sich mal näher mit dem Thema beschäftigen - nur so als Tip

Aber ok - wir nehmen an Opel geht mit den Löhnen runter
sagen wir 30 %
England oder Polen ziehen nach 40 % runter
Bochum zieht nach 50 % runter
Höre ich noch Gebote??????????????????

23.05.2012
11:19
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von GermanRobinHood | #6

Mich interessiert schon, ob Herr Grönemeyer einen Opel fährt. Oder seine Familie. Denn Heuchler haben wir genug in der Bundesrepublik. Gestern lese ich in der WESTFALENPOST, daß die Rot-Grüne Regierung 2.500 VW bestellt hat. Diese bestellten VWs werden nicht in NRW gebaut. Wer kann mir Auskunft geben, ob diese Aussage stimmt. Dann müßte eigentlich der Pott brennen. Ich bitte um Auskunft.

2 Antworten
Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von wkah | #6-1

Schon mal was von Ausschreibung gehört?
Muss sich auch eine Rot-Grüne Regierung dran halten

Übrigens - die Fahrzeuge wurden nicht gekauft..................................

Herbert Grönemeyer attackiert Opel-Chef -
von mcwing | #6-2

"Gestern lese ich in der WESTFALENPOST, daß die Rot-Grüne Regierung 2.500 VW bestellt hat. Diese bestellten VWs werden nicht in NRW gebaut. Wer kann mir Auskunft geben, ob diese Aussage stimmt. Dann müßte eigentlich der Pott brennen. Ich bitte um Auskunft"

Denkbar ist das schon, schließlich fährt Polizei etc VW. Allerdings muss man dazu sagen, dass man in NRW ja den Versuch mit OPEL Polizeifahrzeugen gemacht hat (Vectra) - allerdings war das Produkt so schlecht und reparaturanfällig (wurde auf jeden Fall so kolportiert) dass man hinterher wieder auf VW umgestiegen ist...

Aus dem Ressort
iPhone6 lockt Hunderte Fans vor die Apple-Stores in NRW
iPhone
Verkaufsstart des neuen iPhone 6 ist erst an diesem Freitag, doch die Apple-Fans stehen schon Schlange: Bereits seit Mittwochabend tummeln sie sich vor dem Apple-Store im Centro Oberhausen und am Düsseldorfer Kö-Bogen. Aus den Niederlanden, Moskau und sogar aus China sind die Technik-Fans angereist.
Langenscheidt siegt im Markenstreit um die Farbe Gelb
Markenrecht
Erfolg für den Marktführer in letzter Instanz: Nur Langenscheidt-Wörterbücher dürfen gelb sein. Wegen "markenrechtlicher Verwechslungsgefahr" unterlag jetzt ein Konkurrent vor dem Bundesgerichtshof.
Mindestlohn gilt bei öffentlichen Aufträgen nur im Inland
EU-Gericht
Mindestlohn-Regeln bei öffentlichen Aufträge in Deutschland schützen nur Beschäftigte in der Bundesrepublik. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden – Arbeitnehmer in anderen Staaten können sich nicht darauf berufen.
Hiesinger kann bis 2020 Chef von Thyssen-Krupp bleiben
Thyssen-Krupp
Seit 2011 ist Heinrich Hiesinger Vorstandschef von Thyssen-Krupp. Eine Verlängerung seines Vertrages wird im November fällig. Das Unternehmen schweigt zu dem Thema, dabei ist ein neuerliches Bekenntnis zu dem Sanierer offenbar schon ausgemachte Sache - berichtet das Manager-Magazin.
Bayer spaltet Kunststoffsparte ab und plant Börsengang
Chemie
Nach jahrelangen Spekulationen und Forderungen ist es jetzt amtlich: Bayer spaltet seinen Bereich für hochwertige Kunststoffe ab. Der Konzern konzentriert sich auf Pharma, Gesundheit und Agrarchemie. Produkte der Sparte MaterialScience finden unter anderem Anwendung in der Bau- und Autoindustrie.
Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos