Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Sicherheitslücke

Erneutes Datenleck bei der Online-Unternehmensgruppe Unister

04.01.2013 | 12:13 Uhr
Erneutes Datenleck bei der Online-Unternehmensgruppe Unister
Beim Reiseanbieter urlaubstours.de waren Tausende Passagiernamen und Flugrouten von Ryanair für andere Kunden einsehbar. Es ist die zweite Unister-Panne binnen weniger Wochen. Foto: dapd

Leipzig.   Ein neues Datenleck bei der Online-Unternehmensgruppe Unister sorgte dafür, dass die Daten von 4700 Ryanair-Passagieren von jedermann einsehbar waren. Erst vor einigen Wochen kam an die Öffentlichkeit, dass Unister Kreditkartendaten von Kunden nicht richtig gesichert hatte.

Bei der Online-Unternehmensgruppe Unister ist es erneut zu einem Datenleck gekommen. Beim Reiseanbieter Urlaubstours waren die Daten von Flugreisenden der Gesellschaft Ryanair für alle einsehbar. Dabei handelte es sich nach einem Bericht der Zeitschrift "Computerbild" um die Namen und Flugrouten von 4700 Passagieren.

 Die Daten konnten sogar geändert werden. Unister-Sprecher Konstantin Korosides bestätigte den Vorfall und sagte: "Das Datenleck ist geschlossen und wird in Zukunft auch nicht wieder auftreten."

Meldung vom 03.01.2013
Gründer von Unister tritt zurück

Der bisherige Chef des Internet-Unternehmens Unister (geld.de, fluege.de) hat nach Ermittlungen wegen illegaler Geschäfte und Steuerhinterziehung den...

Lücke wird derzeit behoben

Es handle sich um eine sehr geringe Anzahl von Vorgängen, sagte er am Freitag, ohne die von der Zeitschrift genannte Zahl zu bestätigen. Die Sicherheitslücke werde zurzeit behoben. Ryanair-Sprecherin Henrike Schmidt sagte, die Vermittlung von Ryanair-Flügen über Urlaubstours erfolge ohne Einwilligung der Airline.

Erst vor wenigen Wochen war bekanntgeworden, dass Unister Kreditkartendaten von Kunden nicht richtig gesichert hatte. Gegen das Unternehmen ermittelt die Staatsanwaltschaft. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Technikpanne legt Netzwerk der Arbeitsagentur lahm
Ausfall
Eine Technikpanne hat am Montag die Arbeitsagentur bundesweit vom Internet getrennt und die Telefone gestört. In vielen Jobcentern ging nichts mehr.
Autogramm von Assad – Siegerländer zwingt Google zum Löschen
Suchmaschine
Ein Siegerländer hat einen Vergleich mit Internet-Gigant Google vor dem Siegener Landgericht erstritten. Es ging um einen kuriosen Autogrammwunsch.
Warum Second Screen in Deutschland noch nicht brummt
Studie
Ein Bildschirm ist vielen TV-Zuschauern nicht mehr genug - parallel werden Smartphone und Co. genutzt. Die Deutschen aber sind noch zurückhaltend.
E-Plus und O2 vereinen Netze - was das für Kunden bedeutet
Mobilfunk
Die Fusion von E-Plus und O2 hat Vorteile. Mutterkonzern Telefónica lässt Kunden mit National Roaming im jeweils schnelleren Netz surfen.
Amazon und BND erhalten Negativpreise für Datenkraken
Big Brother Awards
Mehr Aufmerksamkeit für Datenkraken und fragwürdige Überwachung durch den Staat erhoffen sich Datenschützer vom Negativpreis BigBrotherAward.
Fotos und Videos
Mehr Auswahl bei Emojis
Bildgalerie
Kommunikation
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Das sind iPhone 6 und Apple-Watch
Bildgalerie
Apple-Neuheiten
Erinnerungen an 25 Jahre Game Boy
Bildgalerie
Spielkonsole
article
7446102
Erneutes Datenleck bei der Online-Unternehmensgruppe Unister
Erneutes Datenleck bei der Online-Unternehmensgruppe Unister
$description$
http://www.derwesten.de/wp/wirtschaft/digital/erneutes-datenleck-bei-der-online-unternehmensgruppe-unister-id7446102.html
2013-01-04 12:13
Daten,Sicherheitslücke,Internet,Ryanair,Flugreisen,Online,Unister
Digital