Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Piraten

Piraten träumen nach Wahlerfolg von Bundestag und Regierung

14.05.2012 | 07:07 Uhr
Piraten träumen nach Wahlerfolg von Bundestag und Regierung
Joachim Paul bei der Wahlparty der Piraten in Düsseldorf. Ab Montag soll geliefert werden.Foto: dapd

Düsseldorf.  Berlin, Saarbrücken, Kiel - und jetzt Düsseldorf. Mit knapp acht Prozent sind die Piraten bei der vierten Landtagswahl in Folge erfolgreich. Bei der Wahlparty in einem Düsseldorfer Kulturzentrum freuten sich die Freibeuter über den Erfolg - und träumten vom Bundestag und einer Regierungsbeteiligung.

Selbst der bullige Michele Marsching muss sich an dem Podest mit der Piratenfahne festhalten. Gerade hat er von der ersten Prognose erfahren: 7,5 Prozentpunkte. Der Landesvorsitzende hat Tränen in den Augen. "Wenn ich mit einem nicht gerechnet hätte, dann damit, dass ihr mich zum Weinen bringt", sagt er. Gerührt von den rund 400 Piraten, die ihm auf der Wahlparty im Kulturzentrum ZAKK zujubeln, schreit er: "Danke, Piraten und transsexuelle Eichhörnchen. Es war geil!"

Dass aus der 1,6-Prozent-Partei von der Landtagswahl 2010 eine fast 8-Prozent-Partei bei dieser Wahl werde, mache ihn stolz. Er gehe natürlich davon aus, dass die Piraten bis zum amtlichen Endergebnis noch ein Prozent zulegen und damit vor der so unbeliebten FDP liegen. Dann ruft der IT-Experte mit roten Wangen: "Wir haben Geschichte geschrieben."

Piraten-Spitzenkandidat Joachim Paul will "morgen in den Bundestag"

Staatsmännischer tritt nach ihm Spitzenkandidat Joachim Paul auf. Er richtet seine Worte nicht an "transsexuelle Eichhörnchen", sondern an die "lieben Piraten, Demokraten und Mitmenschen". Der erste Dank des Medienpädagogen geht an die Menschen, die die Stimmzettel ausgezählt haben. Dann kommt Paul in Fahrt: "NRW-Piraten sind im Landtag, morgen ist der Bundestag dran." Die Party-Stimmung erreicht ihren Siedepunkt als der 54-Jährige konstatiert: "Ihr Wähler habt bestellt. Wir werden liefern."

Sein Bundesvorsitzender, Bernd Schlömer, spricht da schon von Regierungsverantwortung. "Wir übernehmen mittelfristig Verantwortung für Entscheidungen und auch zum Regieren", sagte er dem "Hamburger Abendblatt" (Montagausgabe). Die Piraten würden künftig auch in Nordrhein-Westfalen zeigen, dass sie mit der Regierung stimmen, sofern Inhalte und Ziele identisch mit den Piraten seien, hob Schlömer hervor.

Vor zwei Monaten war Paul noch weitgehend unbekannt. Jetzt gilt der promovierte Biophysiker in NRW als die graue Eminenz der Partei. Ähnlich wie die Basis in einer zweiminütigen Rede vor seiner Wahl zum Spitzenkandidaten vor zwei Monaten von sich überzeugt hat und noch vor Marsching Spitzenkandidat wurde, so verwandelt er den Saal auch dieses Mal in ein Tollhaus.

Piraten motzen über Personenkult bei der FDP

In einem seiner letzten Sätze kündigt er an, wofür die voraussichtlich 18 Piraten im Landtag künftig sorgen wollen. "Wer immer noch glaubt, dass es besser ist, die Menschen im Netz zu kontrollieren, als die Finanzströme, der ist schief gewickelt." Den politischen Mitbewerbern "gleich welcher Farbe" werde er die Hand reichen.

Als Paul die Wahlparty durch den Hinterausgang mit den künftigen Landtagsabgeordneten verlässt und in den Bus zum Landtag einsteigt, relativiert sich die Aussage. Angesprochen auf den überraschenden Erfolg der FDP sagt Paul der Nachrichtenagentur dapd: "Wir müssen sehen, wie nachhaltig das ist, wenn der Erfolg nur auf einer Person beruht."

Piraten-Kernthema Transparenz: Ab Montag soll geliefert werden

Dass ausgerechnet die Liberalen unter Spitzenkandidat Christian Lindner seine Partei noch überholten, wurmt ihn. "Die FDP hat nicht nur ein Personalproblem, sondern ein Inhaltsproblem", kritisiert er. Im Gegensatz zur FDP beruhe der Erfolg bei den Piraten auf der ehrenamtlichen Arbeit der Parteibasis.

Im Landtag angekommen, ist der Ärger über den politischen Konkurrenten schon wieder verflogen. Paul entspannt mit den Polit-Neulingen bei Bier und Currywurst in der Sonne auf der Terrasse des Landtages. "Einfach wow. Jetzt kräftig feiern", sagt er. "Mein Ziel waren fünf Prozent plus x. Jetzt haben wir deutlich mehr x." Ab Montag wollen sie anfangen, ihr Kernthema Transparenz umzusetzen. Paul verspricht: "Ich werde mich dafür einsetzen, dass Firmen, die in NRW ansässig sind oder für NRW tätig sind, ihre Verträge offenlegen."

"DJ Dosenbier" sorgte für die Musik bei der Piraten-Wahlfeier

Für die Basis ist die ernste Landtagspolitik in diesem Moment ganz weit weg. Sie feiert zur Musik von "DJ Dosenbier", als ob es kein Morgen gäbe. Sie klatschen, lachen und tanzen Polonaise. Das Bild ist dabei vor allem eines: bunt. Ein 64-jähriger Vorruheständler, der eine Bundeswehr-Schirmmütze trägt, hat seine Hände auf den Schultern von Mittzwanzigern. Eine davon sieht mit einer Piraten-Fahne auf dem Rücken aus wie Superman, ein anderer mit Sakko, Stoffhose und Lederschuhen wie ein Geschäftsmann.

Trotz der offensichtlichen Unterschiede haben sie alle ein Ziel: "Es ist der gemeinsame Wunsch, die Politik zu verändern", erklärt der nach dem Landtagseinzug tiefenentspannte Wahlkampfkoordinator Lukas Lamla. Dafür kämpfen die verschiedenen Charaktere bei den Piraten - von Michele Marschings "transsexuellen Eichhörnchen" bis zu Joachim Pauls "Demokraten und Mitmenschen" - nun gemeinsam. (dapd)


Kommentare
14.05.2012
12:02
Piraten träumen nach Wahlerfolg von Bundestag und Regierung
von wohlzufrieden | #5

Rechts war gestern, links ist heute.

14.05.2012
10:41
Piraten träumen nach Wahlerfolg von Bundestag und Regierung
von randori20 | #4

Dann jetzt mal Butter bei die Fische und wirklich mal sagen wofür man politisch steht und in den Landesparlamenten zeigen, das man aus der Opposition heraus konstruktiv etwas für die Erreichung dieser Ziel zu tun vermag.

14.05.2012
09:13
Piraten träumen nach Wahlerfolg von Bundestag und Regierung
von MeisterRosenfeld | #3

Um Gottes Willen -Regierung-?
Womöglich mit dem Beamten aus dem Verteidigungsministerium, seines Zeichens Vorsitzender der Schrecken der Meere (und des Landes) als neuen Kriegsminister und Latzhose als Arbeitsminister. Nur beim Frauenministerium wirds schwierig ..........
Denk ich an Deutschland in der Nacht .....

1 Antwort
Piraten träumen nach Wahlerfolg von Bundestag und Regierung
von Truxle | #3-1

Ich denke, dass man Kompetenz nicht an Äußerlichkeiten festmachen soll. Die Piraten können sich natürlich auch wie die FDP in feine Anzüge kleiden und eine aalglatte Pseudoseriösität herstellen - ist das Ihr Anliegen?

14.05.2012
07:40
Mitmachenwollen?
von Stefan2 | #2

Das wäre schön. Viele Menschen neigen dazu, eben NICHT mitzumachen und dafür auch noch "den Politikern" die Schuld zu geben.

1 Antwort
ja,
von Ani-Metaber | #2-1

wie wäre es mit einem arbeitsfreien Tag, für jene, die sonst noch nicht mal zum Lesen einer Zeitung kommen?
Der Drang und Druck zu mehr Arbeitszeit durch die Privatwirtschaft und die Lebensumstände hat zugenommen, so dass viele ihr Weltbild nur im Autoradio, in der Tagesschaue und allenfalls in der Frühstückspause erweitern können.

Das nennt man auch Lebenswirklichkeit!

14.05.2012
07:23
Auch wenn es zunächst nur der Bespaßung des Parlaments diente
von Ani-Metaber | #1

und damit zu mehr Freude am politischen Geschehen im Lande führt, wenn jetzt die Piraten im NRW-Parlament sitzen, wäre das erfreulich, denn schon das könnte den Bürger zum Mitmachenwollen und damit zur verstärkten Teilhabe „verleiten“.

Trotzdem möchte man dann doch auch mal sehen, was dabei so raus- und rumkommt und sagt nicht, die Linke habe in den letzten Jahren nichts bewegen können.
Ob die Piraten daran anknüpfen, gar es besser machen können?

Aus dem Ressort
NRW-Landtag verabschiedet verspäteten Haushalt 2012
Etat
Mit elf Monaten Verspätung hat der NRW-Landtag am Mittwoch den Haushalt für das Jahr 2012 verabschiedet. Der Etatentwurf wurde mit den Stimmen von SPD und Grünen angenommen, die Opposition stimmte geschlossen dagegen. Die vorgesehenen 58,9 Milliarden Euro sind größtenteils bereits ausgegeben.
Blasser Kandidat, falsche Themen - CDU ergründet Wahlpleite
NRW-CDU
Die NRW-CDU hat mit Hilfe von Politikwissenschaftlern nach gründen für ihre Niederlage bei der Landtagswahl gesucht: Der falsche Kandidat, die falschen Themen, zu wenig Emotionen. Doch mit Norbert Röttgen und Oliver Wittke fehlten die entscheidenden Leute.
CDU arbeitet Wahl-Desaster auf, Studie gibt Röttgen Schuld
NRW-Wahl
Warum schnitten die Christdemokraten beim letzten Urnengang in NRW so schlecht ab? Vier Monate nach dem Schock beginnt die Fehleranalyse in der Partei – bei einem Treffen zwischen Landeschef Armin Laschet und Wahlexperten. Eine Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung gibt erste Aufschlüsse.
NRW-Landtag nimmt die Arbeit auf - es wird eng und teurer
Landtag NRW
Mit 237 Abgeordneten wird es ab diesem Donnerstag eng im NRW-Landtag. Die konstituierende Sitzung am Nachmittag bringt ein Parlament auf den Weg, über das Kritiker wettern, es sei der "teuerste Landtag in der NRW-Geschichte". Oder bedeuten mehr Abgeordnete mehr Bürgernähe?
NRW-Piraten wollen in zwei Jahren regierungsfähig sein
Piraten
Mit den Piraten zieht eine neue Partei in den Landtag ein. Das stellt nicht nur die Verwaltung vor Herausforderungen, sondern auch die Piraten selbst. Öffentliche Fraktionssitzungen, Rückkopplung mit der Basis - die Piraten wollen sich auch als Parlamentarier treu bleiben. Und ganz viel lernen.
Fotos und Videos
Landtagswahl - GE wählt
Bildgalerie
Politik
Gewinner und Verlierer
Bildgalerie
NRW-Wahl
Essen hat gewählt
Bildgalerie
NRW-Landtagswahl