Das aktuelle Wetter NRW 13°C
A40-Sperrung

A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende

17.08.2012 | 13:19 Uhr
Die A40 macht Sommerpause: Seit sechs Wochen ist die Ruhrgebiets-Autobahn gesperrt. Das befürchtete Chaos blieb bislang aus.Foto: Bernd Lauter / WAZ FotoPool

Essen.  Die Hälfte ist geschafft: Seit sechs Wochen ist die A40 in Essen gesperrt. Die Planer ziehen eine positive Zwischenbilanz: Die Bauarbeiten liegen im Plan und werden nur moderat teurer als geplant. Mega-Staus blieben bislang aus, doch das könnte sich ändern, wenn nächste Woche die Sommerferien enden.

Landesregierung und der Landesbetrieb straßen.nrw ziehen eine zufriedene Halbzeitbilanz am Ruhrschnellweg: Die bundesweit umfangreichste Autobahn-Totalsperrung der Nachkriegszeit hat in den ersten sechs Wochen im Ruhrgebiet überraschend weniger, nicht mehr Staus als in den Vorjahren gebracht .

Vor allem: Die Bauarbeiten an der Stadtwaldbahnbrücke und dem A 40-Tunnel in Essen sind im Zeitplan. Die neue Brücke über die S-Bahn-Linie am Essener Hauptbahnhof ist eingepasst. Der Flüsterasphalt in Mülheim konnte schneller aufgetragen werden als geplant. Im Ruhrschnellweg-Tunnel müssen noch Beleuchtungen und Löschanlagen erneuert werden. „Hier hat zeitweise die Erde gebebt“, sagt Annegret Schaber, die Projektleiterin. Aber: „Wir hoffen, dass wir pünktlich am 30. September die Sperrung aufheben können“. Die S-Bahn von Essen nach Velbert (S 6) wird schon ab 20. August, vier Uhr früh, wieder rollen.

A40-Baustelle wird ein bis zwei Millionen Euro teurer als erwartet

A40-Sperrung
So sieht die A40-Baustelle aus der Luft aus

Was passiert eigentlich hinter den Zäunen und Absperrungen der A40-Baustelle? Fotograf Hans Blossey hat mit seinem Flieger ein paar Runden über Essen gedreht und zeigt spannende Ansichten aus der Luft. So haben Sie die A40 bestimmt noch nie gesehen.

Schaber sagt auch: Es wird mit ein bis zwei Millionen Kostenüberschreitung etwas teurer als erwartet. Jetzt wird die Grundsanierung wohl zwischen 16 und 18 Millionen Euro kosten, weil die Ingenieure immer wieder neue kleinere Macken an der Strecke entdeckt haben. Sie werden direkt mit erledigt. Schaber: „So billig wie jetzt kommen wir an diese Stellen nie wieder heran“.

Für den neuen Landesverkehrsminister Michael Groschek (SPD) ist das bisher gelungene Abenteuer der Totalsperrung einer der am stärksten befahrenen Autobahnen der Republik ein passender Auftakt für seine Arbeit. Er nennt das Projekt "ein Modell" für weitere Sanierungen im deutschen Autobahnnetz. Denn die dreimonatige vollständige Abriegelung der A 40 bei Essen hat eineinhalb Jahre Bauzeit in konventioneller Weise mit einspuriger Streckenführung erspart .

Groscheks Seitenhieb auf die Hamburger Elbphilharmonie

Groschek kann sich da angesichts der komplizierten, aber auch gut verlaufenden Sanierung im Ruhrgebiet den Seitenhieb auf die Kostenexplosionen in anderen Teilen Deutschlands nicht verkneifen: „Unser Baggerballett verursacht keine Elbphilharmonie-Kosten“.

So läuft's auf der A40

 

  1. Seite 1: A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
    Seite 2: Während der A40-Sperrung fahren deutlich mehr Lkw durch Essen
    Seite 3: So umfahren Sie die Sperrung auf der A40 in Essen

1 | 2 | 3


Kommentare
20.08.2012
01:33
A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von boehmann | #4

Ferienende ! Der Stau wäre längst überfällig. Hier wird der Autofahrer , der täglich hier her muß, für DOOF verkauft. Durch Internet und Aufklärung sucht sich der gebeutelte Stausteher doch bald einen anderen Weg, denn nur Dank der lange vorher erfolgten Aufklärung ist bisher so ziemlich alles normal abgelaufen.

17.08.2012
17:32
A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von flori10 | #3

Seit wann fährt die S6 von Essen nach Velbert??? Wenn schon die S6 dann in Richtung Werden, Kettwig, Ratingen.
Oder es ist die Linie S9 gemeint - die fährt nämlich wiederum nach Velbert ;)

2 Antworten
A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von amo17 | #3-1

Ist nur konsequent.
Es fanden sich immer wieder Berichte zu der A40-Sperrung, in denen gecshrieben wurde, dass die S9 gesperrt wird.
Wenn man jetzt gelernt hat, dass es die S6 ist, dann muss die ja konsequenter Weise nach Velbert fahren. ;-)

A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von flori10 | #3-2

Okay - habs nicht so ganz verfolgt, da ich mittlerweile in Bayern lebe.
Aber die Argumentation klingt trotzdem schlüssig von Ihnen^^

17.08.2012
14:57
A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von dirk7603 | #2

Ne jetzt wirklich?????????

Ich pendle jeden Tag nach Düsseldorf und die A52 ist bis zum Nördlichen Zubringer frei - und das seit 6 Wochen. Ich befürchte, dass sich dies spätestens ab näächste Woche Mittwoch ändert!

Hallooooooo - es sind Ferien. Ist klar das es weniger Verkehr gibt. Und man muss auch keinen Stau herbeireden - der wird nächste woche von alleine kommen. Wer hat denn den Planer informiert - Schreckenberg???? Vollpfeifen....

1 Antwort
A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von amo17 | #2-1

Auf wen schipfen Sie denn eigentlich und warum?

17.08.2012
14:43
Planer fürchten Stau nach Ferienende
von MitDerBahn | #1

Wer lange genug den Stau herbeiredet, der wird auch Stau ernten.

Es gibt auch Situationen, da klappt alles wie geplant, siehe auch zum Beispiel der Verkehr in London während der Olympischen Spiele.

1 Antwort
A40-Sperrung - Planer fürchten Stau nach Ferienende
von lapadulle | #1-1

London kann man nicht vergleichen.
Da die Bevölkerung permanent und nachdrücklichst aufgefordert war, soweit es nur eben geht, von zu Hause aus zu arbeiten, Urlaub zu nehmen, die Tube zu meiden wegen der vielen zusätzlichen Touristen, und aufs Rad umzusteigen, blieb der Straßenverkehr größtenteils unbehelligt.
Und der Stau auf der A40 wird selbstverständlich ab Mitte nächster Woche Fakt sein. Dann sind die Ferien zu Ende und die Autos, die VOR den Ferien die Staus verursacht haben, sind alle wieder im Spiel. So viele Umleitungen kanns gar nicht geben, dass dann kein Stau auf der A40 wäre.
Aber was solls....ist halt so und geht auch vorbei.

Aus dem Ressort
Lärmschutz montiert - A40 Richtung Bochum bald wieder frei
A40
Straßen-NRW hat gute Nachrichten für Pendler auf der A40: Ab Sonntag rollt der Verkehr Richtung Bochum zwischen Essen-Ost (A52/40) und Kray wieder dreispurig. Auf dem Abschnitt erneuert der Landesbetrieb den Lärmschutz. Auch Anwohner in Kray und Frillendorf können aufatmen.
Was Sie jetzt zur A40-Sperrung am Wochenende wissen sollten
A40
Von Freitagabend bis Montagmorgen wird die A40 zwischen den Anschlussstellen Essen-Frillendorf und Kray in Fahrtrichtung Bochum komplett gesperrt. Der Landesbetrieb Straßen NRW verlegt dort auf der Autobahn einen Lärm mindernden Asphalt. Was Sie jetzt zur Sperrung wissen sollten.
A40 in Essen wird Anfang Juli ein Wochenende gesperrt
Autobahn-Sperrung
An der Autobahn 40 in Essen schreiten die Lärmschutzarbeiten voran. Der aktuelle Bauplan des Landesbetriebes Straßen NRW sieht vor, dass die A40 an diesem Wochenende zwischen Frillendorf und Kray Richtung Bochum einspurig wird. Vom 4. bis 7. Juli folgt dann die Sperrung für ein Wochenende.
WM-Spiel gegen USA war auch auf der A40 ein "Straßenfeger"
Fußball-WM
Eine leere A40? Wann gibt's das schon! Beim WM-Spiel Deutschland gegen die USA hat die Verkehrszentrale vom Landesbetrieb Straßenbau NRW jetzt erstmals anhand von Verkehrsdaten ausgewertet, welche Folgen ein Fußballspiel auf den Verkehr hat. Man kann genau sehen, wann das Spiel lief.
Bauarbeiten auf der A40 behindern Reiseverkehr zu Pfingsten
Autobahn
Wieder ein Engpass auf der A 40: Der Landesbetrieb „Straßen NRW“ bereitet auf der A40 zwischen dem Autobahndreieck Essen-Ost und der Anschlussstelle Kray den Einbau von offenporigem Asphalt vor. Deshalb ist in Richtung Dortmund von Freitagabend bis Montagnachmittag nur ein Fahrtstreifen frei.
Fotos und Videos
Sperrung der A40 in Essen
Bildgalerie
Baustelle von oben
A 40 bleibt gesperrt
Bildgalerie
Bergbauschacht A 40
Wasserturm am Steeler Berg
Bildgalerie
100 Orte in Essen
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning