Das aktuelle Wetter Witten 17°C
Eisdiele Simonetti

100 Jahre Lizenz für Gelato

07.06.2010 | 17:54 Uhr
100 Jahre Lizenz für Gelato

Es ist eine ganz besondere Lizenz: „Mein Opa Dante Simonetti erhielt 1910 die Lizenz zum Eismachen“, erzählt Riccardo Simonetti und zeigt direkt die Kopie dieser besagten Genehmigung. Ein Jubiläum, das natürlich gefeiert wird.

Verkaufte der Großvater das erste Simonetti-Eis noch in Wien, übernahm der Enkel vor 35 Jahren eine Eisdiele an der Hauptstraße in einer Stadt namens Witten. Fünf Jahre später zog das Familienunternehmen in das Lokal an der Ruhrstraße um.

Die Erteilung der Lizenz vor 100 Jahren soll nun am kommenden Montag, 15. Juni, gefeiert werden. Da bekommen die Kunden auch das Eis günstiger. „Die beliebtesten Eisbecher bieten wir an dem Tag zum Sondertarif an“, sagt Nadia Simonetti.

Da das Eis in dem Traditionsbetrieb wie auch in anderen Wittener Eisdielen selbst gemacht wird, präsentiert Riccardo Simonetti stolz die Eismaschinen im Keller. Das Herzstück: eine 40 Jahre alte Maschine namens „Buko“. „Ich schmecke den Unterschied zwischen dieser Maschine und der Großen schon noch raus“, sagt Riccardo Simonetti. In die „Buko“ passen fünf Liter Eiscreme; die große, modernere Maschine fasst 15 Liter. „Allerdings tut die „Buko“ nach einer gewissen Zeit im Rücken weh“, sagt er lachend.

Die traditionelle Maschine rührt das Eis nämlich nur. Ausheben und zum Kühlbehälter bringen, muss man es selbst. Aber das macht dem Eisdielenbesitzer Spaß. Schließlich wurde es ihm auch in die Wiege gelegt, Eis zu machen. „Ich habe sechs Geschwister. Alle produzieren Eis irgendwo in Deutschland“, erzählt er. Ebenso wie die Besitzer haben auch viele Mitarbeiter italienische Wurzeln. „Bei uns arbeiten aber auch Deutsche oder Russen“, erklärt Riccardo Simonetti. Man sei multikulturell.

Finanziell laufe es gut. Der Jahresanfang hätte besser sein können. „Aber wir hoffen jetzt auf den Juni und Juli“, sagt er. Das Wetter bleibe jetzt hoffentlich schön. Das ist sozusagen eine der wichtigsten Zutaten im Eisgeschäft.

Das Wichtigste für Riccardo Simonetti ist die Liebe zum Eis. „Wenn etwas mit Liebe gemacht wird, schmeckt es gleich viel besser“, erklärt er lächelnd. Nur so könne seiner Meinung nach ein gutes Eis entstehen.

Franziska Bombach



Kommentare
Aus dem Ressort
Wittener entführt Leser in Kriminalroman zum „Vogelfelsen“
Neues Buch
Der 74-jährige Ingo Dienwiebel hat seinen ersten Kriminalroman verfasst. Auf einer Koka-Plantage in Peru kam ihm die Idee zu dem spannenden Werk über Drogen, eine entführte Freundin - und Möwen. Sein Bekannter Marcelo Friedrich hat das Buch gelesen - und rezensiert.
Soroptimistinnen gründen dritten Club
Soziales
Die Wittener Soroptimistinnen, die sich für die Rechte und Entwicklungsmöglichkeiten von Frauen und Mädchen einsetzen, werden bald einen dritten Club haben – Ardey. 25 Mitglieder zählen die „Neuen“ bereits, die sich einmal monatlich im Parkhotel treffen und sich für soziale Projekte engagieren...
Baulärm in der Wittener Stadtbibliothek
Stadtbibliothek
Der Wittener Software-Unternehmer Philip Lehmann lässt in seinem Haus an der Ruhrstraße 48 einen Aufzug einbauen und saniert die zweite Etage. Im Dezember zieht dort der Medizinische Dienst der Krankenversicherung Westfalen-Lippe ein, der sein Wittener Büro derzeit noch an der Ardeystraße hat.
Millionenverluste für Stadtwerke Witten durch Kraftwerke
Stadtfinanzen
Drei Kraftwerke, an denen auch der Wittener Energieversorger beteiligt ist, machen Miese. Der Stadt gingen dadurch 2013 vier Millionen Euro verloren. Auch die Prognose für die nächsten Jahre ist eher düster, meint Kämmerer Matthias Kleinschmidt
Besucher beten für den Frieden
Antikriegstag in Witten
Nach dem Gottesdienst in der Johanniskirche führte der Weg der Teilnehmer zum Mahnmal im Lutherpark, wo Kränze im Gedenken an Millionen von Kriegsopfern niedergelegt wurden.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Film
Bildgalerie
Manta Manta
Anke Engelke und Co. unterhalten bestens
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Kunst
Bildgalerie
Offene Ateliers
Jamie Cullum begeistert beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr