Das aktuelle Wetter Warstein 8°C
Aufsichtsbehörde

Wasser im Steinbruch „keine akute Sache"

02.04.2010 | 11:00 Uhr

Warstein. Wieder steht im Steinbruch Morgensonne ein stattlicher See. Was Bürger Alarm schlagen ließ, sehen andere unaufgeregt. „Es ist müßig zu beantworten, ob das Wasser nun von oben oder von unten kommt", so Jürgen Windmeier, stellv. Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft beim Kreis Soest.

Ursache könnten Niederschläge und Schneeschmelze direkt sein, aber auch der gut gefüllte Grundwasserkörper. „Diese Jahreszeit ist generell von einem guten Wasserangebot geprägt", so Windmeier. Er sieht in der Problematik „keine akute Sache". So gebe es keinen Anlass zu glauben, dass die Abbausohle tiefer gelegt worden sei, wofür in der Tat spricht, dass die Firma Brühne in diesem Bereich 2010 noch nicht gesprengt hat. Man sei im Gegenteil dabei aufzufüllen, „nur geht das nicht von heute auf morgen", so Windmeier.

Für Werner Braukmann, Vorsitzender der Initiative Trinkwasser, ist das stehende Wasser im Steinbruch jedenfalls „Beleg für die These, dass die Grundwasserstände ganz beträchtlichen Schwankungen unterliegen".

Armin Obalski



Kommentare
Aus dem Ressort
Gleich drei katholische Büchereien versorgen das Möhnetal
Tag der Bibliotheken
Allagen, Belecke, Sichtigvor – drei katholische öffentliche Büchereien (KöB) gibt es im Pastoralverbund Möhnetal. Die KöBs sind beliebte Anlaufpunkte in den Dörfern und blicken bereits auf eine lange Geschichte zurück. Ein Streifzug durch die Lesewelten des Möhnetals.
Singen mit der „Plattdeutschen Gitarre“
Unterricht
Die „Plattduitske Schaule“ will den Jüngeren die Belecker Mundart beibringen. Ein Unterrichtsbesuch
Nicht mal zehn Sekunden: Fußgänger haben am Rütherplatz jetzt schneller „Grün“
Verkehrssicherheit
Autos, die nicht selten zu schnell unterwegs sind und Schüler auf dem Weg zur Schule - das passt nicht so recht zusammen. Die Ampel am Rütherplatz hatte zu lange Wartezeiten für die Fußgänger. Die Stadt nahm sich nun des Problems an - und plötzlich geht alles ziemlich schnell.
Künftig „Stoßspülung“ einmal im Jahr?
Legionellen
Die Schwierigkeiten bei der Sanierung des städtischen Verbindungskanals von der Brauerei zur kommunalen Kläranlage des Ruhrverbandes beschäftigen gestern Abend die Mitglieder des Betriebsausschusses in ihrer ersten Sitzung. Dabei standen weniger die Mehrkosten im Raum, als die Frage: „Wie sicher ist...
Flüchtlinge in Rüthen denken über Hungerstreik nach
Flüchtlinge
In Rüthen im Kreis Soest gibt es nur Lob für die Notunterkunft. Schließlich ist das Schwesternhaus Maria vom Stein ein idyllisch gelegenes Haus am Stadtrand von Rüthen. Dennoch denken die Flüchtlinge über einen Hungerstreik nach. Ihnen fehlt ein Behördenakt: die Registrierung.
Umfrage
Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit

Es tut sich was in Warsteins Mitte: Die Innenstadtentwicklung kommt endlich voran. Doch wie soll das Projekt im Herzen der Stadt heißen? Zusammen mit "We love Warstein" rufen wir Sie dazu auf, Ihre Meinung abzugeben. Was ist Ihr Favorit?

 
Fotos und Videos
Wir sind Warstein!
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Taufe & Stadtlauf
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Brauer-Umzug in Warstein
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung