Das aktuelle Wetter Velbert 11°C
Velbert

Wider das Vergessen

25.01.2010 | 18:44 Uhr

Neviges. Manche Bürger haben Stolpersteine noch nicht wahrgenommen

Mehr als dreiviertel der in der Nevigeser Fußgängerzone Befragten haben die „Stolpersteine” bislang nicht wahrgenommen. So haben es die beiden Oberstufenschülerinnen bei der Umfrage herausgefunden. Dieses Ergebnis ist nicht repräsentativ und falls doch, dann bestimmt nicht nur auf Neviges bezogen. Vor fast genau zwei Jahren hat der Kölner Künstler Gunter Demnig die ersten Stolpersteine in der Gesamtstadt verlegt. Begleitet von großem öffentlichen Interesse. Aber der Mensch vergisst auch. Nicht nur in Neviges, sondern auch anderswo. Umso besser, dass die Schülerinnen mit ihrer Bürgerbefragung wieder einen Stein ins Rollen gebracht und erneut auf die kleinen Mahnmale hingewiesen haben. Ein guter Beitrag wider das Vergessen. Wie gesagt: bestimmt nicht nur in Neviges.

Ellen Wiederstein



Kommentare
Aus dem Ressort
Velberter Taxifahrer sind sich über Anschnallpflicht nicht einig
Taxifahrer
Seit den 1970er Jahren gilt, dass Taxifahrer sich im Dienst nicht anschnallen brauchen – um bei einem Übergriff besser flüchten zu können. Diese Regelung wackelt jetzt, die Bundesregierung denkt über eine Gesetzesänderung nach. Die Betroffenen aus Velbert sind sich allerdings nicht einig, ob das...
Richtfest am Nizzatal-Sportplatz
Bauarbeiten
Nach 13 Wochen ist Halbzeit bei der 1,5 Millionen Euro teuren Sanierung der über vier Jahrzehnte alten Sportanlage in Langenbergs Nizzatal. Das war der Stadt eine kleine Feier wert – zumal ja schon der obligatorische erste Spatenstich ausgefallen war, als die Arbeiten im Juni früher als erwartet...
Neues Semester an der VHS Velbert startet im September
Volkshochschule
Die Volkshochschule Velbert/Heiligenhaus hat nun ihr neues Programm für das Herbstsemester 2014 vorgestellt. Unter dem Motto „Miteinander“ stehen vor allem Integrationskurse und -projekte jeglicher Art im Vordergrund. Allein im Frühjahr besuchten mehr als 1000 Teilnehmer die 76 Deutschkurse für...
Verein „Oase“ aus Velbert gibt missbrauchten Frauen neue Hoffnung
Vereine
Esther Theumert steht missbrauchten Frauen bei. Ihre eigene Geschichte kommt nun ins Fernsehen. Sechs Frauen und zwei Kinder leben im „Haus des Verstehens“. Städteübergreifendes Netzwerk ist geplant.
Familientraum in Velbert vom Eigenheim
Bauprojekte
Wirtschaftsförderung vermarktet Grundstücke an der Parkstraße, Alten Poststraße und Am Eickeshagen. Die Stadt hofft auf den Zuzug von Neubürgern, zumal im Essener Süden und im Großraum Düsseldorf die Grundstückspreise für Familien unerschwinglich sind
Fotos und Videos
Röbbeck Röcks
Bildgalerie
Draussen Umsonst !
Das Revier bewirbt sich um die Akademie
Bildgalerie
Sparkassen-Akademie
Schützenfest Freischütz
Bildgalerie
Langenberg
Greenkeeper & the Green
Bildgalerie
Freizeit