Das aktuelle Wetter Unser Vest 16°C
Vest

Kein Kaffeekränzchen

07.02.2010 | 18:12 Uhr

Recklinghausen. Viele Menschen reden übers Wetter, über Sport oder Castingshows. Im Ruhrfestspielhaus brannte dagegen fünf Stunden lang am Samstag rund 150 Menschen ein anderes Thema auf den Nägeln: Bildung. Willkommen in der Zukunftswerkstatt.

Wie kann man Bildungschancen und Bildungslebensläufe für Kinder und junge Menschen – vom Babyalter bis hin zum Übergang in den Beruf – verbessern, untereinander vernetzen, vorhandene Ressourcen nutzen? Wie Erzieher, Lehrer, Ausbilder, Bildungsträger der verschiedensten Art an einen Tisch bringen und Kräfte bündeln? Wie motiviert man vor allem Eltern zur Mitarbeit?

Darum ging es in der von Klaus Herrmann, dem Leiter des kommunalen Bildungsbüros der Stadt Recklinghausen, geleiteten „Zukunftswerkstatt” im Ruhrfestspielhaus. Ein neues Konzept: Keine „Experten” predigen vom Podium herunter, sondern die rund 150 Männer und Frauen (Erzieherinnen, Lehrer und Lehrer aller Schulformen, Vertreter von Einrichtungen wie RE.Init, Verbraucherzentrale, Volkshochschule, um nur einige Beispiele zu nennen) gingen als Menschen mit Erfahrung und Multiplikatoren selbst an die Arbeit.

Kein Kaffeekränzchen: Es wurde in drei Themengruppen intensiv diskutiert, kritisiert und nach Lösungen gesucht, Pläne für die Zukunft wurden entworfen.

Jeweils zwei Moderatoren des Vereins Institut für Sozialarbeit (ISA) aus Münster (www.isa-muenster.de) begleiteten die Gruppen, stellten anschließend die Ergebnisse vor. Das Konzept Zukunftswerkstatt beinhaltet eine verführerische Methode: Man darf Ideen entwickeln, ohne dabei aufs Geld zu schauen. Einer der Moderatoren: „Spinnen Sie herum!” Erst in einem nächsten Schritt ging es dann an die Realisierung. Ausgangspunkt war ein kleiner Mensch: Max. Wie sich die Bildungsbiographie des fiktiven Jungen gestalten würde, war der rote Faden des Werkstatt-Tages.

Die Anstrengungen zeigten sich in erschöpften Gesichtern, und dass sich die Arbeit gelohnt hatte, bewies der reichliche Applaus am Ende. Klaus Herrmann stellte klar: „Wir sind vom Rat beauftragt worden. Ergebnisse, zu denen wir heute kommen, werden Einfluss haben auf Vorschläge, die die Verwaltung erarbeiten wird.” Die dokumentierte Zukunftswerkstatt wird in ausgewerteter Form allen Teilnehmern bald vorliegen.

Kerstin Halstenbach


Kommentare
Aus dem Ressort
Zuckermais in Herten selber pflücken – einfach süß
Landwirtschaft
Ein neuer Trend: Dass große Zuckermais-Schild vor der Einfahrt zum Hof Feldhaus an der Hertener Straße/Ecke Ebbelicher Weg in Westerholt macht es deutlich: Nach der Erdbeer-Saison beginnt jetzt die Zuckermais-Saison. Es darf gepfückt werden.
Polizei in Recklinghausen warnt vor falschen Wasserwerkern
Kriminalität
Sie gaben vor vom Wasserwerk zu sein und in die Wohnung zu müssen. Mit dieser dreisten Masche verschafften sich Täter Einlass in die Wohnung von zwei Seniorinnen in Gladbeck und in Recklinghausen - und bestahlen sie. Die Polizei nimmt diese beiden Fälle zum Anlass einige Verhaltenstipps zu geben.
Minenjagdboot „Herten“ empfängt Gäste aus Westerholt
Reservisten
Der Jahresausflug der Reservistenkameradschaft Westerholt zum Minenjagdboot „Herten“, das in Kiel vor Anker liegt, war so eindrucksvoll wie abwechslungsreich. Elf Kameraden und zwei Förderer machten sich auf, um das Patenboot der Stadt Herten zu besuchen.
Blitzeinschlag in Düsseldorfer Feuerwache - Straßen geflutet
Wetter
Ausgerechnet in die Feuerwache in Düsseldorf ist am Montag der Blitz eingeschlagen. Zudem mussten mehrere Straßen in der Nähe, darunter eine Bundesstraße, wegen Überflutung gesperrt werden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Starkregen.
Karstadt-Mitarbeiter wegen Sparkurs erneut in Angst
Karstadt
Die erneuten Spekulationen über die Zukunft von Karstadt sorgt bei den Mitarbeitern für tiefe Verunsicherung. Nach dem plötzliche Abgang von Chefin Sjöstedt kündigte Aufsichtsratschef Fanderl einen harten Sparkurs an. Einzelne Häuser im Ruhrgebiet standen schon mehrfach auf der Streichliste.
Fotos und Videos
Haltern aus der Luft
Bildgalerie
von oben
Sprengung des Förderturms Herten
Bildgalerie
Sprengung
Die Wildpferde sind los
Video
Naturspektakel
Installationen von Young-Jae Lee
Bildgalerie
Schiffshebewerk