Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Schwelm

Krise macht sich langsam bemerkbar

27.11.2008 | 19:11 Uhr

Ennepe-Ruhr. Im Monat November ist die Zahl der Arbeitslosen in Hagen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis nochmals um gut 300 auf unter 22 000 gesunken. Die Arbeitslosenquote verringerte sich damit um 0,1 Punkte auf 8,3 Prozent. ...

... Ein Jahr zuvor waren es fast 2400 Erwerbslose mehr bei einer Quote von 9,1 Prozent.

"Bei den Arbeitslosenzahlen ist die konjunkturelle Veränderung noch nicht angekommen, aber der sprunghafte Anstieg bei der Kurzarbeit und einige Stornierungen von gemeldeten Stellen sind eindeutige Vorboten", erläutert Dr. Dietmar Thönnes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hagen. Hierbei müsse man allerdings genau hinschauen. Problematisch sei es bereits für Helfertätigkeiten, während Fachkräfte weiterhin gefragt seien, insbesondere im Metallbereich und im Gesundheitswesen. "Übrigens ist der aktuelle Rückgang bei der Arbeitslosenzahl weiblich - bei den Männern blieb die Zahl der Erwerbslosen nahezu unverändert, bei den Frauen ging sie um 319 zurück. Da in den krisenanfälligeren Branchen überwiegend Männer arbeiten, lässt dies Rückschlüsse auf die ungünstige konjunkturelle Veränderung zu", erläuterte Thönnes.

Die Arbeitsmarktentwicklung im Ennepe-Ruhr-Kreis: Die Zahl der Arbeitslosen verringerte sich um 219 oder 1,8 Prozent auf 12 014. Die EN-Arbeitslosenquote ging damit um 0,2 Punkte auf 7,1 Prozent zurück. Hier entwickelten sich die Rechtskreise uneinheitlich. Für den Bereich SGB III (in der Zuständigkeit der Agentur für Arbeit Hagen mit den Geschäftsstellen in Gevelsberg, Hattingen, Schwelm, Wetter und Witten) gab es einen leichten Anstieg um 13 auf jetzt 3055 Arbeitslose, bei den SGB-II-Arbeitslosen (in der Zuständigkeit des EN-Kreises mit den Regionalstellen der JobAgentur EN) dagegen einen Rückgang um 232 auf 8959.

Lokale Besonderheiten: Herdecke und Sprockhövel sind die einzigen Kommunen mit aktuell leicht gestiegener Arbeitslosigkeit, während es im übrigen EN-Kreis nochmals kleine Rückgänge gab.

Gesamteinschätzung: Der heimische Arbeitsmarkt wurde im November noch durch saisonale Einflüsse gestützt, aber auch die seien mit der kalten Jahreszeit vorbei. Die Situation sei anders als im vorigen Winter, in dem die Konjunktur getragen habe. Dieser Konjunkturschwäche Trend sei nicht mehr intakt. "Die Konjunkturschwäche wird sich in den nächsten Monaten und speziell zum Jahresbeginn 2009 zunehmend ungünstig bemerkbar machen", so die Arbeits-Agentur.

Die Zahlen für die Geschäftsstelle Gevelsberg (zuständig für Gevelsberg und Sprockhövel): 1712 Arbeitslose, Quote 5,9 Prozent (Oktober: 1743 / 6,0 Prozent); in Gevelsberg waren es 1206 Arbeitslose, in Sprockhövel 506 Die Zahlen für die Geschäftsstelle Schwelm (zuständig für Schwelm und Ennepetal): 2142 Arbeitslose, Quote 6,9 Prozent (Oktober: 2185 / 7,1 Prozent): in Schwelm gab es 1235 Arbeitslose und in Ennepetal 907.



Kommentare
Aus dem Ressort
Politiker greifen Verwaltungsspitze heftig an
Haushalt
Ungefähr zweieinhalb Stunden sprachen die Fraktionsvorsitzenden – und teilweise deren Stellvertreter – im Sitzungssaal des Kreishauses zum Haushalt, ehe feststand: Mit Ausnahme der SPD lehnen alle Schwelmer Ratsfraktionen den Vorschlag der Verwaltung zu den städtischen Finanzen 2015 und den...
Goldtaler, Herzenswünsche und mehr Service
Einkaufen
Die Adventszeit ist die wichtigste Zeit für den Einzelhandel. Mit besonderen Aktionen wollen die Kaufleute auf sich aufmerksam machen, den Kunden Anreize schaffen, dass sie in Schwelm ihre Geschenke kaufen. Denn die Konkurrenz der Städte ist groß. Deshalb wird es in diesen Wochen wieder die...
Nonnen sorgen für beste Party-Stimmung
„Sisters in Action“
Die Komödie „Sister Act“, die mit ihren beiden Filmen Anfang der 90er Jahre weltweit viele Millionen Besucher in die Kinos lockte, ist noch immer aktuell und inzwischen Kult – nicht zuletzt auch dadurch, dass das Stück mittlerweile als Musical um die Welt gegangen ist und momentan in Oberhausen auf...
Jetzt steht Schwelm ohne Haushalt da
Paukenschlag
Abgelehnt: Mit Ausnahme der SPD stimmtenam Donnerstagabend sämtliche Fraktionen des Stadtrats gegen den Haushaltplan und den Sanierungsplan, den die Verwaltung vorgelegt hatte. Zuvor nahmen CDU, Bürger, Grüne, FDP, SWG und BfS sowie die Linken die Stadtverwaltung gewaltig ins Kreuzfeuer. Jetzt liegt...
Stimmungsvolle Innenstadt
Weihnachtsstimmung
Der Tannenbaum am Bürgerplatz ist nicht der einzige Lichtpunkt in der Stadt. Sterne zieren die Laternen, am Märkischen Platz funkeln seit gestern zwei Bäume. 260 Meter Lichterketten sorgen für den entsprechenden Glanz. Und auch sonst zeigt sich die Innenstadt festlich geschmückt.
Fotos und Videos
Zittersieg für den Profi
Bildgalerie
Helden am Herd
Schwelm von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin