Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Statistik

2,7 Prozent weniger Auszubildende

12.06.2012 | 16:24 Uhr
2,7 Prozent weniger Auszubildende
Ein Blick auf die EN-Ausbildungsmesse. Foto: Volker Speckenwirth

Ennepe-Ruhr.   Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben des Ennepe-Ruhr-Kreises ist um 2,7 Prozent zurückgegangen.

Die Zahl der Auszubildenden in den Betrieben des Ennepe-Ruhr-Kreises ist um 2,7 Prozent zurückgegangen. Das teilte gestern das Statistische Landesamt für Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf mit.

Wurden zum 31. Dezember 2010 als Stichtag noch 5495 Mädchen und Jungen mit einem Ausbildungsvertrag bei einem Betrieb im En-Kreis gezählt, seien es ein Jahr später nur noch 5345 Lehrlinge gewesen.

Die Entwicklung in den einzelnen Städten ist dabei äußerst unterschiedlich. In Breckerfeld stieg die Zahl der Ausbildungsverhältnisse sogar ziemlich stark um 24 Prozent. Im benachbarten Ennepetal ging sie dagegen leicht um 1,5 Prozent zurück.

Positive Zahlen werden hingegen aus den beiden anderen Städten im Süden des Kreises gemeldet. Die Zahl der Auszubildenden stieg in Gevelsberg um 0,7 und in Schwelm sogar um 2,7 Prozent. Sprockhövel musste hingegen einen Rückgang um 1,6 Prozent hinnehmen.

Den stärksten Einbruch gab es in Wetter mit 7,3 Prozent. Weniger Ausbildungsplätze wurden vom Statistischen Landesamt auch in den Städten im Norden des Ennepe-Ruhr-Kreises registriert. So sank die Zahl der Ausbildungsverträge in Witten um 4 Prozent und in Hattingen um 4,1 Prozent.

Zum Vergleich: Im gesamten Land Nordrhein-Westfalen ging die Zahl der Auszubildenden um 1,7 Prozent zurück.

Klaus Bröking

Kommentare
13.06.2012
07:21
2,7 Prozent weniger Auszubildende
von ollyhal | #1

wieder eine Statistik (oder Wiedergabe davon), die keinerlei Aussagekraft hat.

Mal wird von Azubizahlen gesprochen mal von Stellen, was denn...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Besucher trotzen der Hitze
Nachbarschaft
Eine Flasche Silberkorn und ein paar Zweige bilden die Zutaten für das Traditionsgetränk am Winterberg. Der Struk ist Namensgeber des Sommerfests der...
Autobahn-Unfall und Blitzeinschläge in Haus und Tannen
Feuerwehr
Auf einen geruhsamen Sonntag kann die Feuerwehr Schwelm nicht gerade zurückblicken. Von einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 über einen...
Düfte lassen Erinnerungen lebendig werden
St. Marien
So ganz geheuer ist dem Mann die silberne Säule im Garten des Seniorenheimes von St. Marien erst einmal nicht, als er von Bettina Spitz immer näher...
SPD rechnet mit den Oppositionsparteien ab
Haushalt
Nachdem der Haushalt nun mit der nächsten Grundsteuererhöhung auf den letzten Drücker durchgegangen ist, rechnet die SPD zu Beginn der politischen...
Neue Einsatzkräfte für Feuerwehr
Verstärkung
Über 20 neue Feuerwehrfrauen und -männer, die erfolgreich die Grundausbildung abschließen konnten und jetzt für den Einsatzdienst in den Feuerwehren...
Fotos und Videos
Schwelm wird bunt
Bildgalerie
Stadtfest
Boulevard 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
Zu Gast bei Freunden
Bildgalerie
Kreistag in Görlitz
Mai-Einsingen in Milspe
Bildgalerie
Kultur
article
6759354
2,7 Prozent weniger Auszubildende
2,7 Prozent weniger Auszubildende
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/schwelm/2-7-prozent-weniger-auszubildende-id6759354.html
2012-06-12 16:24
Schwelm