Das aktuelle Wetter Oberhausen 6°C
Festnahme

Polizei beendet Raubserie auf Spielhallen in Oberhausen

08.03.2012 | 17:20 Uhr
Funktionen
Polizei beendet Raubserie auf Spielhallen in Oberhausen
Die Polizei hat vier junge Oberhausener festgenommen, die für eine Raubserie im gesamten Stadtgebiet von Oberhausen verantwortlich sein sollen. Die Verdächtigen sitzen nun alle in Untersuchungshaft.Foto: Volker Hartmann/dapd

Oberhausen.   Die Oberhausener Polizei hat jetzt drei Männer und eine Frau festgenommen, die für eine Überfall-Serie auf Spielhallen verantwortlich sein sollen. Wenigstens sieben Raubzüge sollen auf das Konto des Quartetts gehen. Nun prüft die Polizei, ob die Verdächtigen auch in anderen Städten aktiv waren.

Die Polizei hat nun eine Raubserie auf Spielhallen in Oberhausen aufgeklärt. Ermittler nahmen drei Männer und eine Frau fest. Während ihrer Ermittlungen stellten die Polizisten Parallelen zwischen einigen der Überfälle fest. So lag die Vermutung nahe, dass es sich um ein und dieselben Kriminellen handeln müsste, die für die Taten verantwortlich sind.

Schnell stießen die Fahnder auf ein junges Paar (22 Jahre/21 Jahre) aus Oberhausen. Nun begann die akribische Kleinarbeit. Die Mitarbeiter des Raubkommissariates 12 sammelten weiter emsig Beweise und fügten so Puzzleteil um Puzzleteil zusammen. Anfang der Woche erfolgte dann der Zugriff.

Das Paar sowie ein 21-jähriger und ein 24-jähriger Oberhausener wurden festgenommen. Der Haftrichter erließ gegen alle vier Verdächtigen Haftbefehl. Mittlerweile sitzen alle in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Für mindestens sieben Überfälle verantwortlich

Die Polizei ist sich sicher, damit eine Serie von mindestens sieben Raubüberfällen auf Spielhallen im gesamten Stadtgebiet aufgeklärt zu haben. Nun prüfen die Beamten, ob das Quartett, das immer in wechselnder Beteiligung vorging, auch für Überfälle in den Nachbarstädten verantwortlich ist.

Als ungewöhnlich empfanden es die Beamten, dass selbst die Frau aktiv an Taten beteiligt war. Teils gingen die maskierten und mit Schreckschusspistolen oder Messer bewaffneten Täter vor wie in einem Kriminalfilm. Zufällig anwesende Gäste der Spielhalle mussten sich auf den Boden legen und ihre Wertsachen abgeben. Mit diesen Wertgegenständen und dem Geld aus der Kasse flüchteten die Räuber dann. In der Wohnung des Paares wurde anschließend die Beute begutachtet und aufgeteilt.

In einem Fall schreckte die Anwesenheit der Polizei die Kriminellen von einem geplanten Überfall ab. Ganz von ihrem Vorhaben ließen sie sich aber nicht abhalten und suchten sich einfach eine andere Spielhalle, die sie dann wenig später ausraubten. Dieses Verhalten verdeutlicht ihre kriminelle Energie und Kaltschnäuzigkeit, heißt es abschließend im Pressebericht der Oberhausener Polizei.

Kommentare
Aus dem Ressort
Jungem Angolaner droht die Abschiebung
Flüchtlinge
Flüchtlingsberaterin Evelyn Meinhard und seine Schule in Oberhausen machen sich für ihn stark.Spenden werden gesammelt, um den Anwalt zu bezahlen.
Oberhausenerin findet ihre Familie in England wieder
Familiengeschichte
Dagmar Kathage suchte lange erfolglos Verwandte in England. Zur Familienzusammenführung kam es trotzdem, denn Dagmar Kathage wurde selbst gesucht.
Oberhausener soll geistig Behinderten vergewaltigt haben
Verhandlung
Ein 46-jähriger Mann steht seit Donnerstag vor dem Landgericht in Duisburg. Die Staatsanwaltschaft geht bislang von einem perfiden Racheakt aus.
Brückenschlag nach Borbeck
Verkehr
Neue Stahlkonstruktion an der Breilstraße in Oberhausen wird im Februar freigegeben. Das alte Bauwerk war marode und wurde nach 104 Jahren abgerissen.
Schimmelbefall im Jugendamt verängstigt Mitarbeiter
Gesundheitsgefahr
Mitarbeiter des Oberhausener Jugendamtes beklagen den maroden Zustand des Concordia-Hauses und fürchten um ihre Gesundheit. Die Stadt hält dagegen.
Fotos und Videos
Oberhausener Weihnachtsmärkte von oben
Bildgalerie
Stadtansichten
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
Umzug vom Stadtarchiv
Bildgalerie
UMZUG
Nikolauslauf
Bildgalerie
Breitensport