Das aktuelle Wetter Oberhausen 14°C
Festnahme

Polizei beendet Raubserie auf Spielhallen in Oberhausen

08.03.2012 | 17:20 Uhr
Polizei beendet Raubserie auf Spielhallen in Oberhausen
Die Polizei hat vier junge Oberhausener festgenommen, die für eine Raubserie im gesamten Stadtgebiet von Oberhausen verantwortlich sein sollen. Die Verdächtigen sitzen nun alle in Untersuchungshaft.Foto: Volker Hartmann/dapd

Oberhausen.   Die Oberhausener Polizei hat jetzt drei Männer und eine Frau festgenommen, die für eine Überfall-Serie auf Spielhallen verantwortlich sein sollen. Wenigstens sieben Raubzüge sollen auf das Konto des Quartetts gehen. Nun prüft die Polizei, ob die Verdächtigen auch in anderen Städten aktiv waren.

Die Polizei hat nun eine Raubserie auf Spielhallen in Oberhausen aufgeklärt. Ermittler nahmen drei Männer und eine Frau fest. Während ihrer Ermittlungen stellten die Polizisten Parallelen zwischen einigen der Überfälle fest. So lag die Vermutung nahe, dass es sich um ein und dieselben Kriminellen handeln müsste, die für die Taten verantwortlich sind.

Schnell stießen die Fahnder auf ein junges Paar (22 Jahre/21 Jahre) aus Oberhausen. Nun begann die akribische Kleinarbeit. Die Mitarbeiter des Raubkommissariates 12 sammelten weiter emsig Beweise und fügten so Puzzleteil um Puzzleteil zusammen. Anfang der Woche erfolgte dann der Zugriff.

Das Paar sowie ein 21-jähriger und ein 24-jähriger Oberhausener wurden festgenommen. Der Haftrichter erließ gegen alle vier Verdächtigen Haftbefehl. Mittlerweile sitzen alle in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Für mindestens sieben Überfälle verantwortlich

Die Polizei ist sich sicher, damit eine Serie von mindestens sieben Raubüberfällen auf Spielhallen im gesamten Stadtgebiet aufgeklärt zu haben. Nun prüfen die Beamten, ob das Quartett, das immer in wechselnder Beteiligung vorging, auch für Überfälle in den Nachbarstädten verantwortlich ist.

Als ungewöhnlich empfanden es die Beamten, dass selbst die Frau aktiv an Taten beteiligt war. Teils gingen die maskierten und mit Schreckschusspistolen oder Messer bewaffneten Täter vor wie in einem Kriminalfilm. Zufällig anwesende Gäste der Spielhalle mussten sich auf den Boden legen und ihre Wertsachen abgeben. Mit diesen Wertgegenständen und dem Geld aus der Kasse flüchteten die Räuber dann. In der Wohnung des Paares wurde anschließend die Beute begutachtet und aufgeteilt.

In einem Fall schreckte die Anwesenheit der Polizei die Kriminellen von einem geplanten Überfall ab. Ganz von ihrem Vorhaben ließen sie sich aber nicht abhalten und suchten sich einfach eine andere Spielhalle, die sie dann wenig später ausraubten. Dieses Verhalten verdeutlicht ihre kriminelle Energie und Kaltschnäuzigkeit, heißt es abschließend im Pressebericht der Oberhausener Polizei.



Kommentare
Aus dem Ressort
Hier fliegen die Petticoats
Vereine
Die „Fun Loving Happy Hoppers“ aus Oberhausen zelebrieren den US-amerikanischen Square Dance. Der Tanz fördert die Konzentration, bringt den Kreislauf auf Touren – und setzt Glückshormone frei.
Oberhausener Jäger geben Katzen die Schuld am Vogelsterben
Tiere
Laut einem Gutachten, das der Jagdverband anführt, haben sich die städtischen Populationen von Sperling und Star halbiert. Verwilderte Hauskatzen seien die Übeltäter, so die Jäger, die das Recht auf einen Abschuss der Vierbeiner behalten wollen. Der Nabu in Oberhausen hält das hingegen für Quatsch.
Oberhausener Ruhrschule schafft drei „Eltern-Taxi-Haltestellen“
Eltern-Taxi
Die Pläne für die kritische Verkehrslage in Alstaden sind konkret. An drei Stellen rund um die Grundschule werden Hol- und Bringzonen für die Eltern eingerichtet. So sollen gefährliche Parksituationen vor der Scuhle vermieden werden. Die Umsetzung hängt auch davon ab, wie gut die Eltern mitmachen.
Otfried-Preußler-Schule hat in Oberhausen keine Zukunft
Schule
Gutachter Ernst Rösner stellt erstmalig seine Anayse zu den Förderschulen den Betroffenen vor. Zwei oder drei der Schulen mit Schwerpunkt Lernen müssen danach aufgegeben werden. Zukunft der Osterfelder Schillerschule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ist gesichert.
Anschlussstellen der A3 in Duisburg und Oberhausen gesperrt
Verkehr
Vom 25. bis 29. August sowie am 1. und 2. September werden Anschlussstellen der A3 in Duisburg und Oberhausen zeitweise gesperrt. Die Autobahnmeisterei Ratingen erneuert Markierungen auf der Autobahn. Die Sperrzeiten können sich aber verändern, wenn das Wetter nicht mitspielt.
Fotos und Videos
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal
City als Partymeile
Bildgalerie
Musik-Sommer-Nacht