Das aktuelle Wetter Oberhausen 11°C
Galerie Ludwig

Möbel von Ruhris als Exponate

Zur Zoomansicht 20.05.2012 | 19:01 Uhr
Die Mitmach-Schau "Mein liebstes Stück" nimmt das Thema der Ausstellung "At home - Der Blick durchs Schlüsselloch" und zeigt im Museum Ludwig in Oberhausen 50 Möbel und Haushaltsgeräte von Menschen aus dem Ruhrgebiet.
Die Mitmach-Schau "Mein liebstes Stück" nimmt das Thema der Ausstellung "At home - Der Blick durchs Schlüsselloch" und zeigt im Museum Ludwig in Oberhausen 50 Möbel und Haushaltsgeräte von Menschen aus dem Ruhrgebiet.Foto: Stephan Glagla / WAZ FotoPool

"Mein liebstes Stück" heißt die neue Ausstellung in der Galerie Ludwig im Schloss Oberhausen.

Die Mitmach-Schau "Mein liebstes Stück" nimmt das Thema der Ausstellung "At home - Der Blick durchs Schlüsselloch" und zeigt im Museum Ludwig in Oberhausen 50 Möbel und Haushaltsgeräte von Menschen aus dem Ruhrgebiet. Zum Artikel

Stephan Glagla

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Lenny Kravitz rockt die Arena
Bildgalerie
Konzert
Weekend of  Horrors
Bildgalerie
Turbinenhalle
Stadtprinzenkürung 14/15
Bildgalerie
Karneval
Weihnachtsmarkt im Centro eröffnet
Bildgalerie
Weihnachtszeit
Jecken sind wieder los
Bildgalerie
Karneval
Populärste Fotostrecken
Katastrophenschutzübung
Bildgalerie
Hilfskräfte in Herne
Schalke schlägt Wolfsburg
Bildgalerie
Bundesliga
BVB verspielt 2:0 in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga
RWE steht im Halbfinale
Bildgalerie
Regionalliga
Schacka & Söhne
Bildgalerie
Konzert
Neueste Fotostrecken
S04 unterliegt Elefanten
Bildgalerie
Fotostrecke
Drachenboot-Indoor-Cup
Bildgalerie
Wassersport
Felix Kröcher im Franz
Bildgalerie
Fotostrecke
Verbandspokal
Bildgalerie
Fußball
Facebook
Kommentare
Aus dem Ressort
In Oberhausen droht ein Mangel an Notfallsanitätern
Medizin
Ab 2025 sollen die Rettungsassistenten durch die höher qualifizierten Notfallsanitäter ersetzt werden. Kommunen und Krankenkassen streiten über die Kostenübernahme für die Ausbildung. Um einen Engpass zu verhindern, steigt die Stadt Oberhausen trotzdem in neue Ausbildungsplanung ein.
150 Hooligans prügeln sich in Oberhausen nach RWO-Spiel
Oberhausen
Etwa 150 Hooligans haben sich nach Angaben der Polizei am Freitagabend in Oberhausen eine Massenschlägerei geliefert. Wie ein Sprecher mitteilte, waren die Männer mit Tischen, Stühlen und Flaschen aufeinander losgegangen. Die Polizei nach 31 der Gewalttäter fest und sucht jetzt Zeugen.
Falsche Zeichen der Intoleranz und Unfreiheit
Kommentar
Im Technischen Rathaus in Oberhausen-Sterkrade musste die Künstlerin Maria Mancini vier Aktbilder abhängen, weil sich einzelne Bürger über die dargestellte Nacktheit aufgeregt hatten. Die Oberhausen Stadttochter OGM sah dazu keine andere Alternative. Ein Kommentar.
Ruhrgebiets-Wirtschaft kämpft für Oberhausener Bahn
Nahverkehr
Ein neues Aktionsbündnis aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen will nur eines erreichen: Dass die Oberhausener Bürger mehrheitlich Ja sagen zur einer Linie, die schon seit vielen Jahren geplant wird: Zum Lückenschluss zwischen Essen und Oberhausen.
Breites Echo auf Nacktbilder-Verbot in Oberhausen
Kunst
30 Beschwerden führten zur Entfernung von Bildern der Künstlerin Maria Mancini aus ihrer Ausstellung im Technischen Rathaus. Stadtdechant ruft zu mehr Toleranz für die Kunst auf. OGM-Chef Hartmut Schmidt, der das Abhängen veranlasste: Wir mussten abwägen.