Das aktuelle Wetter Winterberg 5°C
Dorfgeschehen

Referinghausen 2010 aktiv

30.11.2009 | 17:43 Uhr

Referinghausen. In Referinghausen ist auch im kommenden Jahr einiges los. Im Mittelpunkt steht das Dorffest unter dem Motto "Klein, aber oho!". Die Planungen der Dorfgemeinschaft laufen bereits.

Bereits seit Ende 2008 wird das schnelle Internet per Richtfunktechnik im Dorf genutzt. Nun möchten die Einwohner auch per Internet stabil und mit festen Tarifen unter ihrer bisherigen Rufnummer telefonieren. Der Geschäftsführer des Internetdienstes LNET, Heuel, stellte beim Herbst-Treffen konkrete Tarife und Möglichkeiten vor. Bis Anfang Dezember werden die Voraussetzungen für ein stabiles Netz geschaffen sein.

Auch über das nächste „Klein, aber oho!”-Dorffest am 13. Mai 2010 wurde gesprochen. Zusätzlich zu den „Schlossbergrebellen” wurden die „Ninive-Highlander” aus Arnsberg als Band gewonnen. Generell erwartet die Besucher wieder ein phantasievolles Rahmenprogramm u.a. mit Entenrennen Oldtimerausstellung und Streichelzoo mit zahlreichen Tieren.

Filmraritäten gesucht

Filmraritäten sollen dann in den Räumen des Pfarrheims zur Aufführung kommen. In diesem Zusammenhang wird noch nach „Filmschätzchen” aus Vergangenheit und Gegenwart gesucht. Es besteht die Möglichkeit, alte Formate kostenlos digitalisieren zu lassen. Ansprechpartner sind z.B. Ortsheimatpfleger Heinz-Josef Schnorbus oder Ortsvorsteher Reinhard Figgen.

Fest steht zudem bereits, dass die Regionale 2013 mit ihrer „Tour über die Dörfer” am Vormittag zu Gast sein wird. Mit Blick auf das sechste Dorffest wurde beschlossen, Poloshirts mit dem Referinghausen-Logo für einen einheitlichen Auftritt anzuschaffen. Infos auf www.referinghausen.de. Am Vorabend des Dorffestes, am 12. Mai 2010, wird Frieda Braun in der Schützenhalle auftreten. Karten gibt's ab Advent. Schöne Aus- und Ansichten rund um Referinghausen verspricht der in der Adventszeit erscheinende Dorfkalender 2010.

Ideen für Dorfentwicklung

Der Startschuss für die Initiative „Idee für die Zukunft von Referinghausen” wurde gegeben. Alle Referinghäuser sind eingeladen, Ideen für die weitere Dorfentwicklung - z.B. aus den Bereichen Grün-/Anlagengestaltung, Infrastrukturaufgaben, Verkehrstechnik oder Soziales - zu Papier zu bringen. Eine Jury berät über deren Umsetzbarkeit bzw. finanzielle Unterstützung.

Nach einem Jahr Pause freut sich Referinghausen im Dezember wieder auf den „lebendigen Adventskalender”. Tägliches Treffen: 18.30 Uhr.

wp


Kommentare
Aus dem Ressort
Niedersfeld bekommt eine neue Orgel
Kirchenmusik
Für Niedersfeld von einem gebürtigen Niedersfelder: Am Ostermontag wird die neue Orgel in der Niedersfelder Kirche eingeweiht. Orgelbaumeister Stefan Freisen hat eineinhalb Jahre Arbeit in das Instrument für seine alte Heimat investiert. Vor diesem Projekt war sein Wissen in Los Angeles gefragt.
Wenn Glocken schweigen, rufen die Rasseln
Osterbrauchtum
Das Rasseln, Knirren oder Kläspern ist im Sauerland weit verbreitet. Während die Glocken schweigen, ziehen die Kinder und Jugendlichen mit lärmenden Instrumenten durch den Ort. Auch in Hallenberg ist das so.
Die Westfalenpost sucht den Streetbob-Weltmeister
Bob-WM auf Asphalt
Während des Winterberger Stadtfestivals am 6. September sucht die WESTFALENPOST den Streetbob-Weltmeister 2014. Dabei handelt es sich im Vorfeld der Bob-WM 2015 quasi um eine „Vor-Weltmeisterschaft“ auf Asphalt. Mannschaften können sich jetzt anmelden.
Windräder an Hallenbergs Grenzen?
Erneuerbare Energien
In Hallenberg sind keine Zonen für Windräden geplant - trotzdem könnte der Blick auf den Kreuzberg in Zukunft von Windrädern verstellt werden. Der Grund dafür liegt auf der hessischen Seite der Grenze.
Über drei Brücken musst Du gehen
Freilichtbühne
Die Freilichtbühne Hallenberg steckt mitten in den Vorbereitungen für die neue Spielzeit. Für „Die Päpstin“ und für „Herr der Diebe“ wurden drei aufwändige Brücken aus Holz konstruiert und gebaut.
Nachgefragt
Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 71 Plastiktüten pro Jahr, dabei sind Papier- oder Stoffbeutel deutlich umweltschonender. Greifen Sie beim Einkauf auch zu Plastik?

Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 71 Plastiktüten pro Jahr, dabei sind Papier- oder Stoffbeutel deutlich umweltschonender. Greifen Sie beim Einkauf auch zu Plastik?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, weil es einfach praktisch ist. Hinterher kann ich die Tüte auch für den Müll benutzen.
24%
Nein, ich achte darauf, immer selbst einen Korb oder Stoffbeutel mitzunehmen.
67%
Als umweltbewusster Mensch nehme ich nur Papiertüten.
2%
Das ist mir eigentlich egal. Hauptsache, die Tasche hält.
7%
586 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Motorrad gegen Mähdrescher
Bildgalerie
Crashtest
So schön ist das Sauerland
Bildgalerie
Leserfotos
Rathausbau Hallenberg
Bildgalerie
Bauarbeiten
Wo soll in Brilon und Olsberg geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Brilon