Das aktuelle Wetter Winterberg 11°C
Dorfgeschehen

Referinghausen 2010 aktiv

30.11.2009 | 17:43 Uhr

Referinghausen. In Referinghausen ist auch im kommenden Jahr einiges los. Im Mittelpunkt steht das Dorffest unter dem Motto "Klein, aber oho!". Die Planungen der Dorfgemeinschaft laufen bereits.

Bereits seit Ende 2008 wird das schnelle Internet per Richtfunktechnik im Dorf genutzt. Nun möchten die Einwohner auch per Internet stabil und mit festen Tarifen unter ihrer bisherigen Rufnummer telefonieren. Der Geschäftsführer des Internetdienstes LNET, Heuel, stellte beim Herbst-Treffen konkrete Tarife und Möglichkeiten vor. Bis Anfang Dezember werden die Voraussetzungen für ein stabiles Netz geschaffen sein.

Auch über das nächste „Klein, aber oho!”-Dorffest am 13. Mai 2010 wurde gesprochen. Zusätzlich zu den „Schlossbergrebellen” wurden die „Ninive-Highlander” aus Arnsberg als Band gewonnen. Generell erwartet die Besucher wieder ein phantasievolles Rahmenprogramm u.a. mit Entenrennen Oldtimerausstellung und Streichelzoo mit zahlreichen Tieren.

Filmraritäten gesucht

Filmraritäten sollen dann in den Räumen des Pfarrheims zur Aufführung kommen. In diesem Zusammenhang wird noch nach „Filmschätzchen” aus Vergangenheit und Gegenwart gesucht. Es besteht die Möglichkeit, alte Formate kostenlos digitalisieren zu lassen. Ansprechpartner sind z.B. Ortsheimatpfleger Heinz-Josef Schnorbus oder Ortsvorsteher Reinhard Figgen.

Fest steht zudem bereits, dass die Regionale 2013 mit ihrer „Tour über die Dörfer” am Vormittag zu Gast sein wird. Mit Blick auf das sechste Dorffest wurde beschlossen, Poloshirts mit dem Referinghausen-Logo für einen einheitlichen Auftritt anzuschaffen. Infos auf www.referinghausen.de. Am Vorabend des Dorffestes, am 12. Mai 2010, wird Frieda Braun in der Schützenhalle auftreten. Karten gibt's ab Advent. Schöne Aus- und Ansichten rund um Referinghausen verspricht der in der Adventszeit erscheinende Dorfkalender 2010.

Ideen für Dorfentwicklung

Der Startschuss für die Initiative „Idee für die Zukunft von Referinghausen” wurde gegeben. Alle Referinghäuser sind eingeladen, Ideen für die weitere Dorfentwicklung - z.B. aus den Bereichen Grün-/Anlagengestaltung, Infrastrukturaufgaben, Verkehrstechnik oder Soziales - zu Papier zu bringen. Eine Jury berät über deren Umsetzbarkeit bzw. finanzielle Unterstützung.

Nach einem Jahr Pause freut sich Referinghausen im Dezember wieder auf den „lebendigen Adventskalender”. Tägliches Treffen: 18.30 Uhr.

wp



Kommentare
Aus dem Ressort
Zuwachs erfordert größere Kirche
Kirche & Religion
„Während das Kirchlein, das eher einem Gemeindehaus gleicht, eigentlich nur hundert Plätze bietet, waren meist fast 200 Gemeindeglieder in der Kirche“ - vor gerade mal 50 Jahren stand dieser Satz in der Zeitung. Er lieferte die Begründung, weshalb die Evangelische Kirchengemeinde Winterberg Anfang...
Drei taffe Mädels wollen es in Winterberg wissen
Streetbob-Weltmeisterscha...
Es sind drei taffe Mädels, die es am kommenden Samstag, 6. September, wissen wollen. Dann geht das Trio bei der Streetbob-Weltmeisterschaft der Westfalenpost für das Team „Volksbank Flitzer“ an den Start. Und rechnet sich reelle Sieg-Chancen aus.
Erinnerung an den Kriegsausbruch 1939 in Hallenberg
Geschichte
Wendelin Schötteer war sieben Jahre alt, als am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg ausbrach. Als er morgens aufstand, war sein Vater bereits fort. Eingezogen. Wendelin Schöttler erinnert sich an jene schweren Jahre in seiner Heimatstadt.
Die Niederländer kommen wieder
Tourismus
Neulich waren die Touristiker aus Winterberg im Wilden Westen. Allerdings wollten sie bei den Karl-May-Festspielen in Elspe weniger Winnetou und Co. von den Vorzügen der Ferienwelt an ihrem Info-Stand überzeugen als vielmehr die Besucher der Vorstellung. Ob dies gelungen ist, wird sich bei den...
Wandertross knackt die 100-Kilometer-Marke
WP-Aktion
Punktgenau an einer Spitzkehre zwischen Bredelar und Obermarsberg war es geschafft: Die 100-Kilometer-Marke wurde auf der 8. Etappe der WP-Staffelwanderung „Rund um den Altkreis Brilon“ geknackt.
Nachgefragt
Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 71 Plastiktüten pro Jahr, dabei sind Papier- oder Stoffbeutel deutlich umweltschonender. Greifen Sie beim Einkauf auch zu Plastik?

Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 71 Plastiktüten pro Jahr, dabei sind Papier- oder Stoffbeutel deutlich umweltschonender. Greifen Sie beim Einkauf auch zu Plastik?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, weil es einfach praktisch ist. Hinterher kann ich die Tüte auch für den Müll benutzen.
24%
Nein, ich achte darauf, immer selbst einen Korb oder Stoffbeutel mitzunehmen.
67%
Als umweltbewusster Mensch nehme ich nur Papiertüten.
2%
Das ist mir eigentlich egal. Hauptsache, die Tasche hält.
7%
586 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
WP-Staffelwanderung - 8. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
WP-Staffelwanderung - 7. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
Schönes Sauerland
Bildgalerie
Leserfotos
Motorrad-Festival in Olsberg
Bildgalerie
Motorräder