Das aktuelle Wetter Soest 9°C
Suche nach Stiftungsprofessur

Drei Stipendien für neu gegründete Hochschule

10.11.2009 | 11:48 Uhr

Lippstadt. Wirtschaftskrise hin, Wirtschaftkrise her: Die heimischen Unternehmen ziehen ihre Unterstützung für die neu gegründete Hochschule Hamm-Lippstadt (HHL) nicht zurück.

Schon ganz früh versprach die Sparkasse Lippstadt, sich finanziell für einen Hochschulstandort in Lippstadt einzusetzen. Bereits 2008, als es darum ging, die Bewerbungsmappe für das Auswahlverfahren zu bestücken, sicherte die Sparkasse zu, ihren Beitrag — auch zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes — zu leisten. Ein Stipendium wurde versprochen, erinnerte sich gestern Vorstands-Vorsitzender Jürgen Riepe.

Unterstützung zugesichert

Bürgermeister Christof Sommer sicherte man die Unterstützung zu — auch wenn die Sparkasse keinen Ausbildungsplatz für einen dualen Studiengang anbieten konnte. Als klar wurde, dass man für eine erfolgreiche Bewerbung wohl mehr Stipendien benötige, stockte das heimische Kreditinstitut auf drei Stipendien auf — „gezielt für das Bewerbungsverfahren", so Riepe und zunächst fest zugesagt für fünf Jahre. Um die Bewerbung abzurunden und perfekt zu machen, versprach die Sparkasse, sich auch an einer Stiftungsprofessur mit 50 000 Euro zu beteiligen.

Unterzeichneten den Kooperationsvertrag: Professor Klaus Zeppenfeld und Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Jürgen Riepe (r.), hinten Sparkassen-Vorstandsmitglied Matthias Klinkott und Professor Klaus Brinker (r.). Foto: Manfred Böckmann

Die Bilanz: Lippstadt wurde Hochschulstandort, hat den Betrieb mit 47 Studenten aufgenommen. „Unsere Unterstützung hat mit dazu beigetragen", so Riepe rückblickend, „und heute lösen wir den ersten Teil ein", als „Steinchen im Mosaik": Sparkasse und Hochschule unterschrieben die Kooperationsvereinbarung über drei Stipendien — für das Studienjahr insgesamt 7200 Euro. Künftig sollen jeweils drei Studenten gefördert werden.

Zusagen wurden eingehalten

HHL-Präsident Professor Klaus Zeppenfeld freute sich, jetzt auch die „Vor-Vor-Geschichte" der Gründung zu erfahren. Da alle damaligen Zusagen bislang eingehalten worden seien, „macht das die Arbeit nicht nur leicht, sondern es macht auch Spaß", betonte er. Zum Start des dualen Studiengangs hätten fast alle Studenten einen Kooperationsvertrag mit Firmen, das sei „aus dem Stand innerhalb von fünf Monaten" gelungen. Zeppenfeld hofft, dass dieses Engagement so bleibt und sich die Erkenntnis durchsetzt: „So kann man sich gute Studierende fürs Unternehmen sichern."

Die Sparkassen-Stipendien sollen am Donnerstag vergeben werden; aber alle Studierende, die keine Firma als Kooperationspartner haben, sollen eine Förderung bekommen. Hinsichtlich einer Stiftungsprofessur ist man noch nicht ganz so weit. Es würde noch Ausschau nach geeigneten Kandidaten gehalten, so der HHL-Präsident. Auch beim Bau eigener Räumlichkeiten läuft alles nach Zeitplan: Ende 2013 soll es so weit sein — der Aufbau der Hochschule soll parallel verlaufen.

Manfred Böckmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Maststall bleibt Streitthema
Politik
Es bleibt wie es war: Geschlossen hält die CDU-Fraktion am Nein zum Bau eines zweiten Masthähnchenstalls in Kneblinghausen sowie geringfügiger Änderungen am bestehenden Stall fest. Äußerlich ruhig, doch innerlich brodelnd nahmen viele der 50 Zuhörer dieses Ergebnis der Ratssitzung am Donnerstagabend...
Steuerschulden waren Motiv für Mord mit Vorschlaghammer
Mordprozess
Ein bestialischer Mord: Ein 63-Jähriger hat im April seine Frau im Schlaf erschlagen. Vor Gericht gab er an, finanzielle Probleme hätten ihn zu der Tat getrieben. Nun muss der Mann lebenslang ins Gefängnis. Bei seinem Schlusswort versagte ihm vor Gericht die Stimme.
Registrierung erfolgt jetzt in Sonderschichten
Flüchtlinge
Es hat tatsächlich geklappt: Die beiden Busse, die Flüchtlinge aus der Notunterkunft in Rüthen zu ihrer bislang nicht erfolgten Registrierung nach Dortmund bringen sollten, wurden nicht nur angekündigt (wir berichteten), sie kamen am Donnerstag auch. Laut Udo Schröder-Hörster vom Regionalvorstand...
Rüthen setzt weiter auf Wirtschaftsförderer
Rüthen.
Bei der 14. Auflage des Rüthener Firmenforums durften der Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) und die Stadt wieder zahlreiche interessierte Unternehmer begrüßen. Gastgeber war dieses Mal die Firma Thöne-Pulverbeschichtung mit Sitz an der Industriestraße Möhnetal.
Ärzte aus Soest behandeln Pfarrer nach Säure-Anschlag
Säure-Attentat
Padre Anselmo Mwang’amba aus Tansania wurde Opfer eines Attentats. Gesicht und Oberkörper wurden mit Säure entstellt. Seit Ende September versuchen die Ärzte im Soester Klinikum, dem Pfarrer die Schmerzen zu nehmen und ihm wieder ein menschlicheres Aussehen zu verleihen.
Fotos und Videos
Zwei Tote bei Unfall an der A44
Bildgalerie
Unfall
Warsteiner Kneipennacht grandios
Bildgalerie
Livemusik
Paderborner Fans sind erstklassig
Bildgalerie
Bundesliga
Gladbach siegt in Paderborn
Bildgalerie
Bundesliga