Das aktuelle Wetter Siegen 12°C
Patiententag

Patiententag im Krankenhaus Bethseda in Freudenberg

10.02.2012 | 20:00 Uhr
Patiententag im Krankenhaus Bethseda in Freudenberg
Genau hingeschaut: Das Interesse beim ersten Patiententag im Krankenhaus Bethesda Freudenberg war groß, als Chefarzt Dr. Patrick Sweeney (Unfall- und orthopädische Chirurgie) den Ablauf einer Knie-OP erklärte.

Freudenberg. Jene unbekannten Räume, die wohl jeder nach Möglichkeit meidet, wurden nun von zahlreichen neugierigen Menschen betreten: Beim ersten Patiententag erhielten die Besucher des Krankenhauses Bethesda Einblicke hinter die sonst verschlossenen OP-Türen und in die chirurgische Abteilung.

Referate der Ärzte über ihre Fachgebiete

Zuvor referierten Chefarzt Dr. Patrick Sweeney über künstliche Knie- und Hüftgelenke, Chefarzt Dr. Marius Passon über Bauchchirurgie und Oberärztin Dr. Birgit Schulz über Knieoperationen durch das Schlüsselloch und Schulterschmerzen.

Und auch wenn niemand gerne in einen Operationssaal geht: An diesem Tag ließen sich die Teilnehmer nach den Vorträgen gerne durch zwei der vier OPs führen. Dort, wo sich der Patient normalerweise im Tiefschlaf befindet, zeigten die Ärzte, wie die Operationen ablaufen. Vor allem Patienten, deren Operation kurz zurück oder noch bevor liegt, nutzten die Möglichkeit, sich eingehend zu informieren. „Wir haben uns viel Zeit für jeden genommen und alle Fragen der Besucher geklärt“, sagte OP-Leiterin Iris Kalke. Doch die Ärzte und Angestellten beantworteten nicht nur Fragen, sondern nahmen auch Ängste: „Eine Besucherin hatte panische Angst vor einer Infektion mit MRSA, dem so genannten Krankenhauskeim. Ich habe sie zusammen mit unseren Hygienefachkräften zur Seite genommen. Wir haben ihr genau unsere Hygienemaßnahmen und den Risikobogen erklärt, womit die Infektionsgefahr in unserem Krankenhaus auf ein Minimum gesenkt wird“, sagte Pflegedienstleiterin Christiane Elsner. Chirurgie aber umfasst nicht nur die Operation: die anschließende Betreuung des Patienten ist ein wichtiger Baustein der Gesamtbehandlung.

Stationsrundgang mit den Besuchern

So unternahmen die Besucher einen Stationsrundgang. Die Physiotherapeuten erläuterten, wie Patienten schnell wieder auf die Beine kommen. Sozialarbeiterin Doris Fischer informierte über Reha-Maßnahmen nach dem Krankenhausaufenthalt. „Insgesamt ist die Veranstaltung bei allen Beteiligten sehr gut angekommen“, bestätigte Kalke. Deshalb steht fest: Der erste Patiententag wird nicht der letzte gewesen sein.



Kommentare
Aus dem Ressort
Thyssen-Krupp Steel führt die 31-Stunden-Woche ein
Stahl
Der Stahlkonzern Thyssen-Krupp Steel führt an seinen Standorten Duisburg, Bochum, Dortmund, Finnentrop und Siegen die 31-Stunden-Woche bei Lohnverzicht ein. Darauf haben sich Unternehmen und Betriebsrat verständigt. Der „Tarifvertrag Zukunft“ soll Stellenstreichungen und Kurzarbeit verhindern.
Auf Kaninchenjagd mit Greifvogel und Frettchen
Natur
Ingeborg Klein und Joachim Ruscher jagen Kaninchen mit Greifvögeln. Zusammen mit Rothabicht Tacita und Wüstenbussard Kunigunde sowie den Hunden Cena und Titus und einem Frettchen sind sie unter anderem auf dem Siegener Lindenbergfriedhof, der Schrebergartensiedlung sowie angrenzenden Grundstücken...
Gentlemen in feinem Zwirn mit außergewöhnlichen Stimmen
Apollo-Theater
Das sind sie: Diese Abende, an denen A-Cappella-Liebhaber teils von weit her zusammenkommen, um Vokalmusik auf Weltniveau zu genießen. Und dann nach gut zwei Stunden nach Hause fahren mit dem sicheren Gefühl, schon hier auf Erden ein Stück musikalischen Himmel geschenkt bekommen zu haben.
Siegen-Wittgenstein will Träger der Flüchtlingsheime werden
Asylpolitik
Der Kreis Siegen-Wittgenstein will die Trägerschaft für die Flüchtlingsunterkünfte Burbach und Bad Berleburg übernehmen. Wenn die Ankündigung von Landrat Andreas Müller auf dem SPD-Unterbezirksparteitag in Düsseldorf auf Zustimmung stößt, wäre das ein Paradigmenwechsel in der NRW-Flüchtlingspolitik.
Bilanz der Agentur für Arbeit Siegen
Arbeitsmarkt
Die Bilanz der Agentur für Arbeit Siegen zum Ausbildungsmarkt 2013/2014 fällt durchwachsen aus. Zwar meldeten die Betriebe im Kreis Olpe und im Kreis Siegen-Wittgenstein zusammen mehr Ausbildungsstellen als im vergangenen Jahr, aber „von einer echten Reaktion auf den wachsenden Fachkräftebedarf kann...
Fotos und Videos
Der Siegerländer Rothaarsteig
Bildgalerie
Natur
Forschung über Street Art in Siegen
Bildgalerie
Street Art
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Bürgerfest in Geisweid
Bildgalerie
Fotostrecke