Das aktuelle Wetter Siegen 3°C
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und...

Kleinbus gegen Denkmal geschleudert

22.04.2007 | 13:32 Uhr

Geisweid. (hep) Zehn zum Teil schwer Verletzte forderte in der Nacht zu gestern ein Unfall auf der Birlenbacher Straße. Ein junger Autofahrer hatte ein Großraumtaxi abgedrängt, das den Sockel des Walzwerkdenkmals am Technologiezentrum rammte. Insgesamt 3

Als Verursacher gilt der 21-jährige Fahrer eines Personenwagens, der nach WP-Informationen ein Frankfurter Kennzeichen hatte. Der junge Mann war gegen 1.45 Uhr auf der Hüttenstraße Richtung Birlenbacher Straße unterwegs, als er ein geparkte Auto streifte.

Der Fahrer fuhr weiter und versuchte, die Birlenbacher Straße in Richtung Breitscheidstraße zu queren.

Bei diesem Manöver übersah der 21-Jährige offenbar den in Richtung Birlenbach stadtauswärts fahrenden Kleinbus, ein Großraumtaxi, das mit Fahrer und acht Fahrgästen besetzt war. Der Zusammenstoß mit dem dunklen PKW lenkte das Taxi nach links nach der Straße ab.

Der Wagen fuhr die leichte Böschung hinauf und traf mit großer Wucht den Betonsockel eines Industriedenkmals, der Schwungscheibe aus einem Geisweider Walzwerk. Alle neun Insassen des Kleinbusses wurden verletzt, drei davon schwer.

Als die erste Rettungsbesatzung an der Unfallstelle eintraf und das Ausmaß des Unglücks überblickte, löste die Siegener Feuerwehrleitstelle Großalarm aus. Bei einem Massenanfall von Verletzten wurden mehrere Notärzte und Rettungswagen an die Unglücksstelle delegiert. Die Straße musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehre Stunden voll gesperrt werden.

Bei nächtlichen Temperaturen nahe der Null-Ggrad-Grenze kämpfen die Retter nun gegen die Zeit, denn die vielen Unfallopfer mussten nicht nur erstversorgt, sondern auch vor Unterkühlung geschützt werden.

Der Unfallverursacher, der schon den von ihm verursachten Blechschaden an der Hüttenstraße ignoriert hatte, flüchtete vom Unfallort. Obwohl der Mann selbst leicht verletzt worden war, flüchtete er zunächst zu Fuß vom Unfallort und überließ es den nach und nach eintreffenden Einheiten von Feuerwehr und Rotem Kreuz, die verletzten und teilweise eingeklemmten Opfer aus dem Autowrach zum befreien.

Im Verlaufe der Unfallaufnahme kehrte der 21-Jährige dann wieder zurück. Die Polizei stellten Alkoholeinfluss bei dem Mann fest und ließ ihm eine Blutprobe entnehmen. Die Fahrerlaubnis des Unfallverursachers wurde sichergestellt.

Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 30 000 Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
Rekordrückgang bei Arbeitslosigkeit
Wirtschaft
Die Arbeitslosigkeit ist im November so stark gesunken wie seit acht Jahren nicht mehr. Im Vergleich zum Oktober waren 345 Menschen (2,9 Prozent) weniger ohne Job. Die Arbeitslosenquote fiel auf 5,1 Prozent. Im November waren 11 606 Männer und Frauen in Siegen-Wittgenstein und Olpe arbeitslos.
Einbrecher verwüsten Getränkemarkt - Inhaber schockiert
Kriminalität
Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag in Niederndorf bei Freudenberg einen Getränkemarkt verwüstet. Inhaber Jürgen Braas ist schockiert. Die Täter nahmen griffen sich hochwertige Spirituosen, nahmen einen Tresor mit. Allein die gestohlenen Zigaretten haben einen Wert von rund 5000 Euro.
Ausstellung in Siegen – Eine Reise durch die islamische Zeit
Islam
„Schade, dass Einzelfälle auf alle Muslime abstrahlen“, sagt Athar Iqbal von der Ahmadiyya-Gemeinde Betzdorf. Damit will er sich nicht zufriedengeben: Zusammen mit einigen Glaubensbrüdern betreut er die Ausstellung „Der Islam – Geschichte und Gegenwart“ im Spandauer Saal der Siegerlandhalle.
Nach Überfall auf 95-Jährige sucht Polizei diesen Mann
Fahndung
Im Oktober hat ein Mann eine 95-Jährige an der Haustür im Altenheim überfallen. Er nahm ihre Handtasche mit und hob kurze Zeit später in Siegen und Freudenberg fast 1000 Euro vom Konto der alten Dame ab. Die Polizei gibt nun die Fotos der Überwachungskamera frei. Wer kennt diesen Mann?
Tutto macchia – Der Umgang mit dem Makel
Kunst
Unter Macchia verstehen die Italiener etwas wie Dickicht oder Gestrüpp. Andrea Freiberg, Petra Oberhäuser und Michael Schumann von der Arbeitsgemeinschaft der Siegerländer Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich in der gemeinsamen Ausstellung „tutto macchia“ mit allen Facetten dieses Begriffs.
Fotos und Videos
Zivilcouragepreis 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Beatsteaks auf Tour in Siegen
Bildgalerie
Konzert
Baustelle im Schloss Siegen
Bildgalerie
Uni-Umzug
Der Siegerländer Rothaarsteig
Bildgalerie
Natur