Das aktuelle Wetter Siegen 14°C
Nachrichten aus Siegen, Kreuztal, Netphen, Hilchenbach und...

Kleinbus gegen Denkmal geschleudert

22.04.2007 | 13:32 Uhr

Geisweid. (hep) Zehn zum Teil schwer Verletzte forderte in der Nacht zu gestern ein Unfall auf der Birlenbacher Straße. Ein junger Autofahrer hatte ein Großraumtaxi abgedrängt, das den Sockel des Walzwerkdenkmals am Technologiezentrum rammte. Insgesamt 3

Als Verursacher gilt der 21-jährige Fahrer eines Personenwagens, der nach WP-Informationen ein Frankfurter Kennzeichen hatte. Der junge Mann war gegen 1.45 Uhr auf der Hüttenstraße Richtung Birlenbacher Straße unterwegs, als er ein geparkte Auto streifte.

Der Fahrer fuhr weiter und versuchte, die Birlenbacher Straße in Richtung Breitscheidstraße zu queren.

Bei diesem Manöver übersah der 21-Jährige offenbar den in Richtung Birlenbach stadtauswärts fahrenden Kleinbus, ein Großraumtaxi, das mit Fahrer und acht Fahrgästen besetzt war. Der Zusammenstoß mit dem dunklen PKW lenkte das Taxi nach links nach der Straße ab.

Der Wagen fuhr die leichte Böschung hinauf und traf mit großer Wucht den Betonsockel eines Industriedenkmals, der Schwungscheibe aus einem Geisweider Walzwerk. Alle neun Insassen des Kleinbusses wurden verletzt, drei davon schwer.

Als die erste Rettungsbesatzung an der Unfallstelle eintraf und das Ausmaß des Unglücks überblickte, löste die Siegener Feuerwehrleitstelle Großalarm aus. Bei einem Massenanfall von Verletzten wurden mehrere Notärzte und Rettungswagen an die Unglücksstelle delegiert. Die Straße musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehre Stunden voll gesperrt werden.

Bei nächtlichen Temperaturen nahe der Null-Ggrad-Grenze kämpfen die Retter nun gegen die Zeit, denn die vielen Unfallopfer mussten nicht nur erstversorgt, sondern auch vor Unterkühlung geschützt werden.

Der Unfallverursacher, der schon den von ihm verursachten Blechschaden an der Hüttenstraße ignoriert hatte, flüchtete vom Unfallort. Obwohl der Mann selbst leicht verletzt worden war, flüchtete er zunächst zu Fuß vom Unfallort und überließ es den nach und nach eintreffenden Einheiten von Feuerwehr und Rotem Kreuz, die verletzten und teilweise eingeklemmten Opfer aus dem Autowrach zum befreien.

Im Verlaufe der Unfallaufnahme kehrte der 21-Jährige dann wieder zurück. Die Polizei stellten Alkoholeinfluss bei dem Mann fest und ließ ihm eine Blutprobe entnehmen. Die Fahrerlaubnis des Unfallverursachers wurde sichergestellt.

Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 30 000 Euro.



Kommentare
Aus dem Ressort
Fürs große Glück reichen nur 26 PS
Autos
Schicke Häuser präsentieren sich hinter gepflegten Vorgärten. Vor einer Hecke stehen ein Jaguar X-Type, eine Mercedes C-Klasse, ein wenig weiter etwas Teures aus Frankreich. Und Matthias Grabmüllers Auto. Ein Trabant 601 S de luxe. 26 PS, Kunstlederausstattung inklusive.
Einbruch – schon mit 40 Euro das Haus sicherer machen
Kriminalität
Im Jahr 2013 sind im Kreisgebiet 322 Einbrüche registriert worden. „Pro Tag sind wir bei weniger als einem Einbruch“, sagt Polizeisprecher Georg Baum. Allerdings steigen die Zahlen: So waren es 2009 noch 247 Einbrüche. 35 Prozent werden aufgeklärt, die meisten Einbrecher fliehen unerkannt und lassen...
Wenn Unternehmen gezielt Kunden vergraulen
Wissenschaft
Abercrombie & Fitch sorgte schon oft für negative Schlagzeilen. Kleidung gibt es dort nur in kleinen Größen, Fehlerhaftes wird eher verbrannt als gespendet. In Fachkreisen nennt sich das „Demarketing“. Eine Siegener Studentin veröffentlicht nun eine Studie dazu.
Blitzer auch auf der Autobahn - Erste Bilanz in Südwestfalen
Blitzmarathon
Beim zweiten bundesweiten Blitzmarathon sind in Nordrhein-Westfalen mehr als 3500 Polizisten an 3400 Messstellen im Einsatz. Seit Donnerstag um sechs Uhr läuft die 24-Stunden-Aktion. Die Radarkontrollen dauern bis Freitagmorgen. Hier informieren wir Sie über den Blitzmarathon in Südwestfalen.
Drogensucht – Serienweise Autos in Siegen geknackt
Gericht
17 Autos hatte der Angeklagte (25) in Siegen im März und April aufgebrochen respektive das Faltdach bei Cabrios aufgeschnitten. Er klaute Bargeld, iPods, teure Sonnenbrillen und eigentlich alles, was im Fahrzeug lag und sich auf Siegens Straßen gut verkaufen ließ.
Fotos und Videos
Gemütliches Gemäuer
Bildgalerie
Schloss Junkernhees
Eng, grün und gemütlich
Bildgalerie
Altstadtfest
Siegen platzt aus allen Nähten
Bildgalerie
Verkaufsoffener Sonntag
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM