Das aktuelle Wetter Rheinberg 8°C
Literatur

Rheinberger Stadtbibliothek verleiht jetzt auch E-Book-Reader

08.08.2012 | 22:00 Uhr
Rheinberger Stadtbibliothek verleiht jetzt auch E-Book-Reader
In der Stadtbibliothek Rheinberg können sich Kunden E-Book-Reader ausleihen.

Rheinberg.  In der Stadtbibliothek Rheinberg können Leseratten jetzt auch E-Book-Reader ausleihen. Acht Geräte stehen den Kunden zur Verfügung. Die Nachfrage ist riesig: Schon jetzt sind alle Reader verliehen.

Sie sind klein, sie wiegen fast nichts und haben Speicherplatz für Hunderte Bücher: In der Rheinberger Stadtbibliothek können die Kunden jetzt auch E-Book-Reader ausleihen. Knapp über 1000 Euro haben die zehn Geräte gekostet, die mit Mitteln aus dem Rheinberger Kulturfonds finanziert wurden.

Acht der Geräte gehen in den Verleih, zwei bleiben zu Demonstrationszwecken in der Bibliothek. Die schlechte Nachricht: Schon jetzt sind alle Reader verliehen. Es gibt aber eine Warteliste.



Kommentare
Aus dem Ressort
Alle wollen Sicherheit
Kommentar
Eigentlich wollen alle Beteiligten dasselbe: dass den Kindern und Erwachsenen beim Martinszug nichts passiert. Die CDU möchte das, die SPD möchte das, Eltern und Kinder sowieso, alle anderen selbstverständlich auch. Deswegen bedarf es gar keiner Resolution, wie sie die CDU im Rheinberger Rat...
Endlich kommt die Ampel an der Drüpter Straße in Alpen
Verkehr
Ständige Unfälle veranlassten die Borther Dorfgemeinschaft, den Rheinberger Rat einzuschalten. Die Stadt beteiligt sich jetzt an den Umbaukosten, obwohl die Kreuzung auf Alpener Gebiet liegt.
Jetzt pflanzen für den schönen Garten im Frühjahr!
Natur
Der Herbst ist da, zweifellos. Das ist aber noch lange kein Grund, vorzeitig in den Winterblues zu verfallen. Die Jahreszeit muss nicht trist und grau sein. Ganz im Gegenteil, sagen Gartenexperten: Im Herbst kann so mancher Garten noch einmal richtig auftrumpfen.
So haben Einbrecher keine Chance – auch in Rheinberg
Sicherheit
„Sicher ist sicherer“: Mit diesem Slogan wirbt das Kommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz der Kreispolizeibehörde Wesel derzeit für Einbruchschutz – am Freitag unter anderem mit einem Infostand auf dem Rheinberger Marktplatz.
Keine Änderung – Brauchtumsumzüge mit Polizeibegleitung
Brauchtum
Als „absoluten Quatsch“ bezeichnet der SPD-Landtagsabgeordneter René Schneider die von der CDU-Fraktion im Rheinberger Rat angeregte Resolution zur Polizeipräsenz bei Brauchtumsveranstaltungen. CDU-Chef Ulrich Hecker kontert: Von „Quatsch kann hier keine Rede sein“.
Fotos und Videos
Kastanienfest
Bildgalerie
Stadtfest
Mit dem Bauern bei der Getreideernte
Bildgalerie
Landwirtschaft
Kinderzirkus
Bildgalerie
Ferienalarm
Abschlussfest
Bildgalerie
NRZ-Ferienprogramm