Das aktuelle Wetter Meschede 10°C
Kriminalität

Polizei muss sich um mehrere Einbrüche kümmern

07.12.2009 | 18:16 Uhr

Meschede. Mehrere Einbrüche sind jetzt der Polizei gemeldet worden: in einem Autohandel, einer Fahrzeugbaufirma und einem Privathaus

In den Lagerschuppen eines Autohandels Im Schwarzen Bruch wurde zwischen Samstag und Sonntag eingebrochen. Die Diebe knackten die Schlösser des Schuppens und stahlen drei komplette Reifensätze auf Alufelgen. Bei einem Reifensatz handelte es sich um 14-Zoll-Felgen mit 195er Sommerbereifung.

In die Betriebsräume einer Fahrzeugbaufirma Im Schlahbruch wurde ebenfalls eingebrochen. Die Tat wurde Montagmorgen bemerkt. Die Diebe gelangten durch eine aufgebrochene Tür in das Gebäude, indem sie die Tür zu einem Büro aufbrachen. In diesem Büro wurde ein Standtresor mit einer Flex geöffnet und ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Flex stammt aus den Firmenbeständen. Anschließend leerten die Täter einen Feuerlöscher in diesem Büroraum.

Auch in einem Wohnhaus an der Straße Sommerkamp wurde ein Standtresor mit einer hauseigenen Flex gewaltsam geöffnet. Die Mühe war umsonst, der Tresor war leer. Die Täter waren zuvor durch ein aufgebrochenes Fenster in das derzeit unbewohnte Haus eingestiegen. Nach bisherigen Feststellungen wurde aus dem Haus nichts entwendet. Der Einbruch wurde der Sonntagnachmittag bemerkt.

Die Polizei in Meschede hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise zu den Einbrechern, 0291 90200.

Silke Brickwedde



Kommentare
Aus dem Ressort
Ohne Geld bis ans Ende der Welt
Verrückt
Er ist ohne einen Cent in der Tasche durch zig Länder von Berlin bis in die Antarktis gereist. Er hat sich mit einem angebissenen Apfel bis zu einem Haus auf Hawaii hochgetauscht. Und er ist mit einem Tretroller 2500 Kilometer quer durch Deutschland bis nach Sylt gefahren.
Radstation in Wennemen
Leader-Projekte
In Wennemen können Radfahrer künftig Pause machen. Dort ist die Radstation fertig gestellt worden. Federführend dabei war der Heimat- und Ortsverein, der Unterstützung aus „Leader“-Mitteln erhielt
Meschedes höchster Arbeitsplatz auf dem Turm von Himmelfahrt
Dachdecker
Die Hammerschläge sind weithin zu hören. Hier oben - rund 35 Meter über der Erde - befindet sich zurzeit Meschedes luftigste Baustelle: Der Glockenturm der Mariä-Himmelfahrt-Kirche erhält ein neues Schieferdach.
Windkraft: Am städtischen Konzept festhalten
Teilplan Energie
„Das ist unzumutbar für die Stadt Schmallenberg“, so Dietmar Albers (CDU). „Da sind wir uns alle einig“, meinte Dietmar Weber (UWG). Über den Teilplan Energie im Regionalplan Arnsberg ist jetzt im Technischen Ausschuss diskutiert worden. Gegenstand der Sitzung war die von der Stadt vorbereitete...
Auftakt im Fort-Fun-Prozess
Fort Fun
Die Liste der Vorwürfe ist lang und wiegt schwer: Wegen Insolvenzverschleppung, Gründungsschwindel, Untreue und Bankrott im Zusammenhang mit dem Fort-Fun-Betrug muss sich Christine Z. seit gestern vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Arnsberg verantworten.
Fotos und Videos
Mescheder Kneipennacht
Bildgalerie
Fotostrecke
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Falke-Rothaarsteig-Marathon
Bildgalerie
Volkssport Laufen
Esloher Herbst
Bildgalerie
Fotostrecke