Das aktuelle Wetter Meschede 11°C
Mann verfolgte Freundin nach Streit

Auf der Autobahn ausgebremst

01.06.2008 | 12:34 Uhr

Meschede. Nach einem Streit hat ein 38-jähriger Mann aus Neheim in der Nacht von Freitag auf Samstag seine Freundin auf der Autobahn 46 Richtung Arnsberg verfolgt und ausgebremst.

Auf dem Gelände des Campingplatzes am Hennesee hatte sich das Pärchen kurz nach Mitternacht gestritten. Daufhin verließ die 29-Jährige mit einem Bekannten den Platz und fuhr über die A 46 in Richtung Arnsberg. Ihr Freund verfolgte die beiden, bremste sie aus und zwang sie zum Anhalten.

Dann stritten sich die beiden Männer auf der Autobahn. Dabei bekam der Bekannte der Frau wahrscheinlich mit einem Stock einen Schlag auf den Rücken. Die Polizei wurde zur Hilfe gerufen. Als der Neheimer das bemerkte, schlug er auf das Fahrzeug seiner Freundin ein und fuhr weiter in Richtung Arnsberg. Dort fand ihn die Polizei vor.

WP



Kommentare
Aus dem Ressort
Versuchter Raub in Meschede
Polizei
Unglaubliche Attacke in der Fußgängerzone von Meschede: Eine Frau telefoniert am Kaiser-Otto-Platz, als sie plötzlich von hinten angegriffen wird. Ein junger Mann will ihr das Handy wegnehmen. Es kommt zu einem Gerangel. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Raubes.
Das Sauerland hält i-Dötzchen gesund
Übergewicht
Jedes zehnte i-Dötzchen im Hochsauerlandkreis hat Übergewicht oder leidet unter Fettsucht. Das ergeben Statistiken des Hochsauerlandkreises. Trotzdem, und das ist gute Nachricht, sind die Kinder im heimischen Raum vergleichsweise gesund.
Unterrichtsbeginn in Sekundarschule
Schule
Für 60 Kinder begann der erste Schultag am neuen Teilstandort Bestwig der Sekundarschule Olsberg-Bestwig. Schulleiter Michael Aufmkolk versprach die Arbeit in Kleingruppen von zehn bis 15 Kindern und eine verstärkte persönliche Förderung nach Stärken und Neigungen.
„Franziskusweg“ ausbauen
Wandern
Wachsender Beliebtheit erfreut sich der „Franziskusweg“, der die Orte der St.-Hubertus-Kirchengemeinde Kückelheim, Niedermarpe und Dormecke verbindet. Der Heimat- und Förderverein will den Weg noch erweitern.
Frischzellenkur vom Hubschrauber aus
Wald
Fast 3500 Hektar an Wald werden derzeit im Hochsauerlandkreis vom Hubschrauber aus gekalkt, darunter in Grevenstein. Die 10500 Tonnen Kalk kommen dem Feinwurzelwerk der Bäume zugute, um sie vor Schäden durch Luftverschmutzung zu schützen.
Fotos und Videos
Volksbank-Open-Air
Bildgalerie
Konzert
Meschede und Bestwig von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Radau im Bau
Bildgalerie
Fotostrecke
Gimmentalfest Eversberg
Bildgalerie
Fotostrecke