Das aktuelle Wetter Meschede 8°C
Schweinegrippe jetzt auch in Schmallenberg

Ansteckungsort unbekannt

28.07.2009 | 16:24 Uhr

Die Schweinegrippe ist weiter auf dem Vormarsch. Am Dienstag wurden auch zwei Fälle in Schmallenberg bekannt.

„Und ich gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen weitere Fälle bekannt werden”, sagte Martin Reuther, Pressesprecher des Hochsauerlandkreises, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Ein Jugendlicher, 15 Jahre alt, war gerade aus dem Urlaub auf Mallorca zurückgekommen, als sich die ersten Anzeichen der neuen Grippe bei ihm bemerkbar machten. Im zweiten Fall gibt es noch keinen Hinweis, wo sich der 33-jährige Mann aus Schmallenberg angesteckt haben könnte. „Das Kreisgesundheitsamt recherchiert noch, um überhaupt Anhaltspunkte ausfindig zu machen”, erklärte Martin Reuther. Die beiden Erkrankten aus dem heimischen Raum sollen aber „nichts miteinander zu tun” haben. Die Männer werden zurzeit zu Hause behandelt.

Insgesamt waren dem Gesundheitsamt bis gestern sechs Fälle der so genannten Schweinegrippe im Kreisgebiet bekannt. Durch die fortwährend steigende Zahl der Reiserückkehrer wird der neue Influenzavirus A/H1N1 in den kommenden Wochen umso häufiger auftauchen.

Das Kreisgesundheitsamt appelliert noch einmal eindringlich an die Bevölkerung, dass sich Patienten mit Grippesymptomen wie Fieber und Husten vor ihrem Arztbesuch - ob beim Hausarzt oder im Krankenhaus - unbedingt telefonisch anmelden sollen. „Dadurch werden die Ärzte, das Personal und weitere Patienten vor einer Ansteckung geschützt”, so Martin Reuther. Viele Infizierte haben Viren aus dem Urlaub mitgebracht. Bei einem Schmallenberger Fall scheidet das allerdings aus. Foto: ddp

Stefanie August


Kommentare
Aus dem Ressort
„Entweder beide oder keiner“
Polizei
In jedem größeren Betrieb gibt es sie idealerweise: alte Hasen und junge Hüpfer. Ältere, gelassene Kollegen mit viel Erfahrung und diejenigen, die neuen Schwung in den Laden bringen. Auch bei der Polizei in Meschede schätzt man das Zusammenspiel von Alt und Jung.
Daniel Ceylan aus Meschede glaubt an Sieg bei DSDS
DSDS
Auch wenn sein Auftritt in der Vorwoche nicht sein bester war, hat Daniel Ceylan es in die Top sechs bei Deutschland sucht den Superstar (DSDS) geschafft. Jetzt er muss er sich wieder vor Dieter Bohlen und Co. beweisen und auf Unterstützung hoffen. Ein Interview auch über seine Heimat Meschede.
CDU Eslohe: „Eine solide Finanzpolitik steht über allem“
Kommunalwahl
„Uns geht es schon ganz gut hier in Eslohe“, sagt Dr. Rochus Franzen. Für den Fraktionschef der CDU ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass die Politik der vergangenen Jahre so schlecht nicht gewesen sein kann. Daran wollen die Christdemokraten in den kommenden Jahren nahtlos anknüpfen.
Mit der Grubenbahn auf dem Weg ins Glück
Hochzeit
Draußen prasselt der Regen. Es ist kalt und ungemütlich an diesem Nachmittag. Gutes Wetter sieht wahrlich anders aus. Ausgerechnet heute wollen Stefan Rüppel und Daniela Welink heiraten – ihr Weg zum Glück führt mit einer Grubenbahn 1500 Meter tief in den Berg.
Eine schöne Stadt mit vielen Geheimnissen
Geschichte
„Auf einer Burg im Sauerland ward einst ein ruchlos Weib bekannt...“. Mit diesem Liedzitat von Tom Astor leitet Helmut Voß die Erzählung der Gräfin Kuniza vom Wilzenberg und den historischen Stadtrundgang ein. Von März bis November, jeweils am ersten Mittwoch im Monat, erzählt der Ortsheimatpfleger...
Fotos und Videos
Mottowoche
Bildgalerie
Fotostrecke
Frühlingseinkauf in Schmallenberg
Bildgalerie
Fotostrecke
Kneipennacht in  Bad Fredeburg
Bildgalerie
Fotostrecke
Wireless in Meschede
Bildgalerie
Fotostrecke