Das aktuelle Wetter Meschede 1°C
Schweinegrippe jetzt auch in Schmallenberg

Ansteckungsort unbekannt

28.07.2009 | 16:24 Uhr

Die Schweinegrippe ist weiter auf dem Vormarsch. Am Dienstag wurden auch zwei Fälle in Schmallenberg bekannt.

„Und ich gehe davon aus, dass in den nächsten Tagen weitere Fälle bekannt werden”, sagte Martin Reuther, Pressesprecher des Hochsauerlandkreises, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Ein Jugendlicher, 15 Jahre alt, war gerade aus dem Urlaub auf Mallorca zurückgekommen, als sich die ersten Anzeichen der neuen Grippe bei ihm bemerkbar machten. Im zweiten Fall gibt es noch keinen Hinweis, wo sich der 33-jährige Mann aus Schmallenberg angesteckt haben könnte. „Das Kreisgesundheitsamt recherchiert noch, um überhaupt Anhaltspunkte ausfindig zu machen”, erklärte Martin Reuther. Die beiden Erkrankten aus dem heimischen Raum sollen aber „nichts miteinander zu tun” haben. Die Männer werden zurzeit zu Hause behandelt.

Insgesamt waren dem Gesundheitsamt bis gestern sechs Fälle der so genannten Schweinegrippe im Kreisgebiet bekannt. Durch die fortwährend steigende Zahl der Reiserückkehrer wird der neue Influenzavirus A/H1N1 in den kommenden Wochen umso häufiger auftauchen.

Das Kreisgesundheitsamt appelliert noch einmal eindringlich an die Bevölkerung, dass sich Patienten mit Grippesymptomen wie Fieber und Husten vor ihrem Arztbesuch - ob beim Hausarzt oder im Krankenhaus - unbedingt telefonisch anmelden sollen. „Dadurch werden die Ärzte, das Personal und weitere Patienten vor einer Ansteckung geschützt”, so Martin Reuther. Viele Infizierte haben Viren aus dem Urlaub mitgebracht. Bei einem Schmallenberger Fall scheidet das allerdings aus. Foto: ddp

Stefanie August

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Attacke mit Laserpointer auf Autofahrer
Laserpointer
In Calle haben Unbekannte einen Autofahrer mit einem Laserpointer attackiert. Zum Verkehrsunfall kam es nicht, die Folgen sind dennoch dramatisch.
Der Landgasthof Seemer in Eslohe ist ein Stück Heimatglück
Tourismus
Zwei Schwestern führen den Landgasthof Seemer in die Zukunft. Im traditionsreichen Haus in Eslohe ist der Sauerländer Schützenbund gegründet worden.
Polizei soll Esloher in Haft nehmen
Sexueller Missbrauch
Eigentlich hätte sich gestern ein 49-jähriger gebürtiger Esloher vor dem Landgericht Arnsberg verantworten müssen, weil er sich in Eslohe mehrfach...
Radweg bleibt bis Sommer gesperrt
Unglück
Nach einem tödlichen Unglück mit einem Radfahrer bleibt der Geh- und Radweg auf der ehemaligen Eisenbahntrasse zwischen Wennemen und dem „Wenner...
Kommunen wollen an ihrer Attraktivität arbeiten
Tourismus
So viele Übernachtungsgäste wie im vergangenen Jahr hat es in Nordrhein-Westfalen noch nie gegeben.
Fotos und Videos
Bestwig und der A46-Ausbau
Bildgalerie
Aus der Luft
Meschede von oben im Winter
Bildgalerie
Luftfotos
Rosenmontagszug in Cobbenrode
Bildgalerie
Karneval
article
9176
Ansteckungsort unbekannt
Ansteckungsort unbekannt
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/nachrichten-aus-meschede-eslohe-bestwig-und-schmallenberg/ansteckungsort-unbekannt-id9176.html
2009-07-28 16:24
Nachrichten aus Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg