Das aktuelle Wetter Dinslaken 10°C
Verkehr

Stadt lehnte Öffnung der Goethestraße ab

26.10.2010 | 10:27 Uhr

Dinslaken. Die Gelsenwasser AG hätte die bereits wieder asphaltierte Zu- und Ausfahrt der Kreuzung Goethestraße/B 8 am vergangenen Wochenende freigegeben, doch das Ordnungsamt der Stadt habe das nicht genehmigt, erklärte am Montag eine Sprecherin des Versorgungsunternehmens.

Das wurde  von Rathaussprecher Horst Dickhäuser bestätigt. Die weitere Sperrung für Kraftfahrzeuge wird mit Bedenken um die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern, vor allem der Schüler begründet, die die Kreuzung B 8/Goethestraße täglich mehrmals nutzen.

Während Gelsenwasser kalkuliert, dass die Behebung weiterer Rohrbrüche an der Haupttransportleitung für Trinkwasser etwa Mitte nächster Woche erledigt ist, geht man in der städtischen Ordnungsbehörde von voraussichtlich mindestens zwei Wochen aus.

Die neuerlichen Lecks wurden im Bereich des Fuß-/Radweges der B 8 weiter in Richtung Duisburg festgestellt. Bereits seit mehreren Wochen sind Bauarbeiter an verschiedenen Stellen mit der Ausbesserung der aus den 1960-er Jahren stammenden Wasserleitung beschäftigt.

Heinz Ingensiep



Kommentare
Aus dem Ressort
Harfenklang und weise Worte
Kultur
Märchenhaftes „Rendezvous nach Ladenschluss“ mit Jörn-Uwe Wulf
Der Voerder „Zoch“ soll länger werden
Karneval
Die Finanzierung des Tulpensonntagszuges 2015 ist gesichert – nun arbeitet der Voerder Karnevals Verein an den Inhalten. Der Zug am 15. Februar 2015 soll länger und bunter und damit attraktiver werden, so der Verein.
Erleichterung ja, Entlastung nein
Flüchtlingsgipfel
Die Ergebnisse des NRW-Flüchtlingsgipfels sind in Dinslaken, Voerde und Hünxe durchweg positiv aufgenommen worden, die sprichwörtlichen Sektkorken knallten aber in keinem der drei Rathäuser. „Die Zuwendungen des Landes decken bislang 21 Prozent unserer gesamten Aufwendungen für den...
Garagenbrand: 55-Jähriger schwer verletzt
Feuerwehr
Einsatz am Morgen an der Kronprinzenstraße: Voerder erlitt Verbrennungen an Gesicht und Händen und wurde in eine Spezialklinik geflogen.
Nur wenige Hinweise zur vermissten Dinslakenerin Dagmar Eich
Vermisstenfall
Die 58-jährige Dagmar Eich aus Dinslaken gilt weiterhin als vermisst. Hinweise aus der Bevölkerung gibt es nur wenige, sodass die Mordkommission noch keine heiße Spur verfolgt. Zuletzt gesehen wurde die als zuverlässig geltende Kosmetikerin am Abend des 30. September von ihrem Sohn.
Fotos und Videos
Auf den Hund gekommen
Bildgalerie
Tiere
Eismärchen
Bildgalerie
Eismärchen
Neutor Galerie
Bildgalerie
Neutor Galerie
Herbstfest
Bildgalerie
Herbstfest