Das aktuelle Wetter Dinslaken 12°C
Polizeibericht

Lotto-Räuber fast angefahren

07.12.2010 | 16:18 Uhr
Lotto-Räuber fast angefahren

Dinslaken. Bei der Fahndung nach einem Mann, der am Freitagabend Uhr ein Lottogeschäft an der Averbruchstraße überfallen hat, sucht die Polizei nun einen Autofahrer, mit dem der Täter beinahe zusammenstieß.

Wie berichtet, bedrohte der Täter die allein anwesende 59-jährige Angestellte aus Dinslaken mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Während die Frau völlig verängstigt um Hilfe schrie, öffnete der Unbekannte die Kasse und entnahm das Geld. Die Frau erlitt einen Schock, blieb aber ansonsten unverletzt.

Der Räuber wird so beschrieben: ca. 1,80 Meter groß und schlank, er trug eine schwarze Skimaske mit Sehschlitz, war bekleidet mit einem roten Anorak mit schwarzen Applikationen und sprach akzentfrei Deutsch.

Nach dem Raubüberfall flüchtete der Täter über einen angrenzenden Parkplatz in Richtung Buchenstraße. Ermittlungen der Beamten der Zentralen Kriminalitätsbekämpfung zufolge stieß der Unbekannte bei seiner Flucht zu Fuß beinahe mit einem Pkw zusammen, der über den Parkplatz fuhr. Neben weiteren Zeugen sucht die Polizei nun den Fahrer dieses Pkw. Er hatte unmittelbar nach der Tat mit einer weiteren Zeugin am Tatort gesprochen.

Sachdienliche Hinweise nehmen die Polizei Dinslaken, Telefon 02064/622-0, und die Zentrale Kriminalitätsbekämpfung in Wesel, Telefon 0281/107-0 entgegen.

NRZ



Kommentare
Aus dem Ressort
Dinslaken:  Zentrale Anlaufstelle für den Notfall
Medizin
Das Evangelische Krankenhaus in Dinslaken hat seine neue Ambulanz eröffnet .
Stadt: Wer gibt Grundstück für Lärmschutzwall ab?
Betuwe
Eine Forderung der Stadt im Zuge des geplanten Ausbaus der Betuwe-Linie ist es, überall entlang der Strecke, wo dies möglich ist, Erdwälle statt Lärmschutzwände zu bauen. Diese Lösung hat ihrer Ansicht nach viele Vorteile: „Erdwälle sind besser für den Lärmschutz, sie dämpfen die Schwingungen, sie...
Grenzüberschreitende Partnerschaft
Kirche
Die Caritas im weißrussischen Grodno wird aus Dinslaken tatkräftig dabei unterstützt, in der Heimatstadt einen ambulanten Dienst aufzubauen.
Nachbarn retten in Voerde Vater und Söhne vor dem Feuer
Heldentat
Ein Einfamilienhaus in Voerde brannte am Mittwoch völlig aus. Bevor die Feuerwehr eintraf, hatten Anwohner einen 39-jährigen Mann und seine vier und acht Jahre alten Kinder über Leitern aus dem Gebäude geholt. Eine Heldentat, die die drei vermutlich vor dem Flammentod gerettet hat.
Schüler aus Arad erkundeten Dinslaken
Austausch
14 Jugendliche und ihre Lehrer besuchten das Theodor-Heuss-Gymnasium und feierten das 25-jährige Jubiläum der deutsch-israelischen Städtepartnerschaft mit
Fotos und Videos
Herbstfest
Bildgalerie
Herbstfest
Day on song
Bildgalerie
Day of Song
Hunde Woodstock
Bildgalerie
Freies Schwimmen für...
19. NRZ Radwandertag
Bildgalerie
Ein Sonntag im Zeichen...