Das aktuelle Wetter Brilon 23°C
Nachrichten aus Brilon, Marsberg und Olsberg

Mehr Gäste auf dem Hölsterloh

20.02.2012 | 18:11 Uhr

Brilon/Winterberg. Die Briloner Jugendherberge hat im vergangenen Jahr als einzige im Hochsauerlandkreis bei den Besucherzahlen zulegen können. 6466 Gäste wurden am Hölsterloh gezählt, 160 mehr als im Jahr zuvor. Gleichwohl hat sich dies nicht entsprechend auf die Zahl der Übernachtungen niedergeschlagen. Die ist mit 14 932 (-16) lediglich stabil geblieben.

Ähnlich, allerdings mit umgekehrten Vorzeichen, sieht es in Schmallenberg aus. Dort ging die Besucherzahl zwar um sage und schreibe 521 auf 3562 Besucher zurück. Die Zahl der Übernachtungen stieg jedoch ganz leicht um 50 auf 8593 an. Besucher- und Übernachtungskrösus im Hochsauerlandkreis ist nach wie vor die Jugendherberge Winterberg. Dort suchten 11 051 Personen Quartier, 417 weniger als im Jahr zuvor. Sie sorgten für 25 267 Übernachtungen (-347).

Wolfgang Büttner, Geschäftsführer des DJH-Landesverbandes Westfalen-Lippe, macht den verregneten Sommer und die späten Osterferien für den insgesamt leichten Rückgang bei den Übernachtungen verantwortlich. Die Zahl der Gäste dagegen sei um 3,5 Prozent gestiegen. Büttner: „Unterm Strich sind wir dennoch zuversichtlich, dass sich die Investitionen in unsere Jugendherbergen auszahlen und der eingeschlagene Weg richtig ist.“ Dafür sei besonders die Umwelt-Jugendherberge Brilon „ein besonderer Beweis“, die für ihr Engagement im Öko-Bereich den Deutschen Nachhaltigkeitspreis „Zeitzeichen“ erhalten hat (wir berichteten).

Vor genau 20 Jahren schlug die Einrichtung auf dem Hölsterloh den Öko-Weg ein. Dieser runde Geburtstag als Umwelt-Jugendherberge wird am 23. März gefeiert. Ehrengast wird NRW-Umweltminister Johannes Remmel sein.



Kommentare
Aus dem Ressort
Ohrfeige auf dem Heimweg vom Schützenfest
Polizei
Die Kripo ermittelt in einem Fall von Körperverletzung. Ein 21-Jährige wurde auf dem Heimweg vom Schützenfest in Beringhausen durch den Schlag leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.
„Man muss knausern“: Mit Altersarmut leben
Rente
Jahrzehnte lang gearbeitet und doch reicht die Rente hinten und vorne nicht. Zwei Seniorinnen aus Brilon, die anonym bleiben möchten, haben von ihrer schwierigen Situation erzählt. Wie sie mit ihrer Scham, im Sozial-Supermarkt einkaufen zu müssen, umgehen.
Wenn die Rente nicht zum Leben reicht
Rente
Allein in diesem Jahr haben 199 Rentner in Brilon einen Antrag auf Grundsicherung im Alter gestellt - und das Jahr ist noch längst nicht um. Altersarmut ist ein Thema, das präsent ist - sowohl bei Senioren als auch bei Arbeitnehmern. Diese haben immer mehr Angst, im Ruhestand unter dem...
Kostbarkeiten der Blasmusik
Benefizkonzert
Um Pater Hugo Scheer und die Steyler Mission zu unterstützen, haben die Briloner Schützen gemeinsam mit der „Platin-Scala Wenden“ und deren Intendant Josef Hesse das Benefizkonzert „Kostbarkeiten der Blasmusik“ initiiert.
95 Prozent hat der Mensch zu verantworten
Waldbrände
Seit jeher gilt der Juli als Rekordmonat für Waldbrände in Deutschland. Im Sauerland ist dies nicht so ausgeprägt. Hier kommt es auch im Frühjahr schon vermehrt zu Einsätzen. Generell besteht Waldbrandgefahr aber von März bis Oktober.
Fotos und Videos
Chance genutzt
Bildgalerie
Rathaus Hallenberg
Schützenfest Bigge
Bildgalerie
Schützenfest
2. Etappe der WP-Staffelwanderung
Bildgalerie
WP-Staffelwanderung
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM