Das aktuelle Wetter Brilon -1°C
Massenschlägerei

Jugendliche mit Holzgewehr auf Schützenfest in Brilon krankenhausreif geprügelt

27.06.2012 | 11:29 Uhr
Jugendliche mit Holzgewehr auf Schützenfest in Brilon krankenhausreif geprügelt
Eine Massenschlägerei lieferten sich zwei Gruppen auf dem Schützenfest in Brilon. Drei junge Menschen mussten ins Krankenhaus. Foto: Christoph Reichwein

Brilon.   Drei junge Personen (15, 18 und 19 Jahre alt) sind am späten Dienstagabend auf dem Schützenfest in Brilon mit Holzgewehren krankenhausreif geprügelt worden. Insgesamt sollen mehr als 20 Personen an der Massenschlägerei beteiligt gewesen sein.

Um 22.20 Uhr wurde die Briloner Polizei am Dienstag zu einer Massenschlägerei mit mindestens 20 Personen gerufen. Beim Eintreffen der Beamten war die Schlägerei vorbei. Zwei junge Erwachsene (18 und 19 Jahre) sowie ein 15-jähriger Jugendlicher waren jedoch so schwer verletzt, dass sie nach einer Erstversorgung durch die Polizeibeamten mit Rettungswagen ins Briloner Krankenhaus gebracht werden mussten. Nach Polizeiangaben waren die Verletzten mit Holzgewehren gegen Kopf und Oberkörper geschlagen worden.

Zwei Gruppen unterschiedlichster Nationalitäten, darunter auch Jungschützen in weißer Uniform und mit Holzgewehren unterwegs, sollen zuvor verbal aneinander geraten sein. Im weiteren Verlauf war es dann - so die Polizei - zu massiven, zum Teil gefährlichen Körperverletzungen gekommen.

Angehörige der anderen Gruppe sollen den Jungschützen teilweise die Gewehre aus den Händen gerissen und sie damit zusammengeschlagen haben. Ein junger Erwachsener war sogar so schwer getroffen worden, dass er kurzfristig bewusstlos war.

Die Polizei konnte die Personalien der meisten Beteiligten feststellen. Zwei Schläger verhielten sich gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten so aggressiv, dass sie zur Personalienfeststellung mit zur Wache mussten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

11-jähriger Junge am Autoscooter ins Gesicht geschlagen

Wenige Stunden zuvor war es am Autoscooter des Briloner Schützenfestes zu einer weiteren Körperverletzung gekommen. Ein Elfjähriger war - so die Polizei - ohne erkennbaren Grund von einem bislang unbekannten Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Schon während einer Fahrt mit dem Autoscooter hatte der Unbekannte nach dem Elfjährigen geschlagen, ihn aber nicht getroffen.

Nach der Fahrt schlug der Unbekannte zu und der Elfjährige ging zu Boden. Als er wieder aufstehen wollte, erhielt er einen Stoß mit dem Knie in sein Gesicht und einen Tritt. Der Junge kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, konnte nach ambulanter Behandlung aber wieder nach Hause.

Der Schläger wird als südländisch aussehend beschrieben und trug eine schwarze Scooter-Kappe. Hinweise zu dem Täter nimmt die Polizei in Brilo telefonisch unter 02961/90200 entgegen.



Aus dem Ressort
Von den Metal-Bühnen Europas nach Brilon
Musik
Gerade absolvierte sie eine Europa-Tournee, jetzt ist wieder Arbeit in Brilon angesagt. Jen Majura, Bass-Frau der Epic-Metal Band Equilibrium, leitet in Brilon eine Musikschule. Am ersten Adventssonntag zeigt sie ihre beiden musikalischen Facetten.
Elektro-Ladestation fördert Inklusion
Mobilität
Das LWL-Pflegezentrum Marsberg hat jetzt vor seiner Einrichtung eine Ladestation für Elektrofahrzeuge aller Art im Sinne der Inklusion, wie die Einrichtung in ihrer Pressemitteilung betont. Nutzer von Elektrorollstühlen, aber auch Mitarbeiter und Besucher profitieren davon, denn die Steckplätze...
Interreligiöser Dialog in der Kindertagesstätte
Bildung & Religion
Schon früh begegnen sich in Kindertageseinrichtungen Kinder mit verschiedenen kulturellen Hintergründen und unterschiedlich religiöser Prägung. Diese Vielfalt ist Chance und große Herausforderung zugleich für die pädagogische Arbeit und erfordert eine gute Vorbereitung, qualifizierte Fortbildung und...
„Schamor und Sachor - gedenke und halte!“
Heimatgeschichte
Die Aufmerksamkeit der sieben jüdischen Frauen war Norbert Becker am Mittwoch gewiss. Schließlich tauchte Padbergs Ortsheimatpfleger beim Besuch der Delegation aus Israel in der Fachwerksynagoge tief in die Geschichte ein. „Jüdische Familienforscher gehen davon aus“, so Becker, „dass etwa 500 Jahre...
Stimmakrobaten-Finale mit 150 Akteuren
Konzert
Zum Abschluss der Stimmakrobaten-Reihe steht am Sonntag ein Konzert mit insgesamt 150 Musikern und Sängern in Siedlinghausen auf dem Programm. Mit dabei ist auch der 20-köpfige Stimmakrobaten-Kinderchor.
Fotos und Videos
Der erste Schnee in Winterberg
Bildgalerie
Wintersport
Turnier für Tanzgarden im HSK
Bildgalerie
Tanzgarden
WP-Staffelwanderung - 16. Etappe
Bildgalerie
Letzte Etappe
Allerheiligenmarkt
Bildgalerie
Kirmes