Das aktuelle Wetter Brilon 12°C
Kommunalwahl 2009

Bürgermeister Reuter tritt nicht mehr an / Lösung für Krankenhaus

28.08.2008 | 18:47 Uhr
Bürgermeister Reuter tritt nicht mehr an / Lösung für Krankenhaus

Olsberg. Bürgermeister Elmar Reuter wird bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr nicht mehr für den Chefsessel im Rathaus kandidieren

Olsberg. Bürgermeister Elmar Reuter wird bei der Kommunalwahl im nächsten Jahr nicht mehr für den Chefsessel im Rathaus kandidieren. Das gab er gestern Abend in der Ratssitzung bekannt. „Falls ich erneut antreten und gewählt würde, wäre ich nach der Reform der Gemeindeordnung fast bis zu meinem 69. Lebensjahr im Amt. Das hat mich und meine Familie angesichts der hohen beruflichen Belastungen sehr nachdenklich gemacht. Zumal, wenn man, wie ich, das Amt über fast drei Jahrzehnte mit ganzer Kraft engagiert wahrgenommen hat.” Reuter ist der dienstälteste Rathauschef im Altkreis und blickt auf ein über 46-jähriges Arbeitsleben zurück. Er sei von vielen Weggefährten und Bürgern gebeten worden, doch noch einmal ins Rennen zu gehen. Seine persönlichen Erwägungen hätten allerdings nach reiflicher Überlegung überwogen. Angesichts der finanziellen Rahmenbedingungen und zahlreicher Projekte (Bahnhof, Aqua, Ortsumgehung) könne er ruhigen Gewissens sagen, dass die Stadt auf einem zukunftsorientierten Weg sei. Zusammen mit einem engagierten Rathaus-Team ergebe das gute Startbedingungen für einen Nachfolger. Er selbst werde sich nicht aufs Altenteil zurückziehen, sondern Wissen, Können und Kontakte bei einem „reduzierten professionellen Engagement” weiter einbringen.

Neuigkeiten gibt es zu einem Großprojekt in Olsberg: Die Phönix-Gruppe, eine Tochter der Korian-Groupe, zu der die Klinik am Stein und das Erikaneum gehören, will am Standort des alten Brüderkrankenhauses eine geriatrische Einrichtung mit 160 Betten unterbringen. Das teilte Olsbergs Bürgermeister Elmar Reuter gestern Abend während einer Ratssitzung mit. Fachleute der Phönix-Gruppe hätten die Bausubstanz bereits untersucht und seien zu dem Schluss gekommen, dass sich das Gebäude mit Therapiebereich und angeschlossener Kapelle für einen möglichen Umbau sehr gut eigne. Verhandlungen mit dem Eigentümer - die kath. Pfarrgemeinde St. Nikolaus - stehen noch aus. Die Pfarrgemeinde ist aber bereits in die Gespräche zwischen Stadt und Klinik eingebunden worden.

Redaktion



Kommentare
Aus dem Ressort
Wandertross knackt die 100-Kilometer-Marke
WP-Aktion
Punktgenau an einer Spitzkehre zwischen Bredelar und Obermarsberg war es geschafft: Die 100-Kilometer-Marke wurde auf der 8. Etappe der WP-Staffelwanderung „Rund um den Altkreis Brilon“ geknackt.
Prima Brilon bietet der Witterung beim Altstadtfest Paroli
Stadtfest
Das Wetter war wie seit Monaten gewohnt durchwachsen. Viel Abwechslung im positiven Sinn dagegen bot das Programm beim Briloner Altstadtfest. Hier kamen die Besucher durchweg auf ihre Kosten. Das neue Konzept der Veranstalter ging auf.
Erinnerung an den Kriegsausbruch 1939 in Hallenberg
Geschichte
Wendelin Schötteer war sieben Jahre alt, als am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg ausbrach. Als er morgens aufstand, war sein Vater bereits fort. Eingezogen. Wendelin Schöttler erinnert sich an jene schweren Jahre in seiner Heimatstadt.
Sauerländer Heimatbund sucht neues Images
Heimat
Der demographische Wandel macht auch vor dem Sauerländer Heimatbund nicht Halt. Er verliert mehr Mitglieder als neue eintreten. Wie diesem Trend begegnen? Auch darum ging es bei der Mitgliederversammlung in Medebach.
Hans Watzke verstorben
Politik
Im Alter von 82 Jahren ist der langjährige CDU-Politiker Hans Watzke verstorben. 15 Jahre gehörte er dem Landtag an. Über die Politik hinaus galt seine große Leidenschaft dem Fußball, vor allem seinem Heimatverein Rot-Weiß Erlinghausen.
Fotos und Videos
WP-Staffelwanderung - 8. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
Verborgenes Blütenmeer
Bildgalerie
Offene Gärten
WP-Staffelwanderung - 7. Etappe
Bildgalerie
WP-Aktion
Schönes Sauerland
Bildgalerie
Leserfotos