Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 10°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Der Ermordeten gedacht

09.11.2007 | 17:55 Uhr

Erndtebrück. (hal) " Hitler war daran Schuld. Er hat sie gehasst", so Joshua Hoett, gestern Morgen unmittelbar vor der Gedenkveranstaltung an der Tafel, die an die zehn von den Nazis umgebrachten Erndtebrücker jüdischen Glaubens erinnert.

Dass vor genau 69 Jahren überall in Deutschland Synagogen brannten, wusste Rene? Schlabach zu berichten. Beide Schüler der Klasse 4a der Grundschule Erndtebrück hatten sich gemeinsam mit ihrem Lehrer Dieter Simon auf die Gedenkstunde vorbereitet und sich unter anderem Gedanken zu Toleranz, Glauben oder Hilfsbereitschaft gemacht. Diese Sätze wurden gestern im Beisein von Haupt- und Realschülern, einigen Eltern sowie Ratsmitgliedern verlesen: Mut ist beispielsweise für Alina, wenn du dich traust etwas zu tun, was du vorher noch nie gemacht hast. Toleranz ist, wenn Menschen, die sich eigentlich gar nicht mögen, trotzdem Achtung vor einander haben, hatte beispielsweise Andreas zu Papier gebracht.

Anschließend wurden die Namen der zehn in Konzentrationslagern oder Ghettos ermordeten Erndtebrücker Juden verlesen, angefangen von Ingeborg Elenore Simon bis hin zu Friederike Dickhaut. Parallel dazu legten die Schülerinnen zehn gelbe Rosen vor die Gedenktafel.

Zuvor hatte Dieter Simon an die Geschichte der Juden in Wittgenstein errinnert. In Erndtebrück gab es keine eigenständige jüdische Gemeinde, da die Zahl zu gering war. Die Juden besuchten die Gottesdienste in Laasphe und beerdigten dort auch ihre Toten. Bei den Pogromen am 9. und 10. November 1938 wurde mehr als 100 Menschen getötet und viele Tausend in Konzentrationslager gesteckt, so Dieter Simon.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Margit Bürger aus Aue schreibt „Häkelgeschichte“
Wollmarkt
Guter Start für die neue Veranstaltergemeinschaft des Wollmarktes. Trotz des stellenweise leichten Nieselregens gab es wohl nur zufriedene Gesichter,...
Erfolgreiches Verkaufsgespräch auf Englisch
Bildung
Wie im echten Geschäftsleben – die Arbeitsgemeinschaft Business English des Städtischen Gymnasiums Bad Laasphe übt authentische Verkaufsgespräche mit...
Spannender Tag mit aufregendem Lesestoff
Bad Laasphe.
Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Bibliotheken, Verlage, Schulen und Lesebegeisterte am „Welttag des Buches“ wieder ein großes Lesefest. Seit...
Hier können sich die Kinder künftig erden
Gesundheit
Schubkarre um Schubkarre schieben Nicole Wydra, Kerstin Frank und ihr Helfer Hermann Baldus heran und kippen den Inhalt aus. Sand, Kies, Rindenmulch,...
Unschuldige Opfer eines gnadenlosen Systems
Bad Laasphe.
Während der Hexenverfolgungen wurden in Europa zwischen 1450 und 1782 etwa 60000 Menschen (75 Prozent Frauen, 25Prozent Männer und Kinder)...
Fotos und Videos
Der Graf und Unheilig in Siegen
Bildgalerie
Konzert
Blitzmarathon in Südwestfalen
Bildgalerie
Blitzmarathon 2015
Gartenzwerg will nach Hause
Bildgalerie
Fundstücke
Großeinsatz in Banfe
Bildgalerie
Feuerwehr
article
2055948
Der Ermordeten gedacht
Der Ermordeten gedacht
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/nachrichten-aus-bad-berleburg-bad-laasphe-und-erndtebrueck/der-ermordeten-gedacht-id2055948.html
2007-11-09 17:55
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück