Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 18°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Das alte Thema von Verboten und Verlockungen

12.11.2007 | 17:46 Uhr

Bad Berleburg. "Hat der alte Hexenmeister; Sich doch einmal wegbegeben." Mit diesen Worten beginnt Johann Wolfgang von Goethes weltberühmter "Zauberlehrling", die als Vorlage für die Vorstellung des Kindertheaters "Mika und Rino" im Bürgerhaus diente.

Die humorvoll und kindgerechte inszenierte Ballade Goethes musste zwar so einige Änderungen über sich ergehen lassen und sich selbst ein eigenironisches Augenzwinkern zuwerfen, aber schlussendlich sorgte die Aufführung des Freiburger Kindertheaters für schallendes Gelächter und begeisterten Applaus bei den vielen jungen, aber auch älteren Zuschauern.

Stimmungsvoll flackerte in der liebevoll gestalteten Zauberwerkstatt die Kerze auf dem Tisch mit dem sprechenden Totenkopf und der widerborstigen Feder.

Der Hexenmeister, wie er im Bilderbuch steht, mit Schlapphut und warzenbesetzter Hakennase, kämpft mit seinem jungen und spitzbübischen Lehrling um das alte Thema von Verboten und Verlockungen.

Eben jene stellte für den bauernschlauen Lehrling das große Zauberbuch des Meisters dar, mit dem er sein Leben um einiges einfacher machen kann.

Und so kam neben der goethe'schen Kultur auch etwas Pädagogik in den Reihen des Saales an, auch, wenn diese charmant verpackt mit Situationskomik und Slapstickeinlagen für viel Freude sorgte. Das niveauvolle Familientheater begeisterte so auch die älteren Zuschauer.

Konzept des Familientheaters ist eine Bereicherung

Dabei war der Saal des Bad Berleburger Bürgerhauses nicht nur mit Schulklassen und Kindern, sondern auch deren Eltern, Großeltern und Besuchern jeden Alters bis auf den letzten Platz voll besetzt - sehr zur Freude der Kulturgemeinde Bad Berleburg, die diese Veranstaltung gemeinsam mit dem "Knax-Club" der Sparkasse Wittgenstein am Sonntagnachmittag präsentiert hat.

Die Umsetzung des Konzeptes "Familientheater" mit einer anspruchsvollen und gleichermaßen kindgerecht-unterhaltsamen Theaterveranstaltung erweist sich als echte Bereicherung im Bad Berleburger Kulturangebot.

Von Stefan A. Kascherus



Kommentare
Aus dem Ressort
Auf den Spuren deutscher Märchen
Bildung
Spannend waren Märchen schon immer – nicht nur für Zuhörer, sondern auch für Erzähler und Schauspieler. Das dachte sich auch die Theatergruppe der Klassen 6 des Städtischen Gymnasiums unter der Leitung ihrer Lehrerin Annika Bleckmann, die am Montagabend in der Aula der Schule das Bühnenstück...
Neuer Lions-Kalender kommt zum Brotmarkt
Soziales
600 Arbeitsstunden sind laut Oliver Schulz in das neue Werk investiert worden, die druckfrische Auslieferung erfolgte am Montag, allerdings müssen sich die Wittgensteiner noch bis zum Erntedankfest am Sonntag in Geduld üben, bis der neue Lions-Kalender vor der Sparkasse für fünf Euro erworben...
Das Spiegelzelt rocken
Kultur
Ganz dem heimischen Rock ist die Veranstaltung gewidmet, die am morgigen Donnerstag, 2. Oktober, im Spiegelzelt am Erndtebrücker Eisenwerk stattfindet. Bei „Rock im Zelt“ sind zwei Formationen zu sehen und zu hören, die sich seit Jahren in Wittgenstein einen Namen gemacht haben.
Südwestfalen freut sich auf gleich zwei Literaturfestivals
Literaturfestivals
Der Bücherherbst in Südwestfalen wird bunt: Mit "Literaturpflaster" und "Leselust" stehen gleich zwei große Literaturfestivals ins Haus. Sie bieten Leseförderung für Kinder und holen große Autoren in die Region - Schwerpunkt: Finnland.
Mit Heidi Dickel durch die Historie touren
Gewinn
„Ich war vor Jahren schon mal drin, aber es ist immer wieder interessant“, fasste WP-Leserin Reinhild Hoffmann die ungewöhnliche Führung durch Schloss Berleburg mit Heidi Dickel zusammen. Die Erndtebrückerin war eine von zwölf Leserinnen und Lesern, die dank des Wittgensteiner Sommerrätsels und...
Fotos und Videos
Wittgensteins schönste Seiten 30
Bildgalerie
Leserfoto-Aktion
Gestürzter Kletterer schwer verletzt
Bildgalerie
Kletterunfall
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM