Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 13°C
Nachrichten aus Bad Berleburg, Bad Laasphe und Erndtebrück

Das alte Thema von Verboten und Verlockungen

12.11.2007 | 17:46 Uhr

Bad Berleburg. "Hat der alte Hexenmeister; Sich doch einmal wegbegeben." Mit diesen Worten beginnt Johann Wolfgang von Goethes weltberühmter "Zauberlehrling", die als Vorlage für die Vorstellung des Kindertheaters "Mika und Rino" im Bürgerhaus diente.

Die humorvoll und kindgerechte inszenierte Ballade Goethes musste zwar so einige Änderungen über sich ergehen lassen und sich selbst ein eigenironisches Augenzwinkern zuwerfen, aber schlussendlich sorgte die Aufführung des Freiburger Kindertheaters für schallendes Gelächter und begeisterten Applaus bei den vielen jungen, aber auch älteren Zuschauern.

Stimmungsvoll flackerte in der liebevoll gestalteten Zauberwerkstatt die Kerze auf dem Tisch mit dem sprechenden Totenkopf und der widerborstigen Feder.

Der Hexenmeister, wie er im Bilderbuch steht, mit Schlapphut und warzenbesetzter Hakennase, kämpft mit seinem jungen und spitzbübischen Lehrling um das alte Thema von Verboten und Verlockungen.

Eben jene stellte für den bauernschlauen Lehrling das große Zauberbuch des Meisters dar, mit dem er sein Leben um einiges einfacher machen kann.

Und so kam neben der goethe'schen Kultur auch etwas Pädagogik in den Reihen des Saales an, auch, wenn diese charmant verpackt mit Situationskomik und Slapstickeinlagen für viel Freude sorgte. Das niveauvolle Familientheater begeisterte so auch die älteren Zuschauer.

Konzept des Familientheaters ist eine Bereicherung

Dabei war der Saal des Bad Berleburger Bürgerhauses nicht nur mit Schulklassen und Kindern, sondern auch deren Eltern, Großeltern und Besuchern jeden Alters bis auf den letzten Platz voll besetzt - sehr zur Freude der Kulturgemeinde Bad Berleburg, die diese Veranstaltung gemeinsam mit dem "Knax-Club" der Sparkasse Wittgenstein am Sonntagnachmittag präsentiert hat.

Die Umsetzung des Konzeptes "Familientheater" mit einer anspruchsvollen und gleichermaßen kindgerecht-unterhaltsamen Theaterveranstaltung erweist sich als echte Bereicherung im Bad Berleburger Kulturangebot.

Von Stefan A. Kascherus



Kommentare
Aus dem Ressort
Riesige Überraschung für  Christine Uhl
Jubiläum
Sie hatte sich eigentlich im Vorfeld schon einige Übungen wie beispielsweise ein Stimmbildungstraining überlegt, doch Christine Uhl konnte ihre Chorprobe mit den Damen und Herren vom Gesangverein Balde-Melbach am Dienstagabend nicht wie gewohnt durchziehen. Der Klangkörper um seine 1. Vorsitzende...
Feudingen: Ein Labor für die Entwicklung Wittgensteins
Dorfwettbewerb IV
Hier ist alles etwas größer als in den anderen Wittgensteiner Dörfern des Kreiswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“. Mit seinen rund 2300 Einwohnern ist der Bad Laaspher Stadteil kein normaler Ort: „Feudingen ist nicht irgendein Dorf, sondern der Versorgungsschwerpunkt des oberen Lahntals und das...
Trockenes Plätzchen am Steig
Einweihung
Die „Hütte am Rothaarsteig“, die anlässlich des Südwestfalentages am 14. und 15. September angefertigt worden war, wurde jetzt offiziell eingeweiht.
Zu Ehren von Friedrich Kiel
Konzert
Bad Laasphe. Die Friedrich-Kiel-Gesellschaft, die 1979 gegründet wurde, begeht in diesem Jahr ihr 35- jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird es am Sonntag, 7. September, um 17 Uhr im Haus des Gastes ein festliches Kammerkonzert geben. Konzertveranstalter sind die Friedrich-Kiel-Gesellschaft und...
Hühnerhof wird dem Erdboden gleich gemacht
Neue Wache
Der so genannte Hühnerhof an der Ortsdurchfahrt in Womelsdorf und das angrenzende Wohnhaus gehören in den nächsten Tagen nur noch der Geschichte an.
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel