Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 15°C
Schönes NRW

Bad Berleburg - Alte Residenz und junges Heilbad

04.04.2012 | 13:20 Uhr
Bad Berleburg - Alte Residenz und junges Heilbad
Orangerie im Schlossgarten Bad Berleburg.

Bad Berleburg.  Bad Berleburg ist in Deutschland vor allem durch das hervorragende Rehabilitationszentrum bekannt. Bei mildem Klima und dem klaren Wasser erholen sich viele Deutsche von leichten oder schweren Verletzungen oder Krankheiten.

Das romantische Kneippheilbad und die liebenswerte Urlaubsregion Bad Berleburg am Rothaarsteig mit seiner mehr als 725-jährigen Stadtgeschichte liegt inmitt en des Naturparks Rothaargebirge (= rauhe Höhe) in einer der waldreichsten Landschaft en der Bundesrepublik. Das prächtige, barocke Schloss der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein ist Mittelpunkt der historischen Altstadt und prägt noch heute das Stadtbild. Sein reizvoll angelegter Schlosspark, der mit seinem jahrhundertealten Baumbestand dem Heilbad heute als Kurpark dient, lädt zum Spazierengehen und Verweilen ein und erinnert auf Schritt und Tritt an die traditionsreiche Vergangenheit.

Die gesunde Umgebung Bad Berleburgs mit seinem milden Reizklima und den klaren Wassern der Gebirgsbäche bildet die ideale Voraussetzung für die Durchführung einer aktivierenden Gesundheitsmaßnahme. Für ihre erstklassigen, modernen medizinischen und therapeutischen Leistungen sind die Bad Berleburger Rehabilitationskliniken in ganz Deutschland bekannt. Landschaftliche Schönheit und eine weitgehend unberührte Natur verleihen dem alten Residenzstädtchen mit seinen malerischen Fachwerkhäusern den besonderen Reiz.

Wallburgen aus vorchristlicher Zeit

Buchtipp
Schönes NRW

Dieser Text stammt aus dem Buch "Schönes NRW - Reiseführer zu den historischen Stadt- und Ortskernen in Nordrhein-Westfalen", erschienen im Klartext Verlag. Hier geht´s zum Online-Shop des Klartext Verlages.

Aus der vorchristlichen Zeit sind drei Wallburgen (Dotzlar, Aue und Wemlinghausen) bekannt. Anfang des 9. Jh. liegen erste urkundliche Nachrichten für Arlfeld und Raumland vor. Aus dem 12. und 13. Jh. sind die Kirchen in Arfeld, Raumland, Elsoff und Girkhausen noch vorhanden. Die heutige Ortschaft Bad Berleburg ist in einer Urkunde des Klosters Grafschaft erstmals 1258 erwähnt. Die Stadt Berleburg entwickelte sich in der Folgezeit zum Mittelpunkt des nördlichen Wittgensteiner Landes. Der Bau des heutigen Schlosses wurde um 1500 begonnen und 1733 vollendet. Das Schloss wird noch heute von der Familie zu Sayn- Wittgenstein-Berleburg bewohnt.

Bad Berleburg – Kreis Siegen-Wittgenstein

Höhe: von 351 m bis 789 m ü. NN

Anfahrt: von Norden: BAB 33/44 Autobahnkreuz Wünnenberg, Haaren, Anschlussstelle Nr. 31, weiter über B 480; von Osten: BAB 5, Anschlussstelle Nr. 2 Alsfeld-Ost, B 62; von Süden: BAB 45, Anschlussstelle Nr. 25 Dillenburg oder (im Westen) Wenden, Anschlussstelle Nr. 19 weiter über B 54 – B 62 – B 480.

Bahnhof: Regionalbahn 73 (Rothaarbahn) im Stundentakt.

Geographie: N Schmallenberg 24 km, SO BB-Elsoff 10 km, S Bad Laasphe 21 km, SW Freudenberg 55 km.

Im Jahre 1825 wurde die Stadt, wie schon zuvor durch zahlreiche andere Brände, durch einen Großbrand zu etwa dreiviertel vernichtet. Durch den Bau der Landstraßen um 1840 (heute B 480) und der Eisenbahnlinie (1890) wurde die Wirtschaftsstruktur der Stadt Berleburg erheblich verändert: Sägewerke, holzverarbeitende Betriebe und eine Papierfabrik waren erste industrielle Anfänge. Zusätzlich entwickelte sich in Bad Berleburg und seinen Orten der Tourismus.

  1. Seite 1: Bad Berleburg - Alte Residenz und junges Heilbad
    Seite 2: Sehenswertes beim Stadtrundgang durch Bad Berleburg

1 | 2



Kommentare
Aus dem Ressort
Aue punktet mit Museum, Pfad und Brücke
Dorf-Wettbewerb VI
Viel Verbindendes und zwei Orte, die jeweils ihr Profil zeigen sollen – „das ist eine Herausforderung“, sagt Thomas Jung. Als Jury-Mitglied hat er ein Auge auf den Bereich „Konzeption und deren Umsetzung“: „Für beide Orte ist das schwer darzustellen – und für uns, das zu bewerten.“
Wingeshausen: Heimatlied mit Werbung als Morgengruß
Dorf-Wettbewerb V
Fakten pur im Gemeindehaus: Helmut Keßler, Vorsitzender des Dorfvereins Aue-Wingeshausen, hat die knifflige Aufgabe, dem 1800-Einwohner-Ort Wingeshausen allein Profil zu geben. Aber genau das hat der Ort, wie ein Rundgang durch die Straßen eindrucksvoll beweist.
Bei sechs Grad mit Heizstrahler im Zelt
Freizeit
Die Kinderfreizeit der DLRG Bad Berleburg führte die 24 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren nach Aue-Wingeshausen. Trotz des durchwachsenen Wetters gab es ein buntes Programm. Nach einem Kennenlernspiel wurden das Gruppendenken und der Zusammenhalt im Spiel „Schiffe versenken“ gefestigt.
Jung und Alt setzen an zum gemeinsamen Gesang
Projekt
Singen ist ein optimales Training für Selbstreferenz, Selbstkontrolle, Selbststeuerung und Selbstkorrektur. Aber wer singt, lernt auch auf andere einzugehen. „Manchmal sind die Dinge, die wir einfach so tun, die weltbesten,“ sagt Erzieherin Melanie Thiel-Rieger.
450 Asylbewerber in ehemaliger Rothaarklinik
Notunterkunft
In der seit November 2013 durch die Bezirksregierung Arnsberg betriebenen Notunterkunft für Asylbewerber in der ehemaligen Klinik am Spielacker in Bad Berleburg werden ab sofort mehr Asylsuchende untergebracht. Die bisherige Kapazität wird durch die Bezirksregierung Arnsberg von bisher 300 Plätzen...
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel