Das aktuelle Wetter Bad Berleburg 12°C
Leiche

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann

13.11.2012 | 14:09 Uhr
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
Frau lebte in Bad Berleburg mehrere Wochen mit totem Ehemann in der gemeinsamen Wohnung. Eine Obduktion ergab, dass der Mann an einem Hirninfarkt gestorben ist.Foto: Remo Bodo Tietz, NRZ

Bad Berleburg.   In einer Ortschaft von Bad Berleburg hat eine 63-jährige Frau einige Wochen mit ihrem im Oktober verstorbenen Ehemann in der gemeinsamen Wohnung gelebt. Die Behörden wussten von nichts. Der 67-jährige Ehemann war an einem Hirninfarkt gestorben. Jetzt soll die Leiche obduziert werden.

Über mehrere Wochen hat eine 63-jährige Frau neben ihrem bereits im Oktober verstorbenen Ehemann in der gemeinsamen Wohnung in einer Berleburger Ortschaft gelebt, ohne die Behörden zu verständigen. Diese Informationen der Westfalenpost Bad Berleburg bestätigte am Montag die Staatsanwaltschaft Siegen.

Aufgefallen war der Tod des 67-Jährigen erst, als der Stiefbruder nach mehrmaligen Versuchen keinen Kontakt zu ihm aufnehmen konnte und die Polizei verständigte. Die Leiche wurde Anfang November geborgen. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. Fremdeinwirkung konnte ausgeschlossen werden. Der Mann starb an einem Hirninfarkt.

  1. Seite 1: 63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
    Seite 2: Wenn der Tod des Partners verdrängt wird - Erklärungen zum Fall in Bad Berleburg

1 | 2



Kommentare
14.11.2012
11:44
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von holmark | #1

bischen länger Rente, ob sich das gelohnt hat?

3 Antworten
63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von m.birr | #1-1

Finden Sie Ihre unbewiesene Behauptung nicht unverschämt.

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von holmark | #1-2

Sorry, für die Nichtdenker hätte ich einen Ironiesmiley setzen müssen...

63-jährige Frau lebte mehrere Wochen mit totem Ehemann
von IIDottore | #1-3

Autsch , holmark, ich bin von Ihnen echt bessere Kommentare gewohnt ! Auch mit Ironiesmiley ist der nicht so toll .

Aus dem Ressort
Gericht sagt: Betreten für Wisente verboten
Natur & Umwelt
Ein Waldbauer aus Schmallenberg hat es jetzt erreicht: Per einstweiliger Verfügung des Schmallenberger Amtsgerichts muss der Trägerverein Wisentwelt Wittgenstein ab sofort dafür sorgen, dass Tiere der freilaufenden Wisent-Herde mit Bulle Egnar sein Waldgrundstück nicht mehr betreten. Ansonsten...
Bürgermeister hebt Denkmalschutz auf
Industriebrache
Bürgermeister Bernd Fuhrmann hat die Aufhebung des vorläufigen Denkmalschutzes am Verwaltungsgebäude der vor über 10 Jahren in Insolvenz gegangenen ehemaligen Schuhleistenfabrik Georg Hartmann verfügt. Damit ist der Weg für die Beseiti-gung der gefahrenbringenden Industriebrache in Arfeld frei...
Trödelking soll Kreutter-Kunst in neue Hände vermitteln
Kultur
Es ist eine Mammutaufgabe, der sich „Trödelking“ Roland Beuge und sein Partner Timo Aufgebauer zusammen mit der Künstler- Tochter Angelika Kreutter und deren Familie stellen. In den letzten vier Tagen hatten sich Beuge und Aufgebauer im Atelier des bekannten Künstlers Wolfgang Kreutter häuslich...
Partnerschaft besiegelt
Gastronomie
Es war ein kleiner Auftakt zum Altstadtfest: Am Donnerstagabend haben sich die britischen Besucher, die zum Fest nach Bad Laasphe gekommen sind, am Altstadtbrunnen getroffen, um gemeinsam zum Restaurant Zum Hirsch zu ziehen. Dort wurde die urkundliche Besiegelung der Gastronomie-Partnerschaft...
Nachfolgerin für Stefan Kreher gefunden
Politik
„Wir haben einige Baustellen in Balde, in einer sitzen wir gerade“, formulierte es Erndtebrücks stellvertretender Bürgermeister Steffen Haschke bei der sehr gut frequentierten Einwohnerversammlung am Donnerstag.
Fotos und Videos
Unser Dorf hat Zukunft
Bildgalerie
Wettbewerb
Kunst vom Dödesberg
Bildgalerie
Kultur
Wittgensteins schönste Seiten 29
Bildgalerie
Leser-Aktion
WM-Trubel in Bad Berleburg
Bildgalerie
Rudeljubel