Das aktuelle Wetter Attendorn 15°C
Nachrichten aus Attendorn und Finnentrop

Starkes Engagement für den Sängernachwuchs

12.08.2008 | 17:57 Uhr

Frettermühle. (bsg) Knapp zwei Stunden lang mussten sich die Gäste am Samstag gedulden, bevor es zur Enthüllung der Schiefertafel an der "Alten Mühle" in Frettermühle kam.

Diese Tafel soll an die Gründung des Jungen Chors Schönholthausen / Ostentrop am erinnern. Zuvor gab es einen gesanglichen Querschnitt durch das Frettertal. Sowohl der Junge Chor mit seinen drei Chorgruppen als auch der MGV Ostentrop, Schönholthausen und Fretter gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Landrat Frank Beckehoff, der stellvertretende Bürgermeister Günter Schneider und Frank Nennstiel von der Sparkasse Finnentrop gehörten zu den zahlreichen Gratulanten, die bei sommerlichem Wetter das besondere Ambiente der Alten Mühle genossen.

Der Junge Chor mit seinen drei Chorgruppen besteht derzeit aus 68 jungen Nachwuchssängern. Aus den bescheidenen Anfängen mit acht Kindern, er wurde im Herbst 2002 von Klaus Rohrmann, Vorsitzende des MGV Schönholthausen, ins Leben gerufen, ging es unter der Leitung von Thomas Weidebach vor allem nach den ersten öffentlichen Auftritten langsam bergauf.

So stieg die Zahl auf 30 Sänger an. Parallel mit der Gründung des Jungen Chors wurde auch der "Freundeskreis Junger Chor" zu dessen ideeller, materieller und finanzieller Unterstützung gegründet. Anfang 2005 fand die Aufteilung des Chors in Ober- und Unterstufe statt. Es folgte der Dirigentwechsel zu Lena Kluge und im Vorjahr übernahm dieses Amt Claudia Heuel. Neustes Projekt von Macher und Initiator Klaus Rohrmann ist die Gründung der "Minis" im April diesen Jahres.

Diese "Bambini Sänger" hatten am Samstag ihren ersten öffentlichen Auftritt, den sie unter den Augen der zahlreichen Gäste und stolzen Eltern mit Bravour meisterten. Textsicher und mit kleinen choreographischen Einlagen gaben sie Lieder zum besten.


Kommentare
Aus dem Ressort
So kommt der Schokohase richtig in Form
Oedingen
Am Anfang muss es knacken, dann zart schmelzen. Ob Zartbitter- oder Vollmilchschokolade, garniert mit Minze, oder Nüssen haben sie alle eines gemeinsam: So sieht die Begegnung mit einem Schokohasen aus.
Gerlach-Ostereier alle per Hand eingesammelt
Olpe
Die Stalltüre geht auf, und plötzlich stehen wir fast mittendrin im gackernden Zentrum heimischer Ostereierproduktion. Etwa 400 Legehennen tapsen auf dem mit Stroh ausgelegten Boden herum, klimmen oder flattern auf einige Querlatten oder tapsen in kleine Metallboxen, die eigens für das zur...
Weg mit dem Müll
KungFu-Kinder
In Frielentrop fand vor einer Woche die zweite Müllsammelaktion der KungFu-Kinder der Kampfkunst-Akademien Sifu Michael Becker statt. Gesammelt wurde im Industriegebiet Frielentrop, direkt in der Nähe der Kampfkunst-Akademie.
Stolzer Poskevatter
Ennester Pote
Das historische Osterbrauchtum in Attendorn wird vom Osterfeuerverein mit seinen vier Po(or)ten aufrecht erhalten und gepflegt. An der Spitze jeder Po(or)te steht der Poskevatter, der von den Poskebrüdern gewählt wird. In diesem Jahr hat die Ennester Pote einen neuen Poskevatter.
Mit dem Rad von Olpe bis nach Hattingen
Olpe
Nach 19 Monaten Bauzeit ist der Lückenschluss vollendet: Mit der Eröffnung des neuen Radweges von Olpe nach Drolshagen sorgten Olpes Bürgermeister Horst Müller und Ludger Siebert (55) aus Olpe, Leiter der Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebs Straßenbau NRW mit Sitz in Siegen, am...
Fotos und Videos
Wo soll in Wenden und Drolshagen geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Wenden
Wo soll in Attendorn geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon
Wo soll in Lennestadt geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Lennestadt
Wo soll in Kirchhundem geblitzt werden?
Bildgalerie
Blitzmarathon Kirchhundem
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Das kann man üben
Verantwortung übernehmen
Die Zukunft im Gepäck
200. Geburtstag Kolpings
Treffen an Ort und Stelle
Jahrgang 1944/45