Das aktuelle Wetter Attendorn 1°C
Nachrichten aus Attendorn und Finnentrop

Starkes Engagement für den Sängernachwuchs

12.08.2008 | 17:57 Uhr

Frettermühle. (bsg) Knapp zwei Stunden lang mussten sich die Gäste am Samstag gedulden, bevor es zur Enthüllung der Schiefertafel an der "Alten Mühle" in Frettermühle kam.

Diese Tafel soll an die Gründung des Jungen Chors Schönholthausen / Ostentrop am erinnern. Zuvor gab es einen gesanglichen Querschnitt durch das Frettertal. Sowohl der Junge Chor mit seinen drei Chorgruppen als auch der MGV Ostentrop, Schönholthausen und Fretter gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Landrat Frank Beckehoff, der stellvertretende Bürgermeister Günter Schneider und Frank Nennstiel von der Sparkasse Finnentrop gehörten zu den zahlreichen Gratulanten, die bei sommerlichem Wetter das besondere Ambiente der Alten Mühle genossen.

Der Junge Chor mit seinen drei Chorgruppen besteht derzeit aus 68 jungen Nachwuchssängern. Aus den bescheidenen Anfängen mit acht Kindern, er wurde im Herbst 2002 von Klaus Rohrmann, Vorsitzende des MGV Schönholthausen, ins Leben gerufen, ging es unter der Leitung von Thomas Weidebach vor allem nach den ersten öffentlichen Auftritten langsam bergauf.

So stieg die Zahl auf 30 Sänger an. Parallel mit der Gründung des Jungen Chors wurde auch der "Freundeskreis Junger Chor" zu dessen ideeller, materieller und finanzieller Unterstützung gegründet. Anfang 2005 fand die Aufteilung des Chors in Ober- und Unterstufe statt. Es folgte der Dirigentwechsel zu Lena Kluge und im Vorjahr übernahm dieses Amt Claudia Heuel. Neustes Projekt von Macher und Initiator Klaus Rohrmann ist die Gründung der "Minis" im April diesen Jahres.

Diese "Bambini Sänger" hatten am Samstag ihren ersten öffentlichen Auftritt, den sie unter den Augen der zahlreichen Gäste und stolzen Eltern mit Bravour meisterten. Textsicher und mit kleinen choreographischen Einlagen gaben sie Lieder zum besten.



Kommentare
Aus dem Ressort
Start für Anbau und Sanierung von St. Liborius
Attendorn
Das Attendorner Seniorenhaus St. Liborius ist in die Jahre gekommen. Daher hat sich der Caritasverband als Träger für einen Anbau sowie eine grundlegende Modernisierung des Gebäudes entschlossen, womit jetzt begonnen wird.
Besuch aus Litauen
Attendorn
Jurate Damanskiene (49) kommt aus Litauen, hat Philologie studiert, spricht neben ihrer Muttersprache Russisch, Englisch und Deutsch, ist seit 25 Jahren Lehrerin, arbeitet dazu als Lektorin am Priesterseminar V. Borisevicius in ihrer Heimatstadt Telsiai und ist seit September für ein halbes Jahr...
Amprion will Baurecht für 380-kV-Leitung
Planfeststellungsverfahre...
Die Amprion GmbH wird im kommenden Jahr das Planfeststellungsverfahren für einen Teil der 380-kV-Höchstspannungsleitung beantragen. Das gab Bürgermeister Christian Pospischil am Mittwoch in der Sitzung des Hauptausschusses bekannt. Die Leitung läuft von Dortmund bis nach Rheinland-Pfalz (Betzdorf)...
Kölsche Karnevalsgrößen machten Südwestfalen Jeck
Sessionseröffnung
In Neu-Listernohl traf Alaaf auf Helau und sorgte für tolle Stimmung unter den Karnevalsjecken. Mit Knacki Deuser, KölschFraktion und den Paveiern.
Künstlerbund mit Ausstellung „EchtZeit“ im Kreishaus in Olpe
Künstlerbund Südsauerland
Seit 25 Jahren hat sich der Künstlerbund Südsauerland weit über die Grenzen des Kreises Olpe hinaus einen guten Namen gemacht. Können steht im Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens seiner Mitglieder, die dieses in der Ausstellung "EchtZeit" im Kreishaus in Olpe unter Beweis stellen.
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
Sorpesee und Biggesee aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM