Das aktuelle Wetter Attendorn 5°C
Automotive-Center Südwestfalen

Pläne für ACS sollen in vier Wochen stehen

15.02.2010 | 13:21 Uhr

Attendorn. Die Agiplan GmbH aus Mühlheim ist damit beauftragt worden, ein Geschäftsmodell für das geplante Automotive-Center Südwestfalen (ACS) in Attendorn zu entwerfen und damit Antworten auf alle die Fragen zu geben, die derzeit noch offen sind.

Und das sind nicht wenige:

Wer soll Träger des ACS werden, wer mietet oder kauft die Hallen, wer bestimmt die Ausrichtung? Nur drei von einer Vielzahl offener Fragen, die aber schnellsten beantwortet werden sollen, denn eine Realisierung des Automotive-Centers scheint nur im Zusammenhang mit den Fördermitteln aus der Regionale 2013 realistisch.

Landrat Frank Beckehoff hatte zu Beginn des Jahres die Hoffnung geäußert, das Vorhaben noch bis zum Sommer zur Projektreife zu entwickeln. Denn Tempo tut not: In und um Lippstadt werden ebenfalls Bemühungen um ein Automotive-Center vorangetrieben, das allerdings den Schwerpunkt Fahrzeugelektronik haben soll.

Fest steht:

Über die Regionale wird sich nur eine Einrichtung fördern lassen. Agiplan wird also auch über eine Verknüpfung der beiden Forschungsschwerpunkte Blech (Südwestfalen) und Fahrzeugelektronik (Lippstadt) Gedanken machen müssen.

Agiplan ist ein Unternehmen, das sich mit Planung und Beratung in den Bereichen Produktion, Logistik und Projektmanagement beschäftigt. Die Referenzliste ist lang. Die Mühlheimer haben weltweit mit führenden Unternehmnen zusammengearbeitet. Ihnen wird zugetraut innerhalb von vier Wochen ein Geschäftsmodell für das ACS zu entwickeln.

Gunnar Steinbach



Kommentare
Aus dem Ressort
Jäger hadern mit Entwurf für neues Landesjagdgesetz
Gesetzgebung
Die Kreisjägerschaft „Kurköln“ Olpe, Interessenverband der etwa 1500 Jägerinnen und Jäger im Kreis, hadert mit dem Entwurf des neuen Landesjagdgesetzes. Warum erläutert ihr Vorsitzender Karl Josef Fischer in einem Interview.
Aus dem ereignisreichen Leben eines Kurienkardinals
Lesung
Paul Josef Kardinal Cordes stammt aus Kirchhundem, hat in Attendorn Abitur gemacht , wurde in Paderborn zumPriester und zum Bischof geweiht, ehe ihn sein Weg in den Vatikan führte, wo er drei Päpsten diente. Stoff genug für ein Buch.
Piraten-Attacke auf Rathaus-Neubau
Rathaus Olpe
Willi Hempelmann misstraut den Berechnungen des Büros VBD. Jetzt ist er sicher, einen schwerwiegenden Mangel in der Kalkulation gefunden zu haben.
Anlass, genauer hinzuschauen
Gewalt gegen Frauen
Zwei von drei Frauen werden in ihrem Leben sexuell belästigt, ein Viertel aller Frauen wird in Partnerschaften geschlagen, gequält oder sexuell missbraucht. Und Vergewaltigungsopfer, die den belastenden Weg vor Gericht schaffen, erleben häufig eine Rechtsprechung, die aus ihrer Sicht die Täter...
Im nächsten Jahr geht’s los
Attendorn
Während die Nachricht der Insolvenz der holländischen Vier-Jahreszeiten GmbH gestern in Sondern und im Kreishaus für Enttäuschung sorgte, geht die Entwicklung des Ferienhausegebietes in der Waldenburger Bucht den geplanten Weg.
Fotos und Videos
Die schönsten Bärte Europas
Bildgalerie
Bartträger-EM
Sorpesee und Biggesee aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM