Das aktuelle Wetter Attendorn 13°C
Automotive-Center Südwestfalen

Pläne für ACS sollen in vier Wochen stehen

15.02.2010 | 13:21 Uhr

Attendorn. Die Agiplan GmbH aus Mühlheim ist damit beauftragt worden, ein Geschäftsmodell für das geplante Automotive-Center Südwestfalen (ACS) in Attendorn zu entwerfen und damit Antworten auf alle die Fragen zu geben, die derzeit noch offen sind.

Und das sind nicht wenige:

Wer soll Träger des ACS werden, wer mietet oder kauft die Hallen, wer bestimmt die Ausrichtung? Nur drei von einer Vielzahl offener Fragen, die aber schnellsten beantwortet werden sollen, denn eine Realisierung des Automotive-Centers scheint nur im Zusammenhang mit den Fördermitteln aus der Regionale 2013 realistisch.

Landrat Frank Beckehoff hatte zu Beginn des Jahres die Hoffnung geäußert, das Vorhaben noch bis zum Sommer zur Projektreife zu entwickeln. Denn Tempo tut not: In und um Lippstadt werden ebenfalls Bemühungen um ein Automotive-Center vorangetrieben, das allerdings den Schwerpunkt Fahrzeugelektronik haben soll.

Fest steht:

Über die Regionale wird sich nur eine Einrichtung fördern lassen. Agiplan wird also auch über eine Verknüpfung der beiden Forschungsschwerpunkte Blech (Südwestfalen) und Fahrzeugelektronik (Lippstadt) Gedanken machen müssen.

Agiplan ist ein Unternehmen, das sich mit Planung und Beratung in den Bereichen Produktion, Logistik und Projektmanagement beschäftigt. Die Referenzliste ist lang. Die Mühlheimer haben weltweit mit führenden Unternehmnen zusammengearbeitet. Ihnen wird zugetraut innerhalb von vier Wochen ein Geschäftsmodell für das ACS zu entwickeln.

Gunnar Steinbach



Kommentare
Aus dem Ressort
Retter ziehen Telefonstecker
Attendorn
Weil jemand auf der Attendorner Rettungswache Telefonstecker aus den Dosen gezogen hatte, musste die Leistelle in Olpe bei einem Ausfall der digitalen Alarmierung die Polizei mit einem Transportauftrag zur Wache schicken.
Verzögerungen bei Schulprojekten
Attendorn
Mängel in der Ausführung und fehlende Teile verzögern die Nutzung der Aula der Sonnenschule , die einen neuen Boden erhält, und die Inbetriebnahme des neuen Glasaufzugs im Rivius Gymnasium der Stadt Attendorn.
170 Schüler erwandern mehr als 6 200 Euro
Olpe.
„Let’s rock“, spielten die Nachwuchsbläser aus der sechsten Jahrgangsstufe am Mittwoch im Foyer der Sekundarschule Olpe. Ähnlich drahtig waren 170 Schüler aus sechs Klassen beim ersten Sponsorenwandertag der Sekundarschule zu Werke gegangen, die am Mittwoch nach der musikalischen Einstimmung durch...
Kein Ticket für Gesamtschüler
ÖPNV
Eltern von in den Nachbarkreis pendelnde Schülerinnen und Schüler sind sauer. Bei den Schülertickets gucken sie in die Röhre.
Pilotschulung zum Thema sexualisierte Gewalt
Prävention
Das Lehrerkollegium und alle weiteren Mitarbeiter des Attendorner St.-Ursula-Gymnasiums nahmen jetzt an einer Schulung zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt teil.
Fotos und Videos
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Streetbob-WM in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM
Einmarsch zur Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM