Das aktuelle Wetter Mülheim 0°C
Jugendkriminalität

Polizei ermittelt junge Intensivtäter nach Überfall an Mülheimer Haltestelle

26.06.2012 | 14:40 Uhr
Funktionen
Polizei ermittelt junge Intensivtäter nach Überfall an Mülheimer Haltestelle
Nach einem Überfall auf zwei 18-Jährige an der Straßenbahn-Haltestelle Aktienstraße hat die Polizei die vier vermeintlichen Täter ermittelt. Foto: Hayrettin Özcan

Mülheim.   Vier Teenager haben in der Nacht zu Dienstag an der Aktienstraße in Mülheim zwei 18-Jährige beraubt. Die Täter, die zwischen 15 und 17 Jahre alt sind, konnte die Polizei ermitteln. Drei von ihnen sind Intensivtäter und wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten der Polizei bekannt.

Obwohl sie noch recht jung sind, hat die Polizei drei Teenager aus Mülheim schon als „alte Bekannte“ eingestuft. Zusammen mit einem 16-Jährigen haben drei junge Intensivtäter in der Nacht zu Dienstag zwei 18-Jährige an der Straßenbahn-Haltestelle Aktienstraße in der Mülheimer Innenstadt abgezogen.

Wie die Polizei mitteilt, warteten die jungen Erwachsenen aus Mülheim und Oberhausen dort auf ihre Bahn. Die vier Teenager bedrängten die beiden 18-Jährigen, ohrfeigten sie und drohten ihnen weitere Schläge an. Derart eingeschüchtert, rückten die Gepeinigten zwei Smartphones, einen MP3-Player und ein Portemonnaie raus.

Nach dieser Attacke flüchteten die vier Räuber schließlich über die Sandstraße. Zwei von ihnen kamen aber nicht weit. Vor einem Café schnappte die Polizei einen 16- und einen 17-Jährigen, die als Täter wiedererkannt wurden. Auch einen Teil der Beute stellten die Beamten bei dem Duo sicher, das der Polizei bereits wegen diverser Körperverletzungs- und Eigentumsdelikte bekannt ist.

17-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wird der 17-jährige Täter dem Haftrichter vorgeführt, während sein 16 Jahre alter Komplize nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde. Zwischenzeitlich konnte die Ermittlungsgruppe Jugend der Polizei auch die Personalien der beiden noch flüchtigen Räuber ermitteln.

Auch hier handelt es sich um Mülheimer (15 und 16). Der 15-Jährige ist ebenfalls bereits wegen Körperverletzungs- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Aus dem Ressort
Verlorene Heimat gesucht
Klanglandschaften...
Die syrische Schauspielerin Amal Omran und die Musiker von Hesen Kanjowaren bei den „Klanglandschaften Mittelmeer und Afrika“ zu Gast.
Steigt Gelsenwasser bei RWW ein, spüren Kunden das kaum
Wirtschaft
Die Stadt könnte ihren Einfluss beim in Broich ansässigen Wasserversorger, der Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft (RWW), verlieren. Das...
Broich will weiter durchstarten
Stadtteil
Beim 20. Neujahrsempfang des Stadtteils: Immer mehr Vereine in Broich kooperieren, sie haben schon einiges erreicht. Zudem der Vorsitzende der...
Investition in Mülheimer Brandschutz
Sicherheit
Mehr als 36 Millionen Euro verbaut die Stadt Mülheim allein für Brandschutz, Klimatechnik und Trinkwasserinstallationen in den kommenden drei Jahren...
Mülheimer Kinderprinzen sind so smart wie echte Royals
Karneval
Noch über 50 Auftritte haben Josie Marie I. und Leon Maurice I. zu bewältigen. Sie sind längst Profis, bützen perfekt und treten ohne Angst auf.
Fotos und Videos
Heftiger Schneefall
Bildgalerie
Wintereinbruch
Mülheim gestern und heute
Bildgalerie
Zeitsprung
article
6811593
Polizei ermittelt junge Intensivtäter nach Überfall an Mülheimer Haltestelle
Polizei ermittelt junge Intensivtäter nach Überfall an Mülheimer Haltestelle
$description$
http://www.derwesten.de/wp/staedte/muelheim/polizei-ermittelt-junge-intensivtaeter-nach-ueberfall-an-muelheimer-haltestelle-id6811593.html
2012-06-26 14:40
Mülheim, EG Jugend,Polizei,Jugendkriminalität,Intensivtäter,Gewalt,Überfall, Aktienstraße, Körperverletzung
Mülheim