Das aktuelle Wetter Mülheim 17°C
Museum

Museumspädagogin verlässt Mülheim

18.06.2012 | 06:00 Uhr
Museumspädagogin verlässt Mülheim
Natalie Borlinghaus Foto: Roy Glisson

Mülheim. Das Kunstmuseum verabschiedet sich zum 31. August von seiner freien Mitarbeiterin Natalie Borlinghaus.

Seit 2009 ist sie für das Museum im Einsatz und hat gut drei Jahre unter der Leitung von Dr. Beate Reese gemeinsam mit Museumspädagoge Dr. Gerhard Ribbrock das Junge Kunstmuseum mit den Bereichen kulturelle Bildung und Vermittlung gezielt aufgebaut. Natalie Borlinghaus konzipierte und leitete viele Projekte für und mit jungen Menschen, Kindern, Jugendlichen. Darunter das Projekt „Young Art Experts “ oder „Er, Sie, Es - Ich und das Bild“ für Vorschulkinder. Sie pflegte auch enge Kooperationen zu den Mülheimer Schulen, bildete Arbeitsgemeinschaften und leitete Exkursionen für Kinder und Jugendliche.

Ab 1. September wird sie die stellvertretende Leitung der Jugendkunstschule Wanne-Eickel übernehmen. Dr. Reese freut sich für ihre Mitarbeiterin, bedauert aber den Abschied. „Mit Natalie Borlinghaus verlieren wir eine engagierte Mitarbeiterin, die junge Menschen und Besuchergruppen an die Kunst herangeführt hat.“ Derzeit führen Reese und Ribbrock Gespräche um die Nachfolge, damit Projekte weitergeführt und neu entwickelt werden können.

Von Kristina Mader


Kommentare
Aus dem Ressort
Fasten im Kopf: Sieben Wochen bewusst denken
Ostern
Sieben Wochen lang trafen sich Frauen und Männer in der evangelischen Ladenkirche, um unter dem Motto „Selber denken“ die Fastenzeit zu gestalten. Der Austausch brachte sie zu neuen Perspektiven, berichten sie im Gespräch.
Eltern sollten Mediensucht ihrer Kinder ernst nehmen
Mediensucht
Nächtelanges Zocken und kaum soziale Kontakte: Der Mülheimer Suchtexperte Hans-Jürgen Haak von der Ginko-Stiftung mahnt Eltern, die Mediensucht ihrer Sprösslinge ernst zu nehmen. "Viele Eltern haben immer noch keine Ahnung, wie Computer-Spiele funktionieren", sagt Haak im WAZ-Interview.
Partnerschaft von Mülheim und Oppeln seit 25 Jahren
Städtepartnerschaften
In diesem Jahr feiert die Städtepartnerschaft von Mülheim und Oppeln (Polen) ihren 25. Geburtstag. Adam Wagemann, Leiter des Mülheimer „Kompetenzteams Oppeln“, freut sich auf das Jubiläumsjahr. Er lässt die Städtepartnerschaft Revue passieren.
An Ostern sind die Osterglocken dieses Jahr schon verblüht
Natur
Durch den milden Winter ist die Natur weiter als gewöhnlich – und nicht nur die Narzissen sind längst verblüht. Im Gespräch erklärt Gärtnermeister Christof Rumbau, was zurzeit im Garten zu tun ist – und was man besser lassen sollte.
Der jüngste Ratskandidat in NRW ist sehr pragmatisch
Kommunalwahlen
Gestatten, Vogelsang, Jan Vogelsang, 18 Jahre alt. Der Schüler hat gute Chancen, bald für die SPD im Mülheimer Stadtrat zu sitzen. Der Hannelore-Kraft-Wahlkampf 2010 hat ihn politisiert. Doch Jan Vogelsang will nicht die Welt verbessern. Für ihn ist Politik: das Management der Mehrheitsfindung.
Sollte es Anwohner-Parkplätze geben?
Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

Die Klagen von Anwohnern, die morgens, mittags, und vor allem abends in ihren Wohnquartieren nach einem Parkplatz suchen, verstummen nicht. Gerade in der Altstadt wird das Problem zeitweise als massiv empfunden. Was meinen Sie, sollte es Anwohner-Parkplätze in Mülheim geben?

 
Fotos und Videos
Verpuffung am Rhein-Ruhr-Zentrum
Bildgalerie
Großeinsatz
Neubau Gymnasium Broich
Bildgalerie
Schule
Abiparty in Mülheim
Bildgalerie
Party
medl-Nacht der Sieger
Bildgalerie
Sportshow